22. Mai 2024

Kinderkleider- und Spielzeugbörse in Picard

PICARD. Der Karnevalsverein „de Picarda Fräsch“ e.V. veranstaltet am Sonntag, den 26.05.2024, in der Zeit von 13.00 bis 16.00 Uhr eine Kinderkleider- und Spielzeugbörse in der Mehrzweckhalle Picard. Angeboten werden gut erhaltene Kinderkleidung bis Größe 176 und Spielzeuge.Schwangere erhalten bei Vorlage ihres Mutterpasses bereits Eintritt ab 12.30 Uhr. Wir freuen uns über Ihren Besuch! cs
- » Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Pressemitteilung


 

 

Was historisch an einem 23. Mai geschehen ist...

0844 – Laut der gefälschten Urkunde Privilegio de los Votos besiegt Ramiro I., König von Asturien, den Emir Abd ar-Rahman II. in der Schlacht von Clavijo, die wahr­schein­lich nie stattgefunden hat. 1754 – Im Alter von 31 Jahren stirbt die Schrift­stellerin Sophie Eleonore Walther, die Ehren­mitglied mehrerer Sprach­gesell­schaften war. 1829 – Der Orgel- und Klavierbauer Cyrill Demian erhält in Wien zusammen mit seinen Söhnen Karl und Guido ein Patent für die Erfindung des Akkordeons. 1924 – In Bamberg kommt der Kirchen­kritiker Karlheinz Deschner (Kriminal­geschichte des Christentums) zur Welt. 1934 – Das Verbrecherduo Bonnie Parker und Clyde Barrow wird im US-Bundes­staat Louisiana in einen Hinter­halt gelockt und erschossen.

 

 

Was historisch an einem 24. Mai geschehen ist...

1814 – Nach dem Sturz Napoleons kehrt Papst Pius VII. in den seit 1809 von Frank­reich besetzten Kirchen­staat zurück. 1844 – Samuel F. B. Morse sendet von Washington nach Baltimore die erste elektrische Nachricht mit Hilfe seines Schreib­telegrafen. 1899 – Suzanne Lenglen (Bild), mit 12 Einzel­titeln in Grand-Slam-Turnieren eine der erfolgreichen Tennisspielerinnen der 1920er Jahre, wird in Paris geboren. 1964 – Bei einer Massen­panik während eines Fußball­länder­spiels im National­stadion von Lima kommen etwa 350 Menschen ums Leben. 1974 – Der US-amerikanische Bandleader, Jazz­pianist und Komponist Duke Ellington (Mood Indigo, It Don’t Mean a Thing (If It Ain’t Got That Swing), Take the “A” Train) stirbt.

 


 

 

 

19. Mai 2024

Apropos Pfingsten

Pfingsten ist ein wichtiges christliches Fest, das jedes Jahr am 50. Tag nach Ostern gefeiert wird. Der Name "Pfingsten" leitet sich vom griechischen Wort "Pentekoste" ab, was "der fünfzigste Tag" bedeutet. Pfingsten erinnert dabei an das Ereignis, das im Neuen Testament der Bibel im Buch der Apostelgeschichte (Kapitel 2) beschrieben wird. Es wird berichtet, dass der Heilige Geist auf die Jünger Jesu herabkam, während sie in Jerusalem versammelt waren. Dieses Ereignis wird als die Geburtsstunde der christlichen Kirche angesehen, weil die Jünger nach der Ausgießung des Heiligen Geistes begannen, in verschiedenen Sprachen zu sprechen und die Botschaft Jesu zu verbreiten.
Pfingsten betont die Rolle des Heiligen Geistes in der christlichen Theologie. Der Heilige Geist gilt als die dritte Person der Heiligen Dreifaltigkeit (neben Gott Vater und Jesus Christus, dem Sohn). Er wird als Quelle von Kraft, Trost und Führung für die Gläubigen angesehen. Mit Pfingsten wird die Mission der ...
» Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Rodena-Religion


 

Kinderkleider- und Spielzeugbörse in Picard

PICARD. Der Karnevalsverein „de Picarda Fräsch“ e.V. veranstaltet am Sonntag, den 26.05.2024, in der Zeit von 13.00 bis 16.00 Uhr eine Kinderkleider- und Spielzeugbörse in der Mehrzweckhalle Picard. Angeboten werden gut erhaltene Kinderkleidung bis Größe 176 und Spielzeuge.Schwangere erhalten bei Vorlage ihres Mutterpasses bereits Eintritt ab 12.30 Uhr. Wir freuen uns über Ihren Besuch! cs 

» Beitrag anzeigen

Apropos Pfingsten

Pfingsten ist ein wichtiges christliches Fest, das jedes Jahr am 50. Tag nach Ostern gefeiert wird. Der Name "Pfingsten" leitet sich vom griechischen Wort "Pentekoste" ab, was "der fünfzigste Tag" bedeutet. Pfingsten erinnert dabei an das Ereignis, das im Neuen Testament der Bibel im Buch der Apostelgeschichte (Kapitel 2) beschrieben wird. Es wird berichtet, dass der Heilige Geist auf die Jünger Jesu herabkam, während sie in Jerusalem versammelt waren. Dieses Ereignis wird als die Geburtsstunde der christlichen Kirche angesehen, weil die Jünger nach der Ausgießung des Heiligen Geistes begannen, in verschiedenen Sprachen zu sprechen und die Botschaft Jesu zu verbreiten.
 Pfingsten betont die Rolle des Heiligen Geistes in der christlichen Theologie. Der Heilige Geist gilt als die dritte Person der Heiligen Dreifaltigkeit (neben Gott Vater und Jesus Christus, dem Sohn). Er wird als Quelle von Kraft, Trost und Führung für die Gläubigen angesehen. Mit Pfingsten wird die Mission der  ...  

» Beitrag anzeigen

28.+29.6. Parkfest im Rodener Volkspark

Das Programm des Parkfests am 28.+29.6. im Rodener Volkspark bietet an beiden Abenden tolle Bands. Samstags wird es ein ansprechendes Familienprogramm mittags geben, bevor ab 19 Uhr im Volkspark musikalisch eingeheizt wird. ...  
» Beitrag anzeigen

Besuch im Historischen Museum Wallerfangen

Der Vorstand des Verbandes der heimatkundlich-historischen Vereine Saarlouis (VHVS) traf sich zur ersten Sitzung nach der Neuwahl im Historischen Museum Wallerfangen. Der frühere Landrat Dr. Peter Winter begrüßte die Vorstandsmitglieder und führte durch die mit viel Kompetenz und Liebe zum Detail gestaltete Ausstellung. Der Verein für Heimatforschung Wallerfangen betreut das Museum, welches in einem ehemaligen Schulgebäude, einem Teil des denkmalgeschützten Ensembles „Adolphshöhe“, untergebracht ist. Neben verschiedenen Wechselausstellungen zeigt das im Jahre 2015 neu gestaltete Museum eine umfassende ständige Ausstellung, beginnend von der Besiedlung der Region in der Steinzeit ...  
» Beitrag anzeigen





Ihr Fachhändler in Dillingen/Saar. Bei uns sind Sie richtig, wenn´s um SAMSUNG-Farblaserdrucker geht. TOP-Qualität seit über 10 Jahren.


Meditation lernen? Anneliese Christine Herrmann bietet entsprechende Kurse im Geistlichen Zentrum, Püttlingen und im Karmelitenkloster Springiersbach, Bengel, an. Mehr Infos

 

▲ nach oben


 

Zusammen für Vielfalt

Zusammen für Vielfalt. Gemeinsam ein Zeichen setzen - für eine offene, die Würde des Einzelnen achtende Gesellschaft! Dazu rufen die Schülervertretungen der drei Saarlouiser Gymnasien außer allen Schüler*innen, deren Erziehungsberechtigten und Lehrenden, auch über die Landkreisgrenzen hinaus alle auf, die sich für eine demokratische und vielfältige Gesellschaft einsetzen wollen: Kommt mit uns nach Saarlouis! Fertigt Plakate und Banner an, die unser Anliegen zum Ausdruck bringen! Überzeugt eure Freund*innen, Familien und Bekannten davon, dass es klasse ist, Teil dieser Bewegung zu sein! Mit eurer Beteiligung wird diese Aktion ein großes Fest, auf dem wir den Optimismus feiern und unsere Mitmenschen mitreißen!

Wir wollen mit unseren Idealen und Wünschen für ein lebenswertes Heute und Morgen sichtbar werden, denn wir wachsen nicht erst zu mündigen Bürger*innen heran, sondern sind es schon! Ganz besonders geht es uns darum, FÜR etwas einzustehen, anstelle uns gegen etwas zu richten. Die Bewahrung des Guten und die Verän­derung zum Besseren bedürfen einer positiven, lebensbejahenden Grundhaltung. Wir wollen eine Haltung zum Ausdruck bringen, an der sich unserer Meinung nach, genauso wie jeder Einzelne auch jeder gesellschaftliche und politische Akteur messen lassen muss. Die Kundgebung wird stattfinden in Saarlouis am Mittwoch, den 29.05., 17:00 Uhr bei der Vauban-Insel (Ravelin V) mit anschließendem Umzug durch die Innenstadt. Wir wollen fröhlich, bunt und laut sein. Wir werden Reden halten und Musik machen und alle davon überzeugen, dass es sich lohnt, sich ZUSAMMEN FÜR die bunte VIELFALT einzusetzen! Euer Aktionskomitee “Zusammen für Vielfalt” (mpg sls)

» Beitrag anzeigen

𝟻x𝟷𝟷 ᴘɪᴄᴀʀᴅᴀ ғʀäsᴄʜ

Am vergangenen Samstag standen 5x11 Jahre der Picarda Fräsch an. Herzlichen Glückwunsch! (pf/red) ...  
» Beitrag anzeigen

Saarlouis, ein Strahl der Sonne

Eintauchen in die faszinierende Geschichte von Saarlouis mit der Barocco-Royal-Company! Unter dem Motto "Saarlouis, ein Strahl der Sonne" entführt die Company alle Interessierten in vergangene Zeiten. Erleben Sie die neuesten Geschichten vom Hofe und lassen Sie sich vom König höchstpersönlich (Norbert Güthler-Tyarks zu Zissenhausen) durch die Veranstaltung führen, begleitet von Teilen des Hofstaates.
 
 📅 Termin: Sonntag, 26. Mai 2024, 15:00 Uhr
 
 📍 Treffpunkt: Rathaus in Saarlouis
 
 💰 Gebühr: Kostenfrei
 
 📝 Anmeldung: Tourist-Info Saarlouis, 06831 444449 ...  
» Beitrag anzeigen

TSV FORD Saarlouis Steinrausch Fraulautern - neuer Vorstand

Ins neu eröffnete Clubheim, Matchpoint, wurden die Mitglieder des TSV FORD Saarlouis Steinrausch Fraulautern 1878 e.V. am 05.05.2024; 17 Uhr geladen. Dieses war durch das rege Interesse vieler Mitglieder gut gefüllt, die neuen Pächter hatten zugleich Gelegenheit, sich und ihre Pläne für das laufende Jahr mit vielen interessanten Veranstaltungen vorzustellen. Der 1. Vorsitzende, Andreas Julien, zeigte in den Eingangsworten die Freude über die Übernahme des Clubheims durch Toni und Andreas, deren Einstieg bereits vor einigen Wochen gebührend gefeiert wurde. Julien begrüßt neben allen anderen anwesenden Vereinsmitgliedern die ehemaligen Vorsitzenden der übernommenen/verschmolzenen Vereine, Hermann Meffert und Johannes Ney, außerdem betont er die Wichtigkeit des Turngaus und stellt die dort in verschiedenen Positionen tätigen Menschen unseres Vereins vor: Fredi Schleich, Dieter Bund, Jörg Seitz, und sich selbst natürlich. Besonders begrüßt Julien ein Urgestein des Vereins, ...  

» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

Rodener Tage 2024

Und wir sind sicher: es wird wieder eine tolle Zeit! ...  
» Beitrag anzeigen

Heimatkundler leisten wichtige Arbeit für die Nachwelt

Der Verband der heimatkundlichen-historischen Vereine Saarlouis feierte im Rahmen einer Ausstellung sein 10-jähriges Jubiläum im Theater am Ring mit mehr als 100 Gästen. Gleichzeitig fand die Mitgliederversammlung statt. „Vor 10 Jahren gründeten wir mit acht Vereinen und insgesamt 900 Mitgliedern den Verband für heimatkundlich-historische Vereine Saarlouis und heute zählen wir rund 1100 Mitglieder“, sagte Vorsitzender Michael Hoen. Dies sei ein Beleg dafür, dass die Heimatkunde in Saarlouis gut Fahrt aufgenommen habe. Neben der beachtlichen Zahl an Gästen begrüßte Hoen die Saarlouiser Verwaltungsspitze, die acht verbandsangehörigen Vereine sowie Mitglieder aus dem saarländischen Landtag, dem Kreistag und dem Stadtrat. Sein weiterer Gruß galt Michael Sander, Präsident des Landesverbandes der historisch-kulturellen Vereine des Saarlandes sowie den zahlreich erschienenen Vertreter*innen der Vereinigung für Heimatkunde im Landkreis Saarlouis, der Stadtverbände für Kult ...  

» Beitrag anzeigen

Saarlouiser Woche: Eine Woche für ganz Saarlouis!

Die Saarlouiser Woche kehrt zurück, und mit ihr kommt ein reichhaltiges Programm, das der traditionellen Veranstaltungsreihe voll und ganz gerecht wird: Eine Woche, die ganz Saarlouis gewidmet ist, eine Woche für die Bürger! Vom 24. Mai bis zum 2. Juni 2024. Die Rodener Tage beginnen am 24. Mai auf dem Marktplatz in Roden, wie üblich finden sie am Freitag und Samstag statt. Am Freitag wird die Veranstaltung offiziell um 19.30 Uhr mit dem Fassanstich durch den Oberbürgermeister Peter Demmer eröffnet. Samstags findet dann von 14 bis 19 Uhr das Kinderspielfest auf dem Spielplatz „An der Kapellenmühle“ in Lisdorf statt und auch am Sonntag lohnt sich ein Besuch auf dem Lisdorfer Dorfpl ...  
» Beitrag anzeigen

Programm Familienaktionstag, 28.5.2024, Großer Markt

Spaß und Information durch Kreativaktionen und Vorführungen der Hilfsdienste, zahlreicher sozialer Einrichtungen und des Lokalen Bündnisses für Familie. In der Bühnenshow werden DocCroc und Yoyo aus der Serie SimsalaGrimm mit den Kids die Märchenwelten entdecken.
 09.30 Uhr Eröffnung durch Oberbürgermeister Peter Demmer und anschließende Spendenübergabe der Einnahmen des letzten Jahres an die Institutionen: „KleeBlatt Saar e.V.“ und „ASB - Der Wünschewagen“.
 10.00 – 10.20 Uhr Bühnenshow „SimsalaGrimm“
 10.20 - 10.50 Uhr Marion Ritz Valentin „Liederhexe“
 10.50 – 11.10 Uhr Bühnenshow „SimsalaGrimm“
 11.15 – 11.45 Uhr Ritz Valentin (Walking-Act ~ Rattenf ...  
» Beitrag anzeigen






 

▲ nach oben


 

Terminhinweis: Frieden und Gerechtigkeit im Nahen Osten.

Vortrag und Diskussion mit Dr. Oren Osterer zur Geschichte des Nah-Ost-Konflikts von 1920 bis heute.  Donnerstag, 23. Mai 2024, Beginn 18:30 Uhr, Saarbrücken, Großer Saal im vhs-Zentrum.
 Der Hintergrund: Mit dem 7.10.2023 kam es zu einer neuen Eskalation im Nah-Ost-Konflikt. Der brutale Angriff der palästinensischen Hamas auf das benachbarte Israel war an Bestialität und Menschenverachtung nicht zu überbieten und ist seit 1945 einmalig. Doch wie konnte es zu dieser Eskalation kommen? Unser Referent gibt einen historischen Abriss eines Konfliktes, bei dem es um weit mehr als unterschiedliche Religionen und Kulturen geht. Beleuchtet wird die Zeit nach dem 1. Weltkrieg, die des Nationalso ...  
» Beitrag anzeigen

Kurzbetrachtung zum Tag der Arbeit

Der 1. Mai, auch bekannt als Tag der Arbeit, ist ein bedeutsamer Feiertag in der Geschichte der Arbeiterbewegung, nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Dieser Tag ist tief in den historischen Kämpfen der Arbeiterklasse verwurzelt und hat im Laufe der Jahre verschiedene Bedeutungen und Manifestationen angenommen.
 Die Ursprünge des 1. Mai als Tag der Arbeiterbewegung reichen bis ins späte 19. Jahrhundert zurück. Die Wahl des Datums geht auf die Haymarket-Aufstände in Chicago im Jahr 1886 zurück, bei denen Arbeiter für den Achtstundentag demonstrierten. Diese Ereignisse führten zu einer internationalen Solidarität unter Arbeitern und der Proklamation des 1. Mai als internationalen Kampftag der Arbeiterklasse auf dem Zweiten Internationalen Sozialistenkongress in Paris 1889. In Deutschland fand der 1. Mai 1890 seine erste offizielle Begehung als Tag der Arbeiterbewegung. Dieser Tag wurde von der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands und den freien Gewerkschaften organisi ...  

» Beitrag anzeigen

Beaumaraiser Heimatkundler wählen Vorstand

Der Verein für Mundart und Geschichte Beaumarais wählte in seiner jüngsten Mitgliederversammlung im Dorfhaus Beaumarais einen neuen Vorstand und blickte optimistisch in die Zukunft.Der bisherige Vorsitzende, Jürgen Baus, wurde in seinem Amt bestätigt. Er wird weiterhin die Geschicke des Vereins lenken und ist zudem verantwortlich für die Pressearbeit. Heinrich Pütz, der seit Gründung des Vereins im Jahre 2008, das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden innehatte, wurde einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Die Versammlung würdigte seine herausragende Arbeit und sein großes Engagement in den letzten 15 Jahren. Wolfgang Weiler übernimmt Pütz‘ Aufgaben als stellvertretender V ...  
» Beitrag anzeigen

Die Architektenkammer des Saarlandes fordert, den Abriss des Finanzamtes zu begründen und einen Ideenwettbewerb auszuschreiben

Nachdem der Denkmalschutz für das Finanzamt in Saarbrücken ausgehebelt wurde, forciert die saarländische Landesregierung dessen Abriss. Die Architektenkammer des Saarlandes fordert, diesen Schritt zu begründen. Kammerpräsident Alexander Schwehm: „Der Fokus aller Bauaufgaben im Saarland liegt auf dem Bauen im Bestand. Durch den Erhalt des Bestandes lässt sich die darin gebundene graue Energie nutzen, wodurch CO2-Emissionen massiv eingespart werden. Auch ein Teilrückbau wäre vorstellbar. Doch ob Abriss oder Teilrückbau, diese Schritte müssen begründet und mit aussagekräftigen Gutachten belegt sein.“ Einer Büronutzung an dieser exponierten Innenstadtlage steht die Architektenkammer kritisch gegenüber. „In Zeiten der vermehrten Homeoffice-Nutzung und leerstehender Bürogebäude wäre es kurzsichtig, einen Investor ein Bürogebäude bauen zu lassen“, so Schwehm. Gleichzeitig bietet er eine zukunftsfähige Kompromisslösung: „Bleibt die Entscheidung des Ministerrates beim Abriss des Finanzamtes, muss dieser jedoch als Chance für die Saarbrücker Innenstadt verstanden werden - zum Beispiel als Standort für bezahlbaren Wohnraum“, appelliert Alexander Schwehm. Aus ökologischer, ökonomischer und stadtplanerischer Sicht plädiert er, einen interdisziplinären Ideenwettbewerb für Architekten und Architektinnen auszuschreiben. Das Ergebnis des Ideenwettbewerbs bildet die Vorgabe für eine Konzeptvergabe. Mit dem Instrument der Konzeptvergabe soll ein Investor gefunden werden, der Land, Stadt und Bürgern einen Mehrwert bietet. AdS 

» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

Historisches in der Region: Emilianus-Stollen

Eigentlich Aemilianus-Stollen. Der Stollen gehört zu einem weitläufigeren römischen Kupferbergwerks am Steilhang des Saargaus, dort im Ortsteil St. Barbara der Gemeinde Wallerfangen. Der Eingang ist rund 150 Meter von der Hauptstraße entfernt. Der antike Aemilianus-Stollen gilt als das einzige direkte Zeugnis untertägigen Bergbaus in Mitteleuropa aus der Römerzeit. Der Stollen ist aber nicht das älteste untertägige Bergwerk in Mitteleuropa. Ab dem 5. Jahrtausend v. Chr. gab es hier schon untertägigen Bergbau auf Feuerstein und Kupfermineralien. Der Name des Stollens stammt von der in Stein gehauenen Inschrift, die sich am Stolleneingang und als Abguss im Wallerfanger Museum befindet ...  
» Beitrag anzeigen

Karlsberg Braunacht 2024

Bei der Karlsberg Braunacht in Saarlouis am 11. Mai werden die Zapfhähne nicht stillstehen: Los geht‘s ab 16 Uhr auf dem Kleinen Markt mit dem offiziellen Fassanstich. Anschließend erwartet die Besucher ein vielfältiges Programm rund um das Thema Bier und jede Menge handgemachte Musik. Hier kommen Musik-Fans garantiert auf ihre Kosten: Auf dem Kleinen Markt spielt die Band Roastbeat. Und wenn auf dem Kleinen Markt um 20 Uhr die Verstärker ausgehen, dann geht’s in der Saarlouiser Gastronomie erst richtig los: Bis in die späten Abendstunden wird hier gefeiert – mit Live-Musik und den drei neuen Karlsberg-Bieren. Mit dabei sind diese 15 Gaststätten: Black Out, Zum Humpen, Blondes, 7. Himmel, Tagesbar, Heart Bar, Vauban Insel, Aramis, Little Italy, Kalinksi, Le Copain, Stadtschenke, Dublin, Irish Pub und Elements Club.

Brauerinnen und Brauer sind stolz auf drei neue Bierspezialitäten
In diesem Jahr präsentieren die Homburger Brauerinnen und Brauer wieder exklusiv beim Braunacht-Event drei leckere Spezialitäten-Biere. Mit Begeisterung gebraut haben sie ein
„Frisches Märzen“, ein „Hopfiges Weizen“ und ein „Kräftiges Stout“, die sie an diesem Tag exklusiv ausschenken und die es sonst nicht zu kaufen gibt. Die Besucher der Braunacht stimmen auch in diesem Jahr wieder für ihr Lieblingsbier ab, und das Gewinnerbier wird im nächsten Jahr einen Auftritt im Portfolio der Marke Karlsberg bekommen. sls

» Beitrag anzeigen

50 Jahrfeier des Losheimer Stausees am 28.4.2024. Seespass mit Dibbelabbes und Lyonerpfanne.

Diesen Sonntag feiert der Losheimer Stausee seinen 50. Geburtstag mit einer großen Jubiläumsveranstaltung, zu der der Eigenbetrieb Touristik, Freizeit und Kultur sowie das Gremium "50 Jahre Stausee" der Gemeinde alle Losheimerinnen und Losheimer samt Familien und Freunden herzlich einladen. Das Fest findet im großen Festzelt und der umliegenden Gegend statt, wo ein buntes Programm mit Musik und kulinarischen Angeboten auf die Gäste wartet.
 Im Festzelt beginnt der Tag um 10:15 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst, musikalisch begleitet vom Musikverein Losheim. Nach der offiziellen Begrüßung um 11:00 Uhr gibt es ein vielfältiges Speisen- und Getränkeangebot, einschließlich Créma ...  
» Beitrag anzeigen

Stadtratswahlen dóómóls und heute

Am 9.6.2024 kandidieren nicht nur Marc Speicher, Florian Schäfer, Carsten Becker und Gudrun Bierbrauer-Haupenthal um das Amt des Oberbürgermeisters, sondern es geht auch um einen neuen Stadtrat. Ebenso wie im Jahr 1926 (Bild: Ausschnitt der Saarzeitung, 1926). Damals war Dr. Johann Josef Latz  (* 1. Juli 1890; † 27. November 1963) Bürgermeister. Insg. vom 25.10.1920 – 1936, zum Schluss nach Versetzung in Sulzbach/Saar (11.1.1936). Historisch Interessierten ist Latz sicherlich ein Begriff. So war er der Herausgeber des in Erstauflage zum 250-jährigen Bestehen der Stadt erschienenen Geschichtsbuches „Saarlouis 1680 – 1930“ und Mitinitiator der Gewerbeausstellung in der Graf-Werde ...  
» Beitrag anzeigen




Ferienkurse und -vorträge aus den Bereichen Heimatkunde, Heimatforschungen, Theologie, Interkulturelle Kooperation; teilweise in Kooperation mit der Stadt Saarlouis, RFN und anderen Vereinen/Organisationen.

IMMOBILIENANGEBOT SAARLOUIS-RODEN // LORISSTRASSE 70 - 7-Familienwohnhaus Saarlouis- Roden, Lorisstraße 70 (Stand 06/2016) KFW 55 Effizienzhaus (Wohnungen im Untergeschoss, Erdgeschoss, 1. Obergeschoss und Dachgeschoss). Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen die Bau- und Leistungsbeschreibung unseres oben genannten Objektes vor. Sie werden feststellen, dass diese serienmäßig sehr umfangreich ausgestattet sind. Die Wohnungen erfüllen die Anforderungen der ... mehr

 

▲ nach oben


 

Ausweitung Bildungsurlaub

Beschäftigte im Saarland haben künftig Anspruch auf fünf Tage bezahlten Bildungsurlaub im Jahr, ohne dafür zusätzlich Erholungsurlaub nehmen zu müssen. Unter die Neuregelungen fallen auch Fortbildungen im Ehrenamt. Bisher hatten Arbeitnehmer erst nach einem Jahr Betriebsangehörigkeit und nur dann Anspruch auf mehr als zwei Tage Bildungsurlaub, wenn eigener Erholungsurlaub eingebracht wurde.

Die SPD setzte die Neuregelung heute im Landtag durch, CDU und AfD stimmten dagegen, begründet durch die weitere Belastung des Wirtschaftsstandortes Saarland durch diese Regelung. Interessante Angebote für einen Bildungsurlaub bieten die Volkshochschulen im Kreis Saarlouis. re

» Beitrag anzeigen

Altersbilder: neu denken - Gesprächsreihe mit Barbara Wackernagel-Jacobs und Gästen

Im Rahmen der Reihe „Aktiv älter werden... Kurse und Veranstaltungen - auch für zukünftige Seniorinnen und Senioren“ bieten die Kreisstadt Saarlouis –Seniorenmoderatorin und die vhs eine neue Talkreihe an. Der dritte Termin dieser Reihe findet am Mittwoch, den 15. Mai 2024 von 19.00 – 21.00 Uhr im Theater am Ring / Dachgarten in Saarlouis statt. Die Moderation übernimmt Barbara Wackernagel-Jacobs Ministerin a.D. Diese Gesprächsreihe mit Anregungen und neuen Ideen zum Älterwerden vermittelt einem positiven Blick auf das Älterwerden mit interessanten Persönlichkeiten. Am dritten Termin wird Ingrid Peters, 70, unsere Klischees vom Alter ‚irritieren‘ und vom Älterwerden auf offener Bühne erzählen. 1976 hat die Sängerin aus dem Saarland ihre erste Schallplatte aufgenommen. Sie wurde in Deutschland und weltweit bekannt, gewann die Goldene Europa, machte beim Eurovision Song Contest mit, beim Seoul-Song-Festival in Südkorea und in einer Silvestershow in Peking, stand 1983 in der ZDF Hitparade auf Platz eins und erhielt 2007 den saarländischen Verdienstorden. Sie liebt Bühnenauftritte mit Live Bands, schrieb viele Texte selbst. Nach dem Rückzug aus dem Showgeschäft im Jahr 2016 wurde sie vom Saarländischen Staatstheater entdeckt und steht dort immer wieder auf der Bühne. Teilnahmegebühr: keine. Weitere Infos und Anmeldung bis 13. Mai: vhs Saarlouis, Tel. 06831 6 98 90 30, vhs-saarlouis.de. sot 

» Beitrag anzeigen

Ford Saarlouis - vom lauten Vorzeigeprojekt zum stillen Abgesang

Ende April 2024 verlassen 250 das Ford-Werk Saarlouis. 800 Arbeiter haben sich bislang entschieden, im Standort weiterarbeiten zu wollen. 3.500 Arbeiter müssen sich noch bis spätestens den 8. Mai 2024 entscheiden. 
 
 Seit vielen Jahren litten die Arbeitnehmer und ihre Familien am Saarlouiser Fordstandort nun schon unter unklaren Zukunftsperspektiven – klar war nur der Stopp der Autoproduktion 2025 am Standort. Nach dem Wegfallen einer kompletten Schicht bangten die verbliebenen Arbeitnehmer und Zulieferer über anderthalb Jahren in der Hoffnung auf einen ominösen, nicht-nennbaren, geheimnisvollen Investor. Es folgten Detroitreise, weitere Durchhalteparolen, die in der utopischen Aussag ...  
» Beitrag anzeigen

Rund um Taschenuhren

Eine Taschenuhr ist eine tragbare Uhr, die entworfen wurde, um in einer Tasche getragen zu werden, typischerweise an einer Kette befestigt, die oft an der Kleidung, wie der Weste, befestigt wird. Diese Uhrenform war besonders vom 16. bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts beliebt, bevor die Armbanduhren allgemein üblich wurden. Taschenuhren sind nicht nur Zeitmesser, sondern waren auch ein Statussymbol und ein Stück Handwerkskunst. Sie verfügen über ein Gehäuse, das das Uhrwerk schützt, und können aus einer Vielzahl von Materialien gefertigt sein, darunter Gold, Silber und andere Metalle. Das Zifferblatt der Uhr ist oft mit einer Abdeckung geschützt, die aufgeklappt werden kann, um die  ...  
» Beitrag anzeigen

 

 

Historische Impressionen rund um Roden

 

▲ nach oben


 

Zentralen Maiveranstaltung des DGB

Die DGB im Saarland lädt zu seiner zentralen Maiveranstaltung ein: Zentrale Maiveranstaltung in Saarbrücken mit Ralf Reinstädtler und Timo Ahr. Am 1. Mai Demo (11 Uhr Tbilisser Platz) und Kundgebung (12 Uhr Schlossplatz). Der Deutsche Gewerkschaftsbund stellt seinen Aufruf zum 1. Mai in diesem Jahr unter das Motto: "Mehr Lohn, mehr Freizeit, mehr Sicherheit, mehr Demokratie". Damit nennen wir vier Kernversprechen der Gewerkschaften und geben Antworten auf die zunehmende Verunsicherung in der Gesellschaft. Alle vier Ziele – mehr Lohn, Freizeit, Sicherheit und Demokratie – erreichen wir als Gesellschaft am besten mit starken Tarifverträgen. Es braucht die Tarifwende jetzt, denn Tarifverträge bedeuten mehr Lohn, mehr Freizeit, mehr Sicherheit und stärken damit auch die Demokratie, weil sie Verteilungskämpfe verhindern.


11:00 Uhr: Demozug ab Tbilisser Platz (Platz vor dem Staatstheater), begleitet von "Samba Balawaa", ab 12:00 Uhr: Kundgebung am Saarbrücker Schloss

Begrüßung und Eröffnung durch Alexander Jost, Referent der Bezirksleitung DGB Rheinland-Pfalz / Saarland. Mairedner: Ralf Reinstädtler, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Industriegewerkschaft Metall und Timo Ahr, stellvertretender Vorsitzender DGB Rheinland-Pfalz / Saarland.
Im Anschluss an die Redebeiträge findet auf dem Schlossplatz unser Familienfest mit Unterhaltung und Kinderanimation statt. Es gibt eine Jugend-Lounge, Essens- und Getränkestände, Infos von befreundeten Organisationen, für die Kleinsten eine Hüpfburg und Kinderbelustigung. Musik: DJ Fantomas, DGB

» Beitrag anzeigen

Pessach-Fest beginnt heute

Das Pessach-Fest, auch bekannt als Passah, ist ein zentrales Fest im Judentum, das an den Auszug der Israeliten aus der ägyptischen Sklaverei erinnert, wie in der Bibel im Buch Exodus beschrieben. Es ist eines der bedeutendsten religiösen Feste im jüdischen Kalender und wird besonders durch das Seder-Mahl am ersten Abend (in Israel) bzw. an den ersten beiden Abenden (außerhalb Israels) geprägt. Während des Seders werden Geschichten erzählt, Lieder gesungen und spezielle Speisen gegessen, die an die Leiden und die Befreiung der Israeliten erinnern. Pessach beginnt am 15. Tag des jüdischen Monats Nissan und dauert sieben Tage in Israel bzw. acht Tage in der Diaspora. Dieses Jahr beginnt Pessach am Abend des 22. Aprils und endet am Abend des 29. Aprils.
 
 Einige Riten / Rituale während des Pessach-Festes:
 
 1. Vor Pessach entfernen jüdische Familien sämtliches Chametz (gesäuertes Brot und andere fermentierte Getreideprodukte) aus ihren Häusern. Dies symbolisiert die Eile, m ...  

» Beitrag anzeigen

50 Jahre Stausee Losheim, 28. April 1974 - 2024

Der Losheimer Stausee befindet sich in der idyllischen Region des Saarlandes, nahe der Gemeinde Losheim am See. Dieser künstlich angelegte See ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel für Naturfreunde und Erholungssuchende, sondern spielt auch eine wichtige Rolle in der regionalen Wasserversorgung und Freizeitgestaltung.
 Der Stausee wurde in den 1970er Jahren erbaut, um die Wasserversorgung der umliegenden Gemeinden sicherzustellen. Der offizielle Startschuss fällt auf den 28. April 1974. Mit einem Fassungsvermögen von etwa 2 Millionen Kubikmetern Wasser erstreckt sich der See über eine Fläche von etwa 31 Hektar. Der Bau des Stausees war ein bedeutendes Projekt für die Region und hat seitdem die Landschaft geprägt. Der Losheimer Stausee zieht jährlich Tausende von Besuchern an, die die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten schätzen. Die Region bietet zahlreiche Wanderwege, die durch die umliegende Waldlandschaft führen und atemberaubende Ausblicke auf das Wasser bieten. Radf ...  

» Beitrag anzeigen

Kinderkleider- und Spielzeugbörse in Picard

PICARD. Der Karnevalsverein „de Picarda Fräsch“ e.V. veranstaltet am Sonntag, den 26.05.2024, in der Zeit von 13.00 bis 16.00 Uhr eine Kinderkleider- und Spielzeugbörse in der Mehrzweckhalle Picard. Angeboten werden gut erhaltene Kinderkleidung bis Größe 176 und Spielzeuge.

Schwangere erhalten bei Vorlage ihres Mutterpasses bereits Eintritt ab 12.30 Uhr. Die Tischgebühr für Verkäufer beträgt 10 Euro ohne Kuchen oder 5 Euro mit Kuchen/ pro Tisch. Anmeldungen werden ab sofort bei Astrid Graus unter 0173/2075384 oder ag@de-picarda-fraesch.de entgegen genommen. Wir freuen uns über Ihren Besuch! cs

» Beitrag anzeigen

 

 

Luftaufnahmen Rodens

 

▲ nach oben


 

Hexen- und Zaubernacht im Erlebnisbergwerk Velsen

Dieses Jahr lautet das Motto der Hexen- und Zaubernacht im Erlebnisbergwerk Velsen "Feuer und Eis". Übertage gibt es neben einer heißen Feuershow von Sidera Fire eine ziemlich coole Tanzperformance von der TSG Püttlingen. Dazu Stockbrot vom offenen Feuer für die Kids und verschiedenes Geschwenktes und Gegrilltes für die Großen. Im tiefen Berge geht es natürlich wieder ganz märchenhaft zu (aber nicht gruselig) und ihr dürft schonmal überlegen, wer da in einem Eispalast sitzen könnte. Begleitet wird das Event durch allerlei zauberhafte Gestalten, die sich durch die Menge bewegen. Das beliebte Familienfest findet am 30. April, dem Tage der Walpurgisnacht, hierzulande besser als "Hexennacht" bekannt, statt. Also schwingt euch rechtzeitig auf die Besen. Um 16 Uhr öffnen sich die Tore, letzter Einlass ist um 20 Uhr. Ende der Veranstaltung ist gegen 21 Uhr. Karten gibt es nur im Vorverkauf online über www.erlebnisbergwerkvelsen.de oder vor Ort an den beiden Samstagen 13. und 20.4. zwischen 13 und 14 Uhr im Erlebnisbergwerk Velsen (10 € Erwachsene / 6 € Kinder und Jugendliche). Die Zahl der Tickets ist limitiert. Wir hoffen natürlich, wieder möglichst viele kunstvoll und standesgemäß gewandete Junghexen und -zauberer in unserem magischen Dungeon begrüßen zu dürfen. (ebwv) 

» Beitrag anzeigen

Karfreitag

Der Name "Karfreitag" leitet sich vom althochdeutschen Wort "kara" oder "chara" ab, was so viel wie Klage, Kummer, oder Trauer bedeutet. Es handelt sich also um den "Trauerfreitag" oder "Klagefreitag", der das Gedenken an die Kreuzigung Jesu und sein Leiden und Sterben ausdrückt. Im Laufe der Zeit hat sich die Schreibweise und Aussprache verändert und wurde zu "Karfreitag".

Die Bezeichnung reflektiert die Stimmung des Tages im christlichen Glauben: eine Zeit der Trauer und des Nachdenkens über das Opfer Jesu. Trotz der Trauer ist es auch ein Tag der stillen Hoffnung, da der Glaube an die Auferstehung Jesu, die am Ostersonntag gefeiert wird, zentral für das christliche Verständnis von Erlösung und ewigem Leben steht. rhvg

» Beitrag anzeigen

Ist der Gründonnerstag grün?

Gründonnerstag ist der Donnerstag vor Ostersonntag. Dieser Tag erinnert an das Letzte Abendmahl Jesu mit seinen zwölf Aposteln, das am Vorabend seiner Kreuzigung stattfand. Der Name „Gründonnerstag“ leitet sich vermutlich vom mittelhochdeutschen Wort „grînen“ ab, was „greinen, weinen“ bedeutet, was auf die Trauer und das Leid hinweist, die mit den Ereignissen verbunden sind, die an diesem Tag und den folgenden Tagen der Karwoche gedacht werden. Eine andere Erklärung bezieht sich auf das „Grün“ als Symbol des neuen Lebens und der Hoffnung, das in einigen christlichen Traditionen mit dem Tag verbunden ist, etwa durch das Waschen der Füße oder das Essen von grünen Kräutern.

Traditionell ist der Gründonnerstag in der katholischen Kirche auch ein Tag, an dem die Priester in einer speziellen Messe die Heiligen Öle weihen, die im Laufe des Jahres für Sakramente wie Taufen, Firmungen und die Krankensalbung verwendet werden. In vielen Kirchen findet am Gründonnerstag eine Messe statt, in der das Letzte Abendmahl nachgestellt wird, oft einschließlich der Zeremonie der Fußwaschung, die Jesu Demut und seinen Dienst an den Aposteln symbolisiert. Der Gründonnerstag leitet das Triduum Sacrum (die heiligen drei Tage) ein, das die zentralen Ereignisse des christlichen Glaubens – das Leiden, den Tod und die Auferstehung Jesu Christi – bis zum Ostersonntag umfasst. Er ist somit ein Tag der Besinnung, der Vorbereitung auf die Feierlichkeiten des Osterns und der Erinnerung an die Liebe und Hingabe Jesu zu den Menschen.rhvg

» Beitrag anzeigen

Hotellerie Waldesruh

"Kässchmeer" - Wer nicht aus dem Saarland kommt, kennt diesen Begriff kaum: er meint eigentlich eine Scheibe wohlschmeckenden, selbst gebackenen Brotes - alternativ das Brot eines Bäckers Ihres Vertrauens - mit einer dicken Schicht selbst gemachten, frischen Kräuterquarks. So weit, so gut!Aber für mich ist es seit Jahren weit mehr - es ist meine Kindheit! Am Karfreitag gibt es wie jedes Jahr bei uns leckere Kässchmeer!
 Hotellerie Waldesruh, Siersburger Straße 8, 66798 Saarlouis-Wallerfangen ...  
» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

Mittagspausenführungen im Städtischen Museum und im Stadtarchiv im April

Im Rahmen der alternierenden Mittagspausenführungen in den städtischen Einrichtungen in der Kaserne VI stehen im April auch wieder Kurzführungen im Städtischen Museum und im Stadtarchiv an. Im Städtischen Museum wird dabei am 10. April der Blick auf die Fotografien der Sonderausstellung „Faszination Festungsbaukunst“ gerichtet sein. Die Fotografien des französischen Festungsforschers und begeisterten (Hobby-)Fotografen Jean-Marie Balliet verbinden den wissenschaftlichen Blick des Forschers mit der ästhetischen Betrachtung des Fotografen. Treffpunkt: Städtisches Museum Saarlouis, Vauban-Saal, Mittwoch, 10 April, 12:30 Uhr.

Im Stadtarchiv wird diesmal das Thema Ahnenforschung behandelt. Es werden grundlegende analoge Quellen wie genealogische Nachschlagewerke, Personenstandsurkunden, Melderegister und Totenzettel vorgestellt und Tipps gegeben, wie man bei einer Recherche am besten vorgeht. Die kurze Einführung richtet sich an Neulinge auf diesem Gebiet. Treffpunkt: Stadtarchiv im 1. OG des Städtischen Museums, Mittwoch, 17. April, 12:30 Uhr. sth

» Beitrag anzeigen

Saarlouiser Kinder-UNI geht auf Reisen mit Musikinstrumenten aus aller Welt

Das bekannte Motto der Saarlouiser Kinder-UNI „Wissen macht Spaß!“ wird bei der zweiten Saarlouiser Kinder-UNI im laufenden Sommersemester erweitert um das aktive Erleben und das Ausprobieren. Kinder zwischen 8 und 12 Jahren gehen am Samstag, 23. März ab 16 Uhr auf Reisen in die weite Welt der Musik und der Instrumente der Kulturen. Es geht im Esther-Bejarano-Haus auf eine überraschende Erlebnistour in fremde Länder, zu unseren Vorfahren und ihrer Geschichte. Auf der ganzen Welt gibt es eine Vielzahl von Kulturen, die sich über Jahrhunderte hinweg ihre eigenen Instrumente geschaffen haben. Diese besitzen vielfältige Klänge und sind wie eine Sprache zu verstehen. Zu bestaunen gibt es sicher eine Menge Musikinstrumente, die viele noch nie im Leben gesehen oder vielleicht auch noch nie gehört habe. Natürlich probieren alle Kinder zusammen aktiv die Instrumente aus. Doch keine Angst, es ist dabei nicht wichtig selbst ein Instrument zu spielen oder musikalisch zu sein. Zusammen ...  

» Beitrag anzeigen

Hotellerie Waldesruh

"Kässchmeer" - Wer nicht aus dem Saarland kommt, kennt diesen Begriff kaum: er meint eigentlich eine Scheibe wohlschmeckenden, selbst gebackenen Brotes - alternativ das Brot eines Bäckers Ihres Vertrauens - mit einer dicken Schicht selbst gemachten, frischen Kräuterquarks. So weit, so gut!Aber für mich ist es seit Jahren weit mehr - es ist meine Kindheit! Am Karfreitag gibt es wie jedes Jahr bei uns leckere Kässchmeer!
 Hotellerie Waldesruh, Siersburger Straße 8, 66798 Saarlouis-Wallerfangen
 
 Wir wohnten direkt am Limberg, eher ein größerer Hügel als ein kleiner Berg; in jedem Fall gab es Wald, Wiesen und Bäche direkt vor der Haustür zum Spielen. Dass da auch der Schrebergarten von Opa und Papa lagen, in dem mein Bruder und ich häufig "Frondienste" leisten mussten - Unkraut jäten, Zwiebel setzen, Erdbeeren mit Heu unterlegen - das ist eigentlich ein eigenes Thema. Wie auch immer: der Limberg war unser großer Spielplatz mit Räuber und Gendarm, Bau von Baumhütten und de ...  

» Beitrag anzeigen

Weltbekanntes Ballett aus Brasilien zu Gast in Saarlouis

Am Dienstag, 19. März 2024 um 20 Uhr präsentiert das Theater am Ring das Balé de Cidade aus Sao Paulo im Theater am Ring. Im Rahmen des Theater Abonnements dürfen sich die Besucher des Theaters am Ring auf einen ganz besonderen Höhepunkt freuen. Das Balé de Cidade São Paulo wurde am 7. Februar 1968 als Städtisches Ballettkorps gegründet, um die Opern des Teatro zu begleiten und Werke aus dem klassischen Repertoire aufzuführen. Im Laufe der Jahre entwickelte es sich zu einem zeitgenössischen Ballett, bekannt dafür durch innovative Choreografien die Interpreten sowohl zu fordern, als auch weiterzuentwi­ckeln. Unter der Leitung von Cassi Abranches zeigt das Balé de Cidade die beiden Stücke Fôlego (Rafaela Sahyoun) und Transe (Clébio Oliveira). Fôlego (portugiesisch – Atem) ist ein Tagtraum. Hypnotische Momente verschmelzen mit Gefühlsmomenten. Fôlego ist inspirieren, anstecken und zieht die Zuschauer in den Bann. Transe (portugiesisch – Trance) stellt die Frage nach einer perfekten Welt. Was wäre, wenn das Leben ein Abenteuer wäre und man das leben einfach durchfeiern könnte. Transe ist eine Utopie, gesehen durch die Metapher einer erfundenen Fabel. Tickets erhalten Sie im Vorverkauf an allen bekannten Ticket-Regional VVK-Stellen, sowie online unter www.ticket-regional.de.  Einlass ist um 19.00 Uhr, Beginn um 20.00 Uhr. (sth) 

» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

Schnuppertraining beim KV „De Picarda Fräsch“ e.V.

PICARD. Am 15. März 2024 veranstaltet der Karnevalsverein „de Picarda Fräsch“ e.V. sein Schnuppertraining für die kommende Session 2024 / 2025. Die Garden der „Picarda Fräsch“ trainieren an diesem Tag von 16.30 bis 21.00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Picard. Die Trainingseinheiten sind nach Altersklassen unterteilt: Bambinis (3-6 Jahre) 16.30 bis 18.00 Uhr, Jugend (7-10 Jahre) und Junioren (11-14 Jahre) 18.00 bis 19.30 Uhr, Aktive (ab 15 Jahren), sowie Damen- und Männerballett von 19.30 bis 21.00 Uhr. Während dieser Zeit besteht für alle Interessierten die Gelegenheit, am Training teilzunehmen und erste Einblicke in den karnevalistischen Tanzsport zu sammeln und eventuell ein neues Hobby für sich zu entdecken. Wir freuen uns über alle Tanzbegeisterten! 

» Beitrag anzeigen

Mittgaspausenführungen im Stadtarchiv Saarlouis

Das Angebot kurzer Führungen zur Mittagspause wird um weitere kulturelle Einrichtungen der Stadt Saarlouis erweitert. Den Auftakt hierzu macht am 6. März das Stadtarchiv Saarlouis. Im Rahmen einer kurzen Einführung sollen die Bestände und Recherchemöglichkeiten im Stadtarchiv Saarlouis erläutert werden. Es wird ein Einblick in die Räumlichkeiten in der Kaserne VI gegeben und eine Auswahl an beispielhaften Archivalien vorgestellt. In den nachfolgenden Veranstaltungen in der Reihe der "Mittagspausenführungen" werden Spezialthemen behandelt, wie Quellen zur Ahnenforschung, Recherche in historischen Zeitungen etc. Die genaueren Inhalte werden jeweils vorher bekanntgegeben. Diese ersten Kurzführungen im Stadtarchiv richten sich insbesondere an Neulinge ohne Vorwissen im Archivbereich. Treffpunkt: Stadtarchiv im 1. Obergeschoss des Städtischen Museums, Kaserne VI Mittwoch 6. März, 12:30 Uhr (sls) 

» Beitrag anzeigen

Fasten in Christentum und Islam

Fasten spielt in vielen Weltreligionen eine wichtige Rolle und dient als Zeit der Besinnung, des Gebets und der Reinigung. Die Fastenzeit im Christentum beginnt mit dem Aschermittwoch und endet am Karsamstag, der Tag vor Ostersonntag. Diese 40-tägige Periode (ohne Sonntage) erinnert an die 40 Tage, die Jesus Christus nach seiner Taufe in der Wüste fastend und betend verbrachte. Die Zahl 40 hat in der Bibel eine symbolische Bedeutung, die oft mit Zeiten der Prüfung und Läuterung in Verbindung gebracht wird. Traditionell schränken Christen während der Fastenzeit ihren Konsum von Fleisch ein, insbesondere am Aschermittwoch und an allen Freitagen der Fastenzeit, als Zeichen der Buße und des Verzichts. Einige praktizieren auch ein strengeres Fasten oder geben individuelle Genüsse oder schlechte Angewohnheiten auf, um die spirituelle Disziplin zu stärken und sich mehr auf Gebet, Buße und karitative Werke zu konzentrieren.
 Der Ramadan ist der neunte Monat des islamischen Mondkalend ...  

» Beitrag anzeigen

Jean-Marie Balliet: Faszination Festungsbaukunst… hinter die Kulissen!

Vortrag zur Sonderausstellung „Faszination Festungsbaukunst“, Donnerstag, den 07.03.2024, 18:00 Uhr, Städtisches Museum Saarlouis. Die Fotografie hat wenig mit den Dingen zu tun, die man sieht, und viel damit, wie man sie sieht (Elliot Erwitt). Die Fotoausstellung "Faszination Festungsbaukunst" zeigt fotografische Eindrücke von Wehr- und Festungsanlagen, die unter Aspekten der Festungsforschung und der Geschichtswissenschaft entstanden. Sie versuchen zugleich, den forschenden Blick mit einer ästhetischen Betrachtung der historischen Bauwerke zusammenzufügen. In seinem Vortrag wird der Fotograf Jean-Marie Balliet seine Motivation und seine Ansätze erläutern, wie er versucht beide Blickwinkel, des Forschers und des Fotografen zu vereinen. Balliet wird zudem einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen, in dem er Aufnahmematerialien und -techniken erläutert oder auf die Bedingungen und Begegnungen vor Ort eingeht. Ergänzt wird der Vortrag durch einen Gang durch die Ausstellung, bei dem der Fotograf weitere Erläuterungen zu den ausgestellten Fotografien geben wird. 

» Beitrag anzeigen


 

 

▲ nach oben


 

Apropos Labskaus

Labskaus ist ein traditionelles Seemannsgericht, das vor allem in Norddeutschland, Skandinavien und an der Nord- und Ostseeküste bekannt ist. Ursprünglich von Seeleuten während langer Seefahrten zubereitet, hat es sich im Laufe der Zeit zu einem kulinarischen Klassiker in diesen Regionen entwickelt. Labskaus zeichnet sich durch seine ungewöhnliche rosa oder rötliche Farbe und seine einzigartige Kombination von Zutaten aus, die es zu einem unverwechselbaren Gericht machen.
 
 Die genauen Ursprünge von Labskaus sind nicht vollständig geklärt, aber es wird angenommen, dass das Gericht im 18. Jahrhundert entstanden ist. Denn der englische Autor Ned Ward erwähnte es erstmals 1706. Die Seeleute mussten auf ihren langen Fahrten mit den Lebensmitteln auskommen, die an Bord haltbar waren. Labskaus bot eine Möglichkeit, verschiedene konservierte Lebensmittel wie Pökelfleisch, Kartoffeln und Zwiebeln zu einem nahrhaften und sättigenden Mahl zu kombinieren.
 Die klassische Zubereitung  ...  

» Beitrag anzeigen

Labskausessen 16.3.24 im Schützenhaus

Marinekameradschaft Thetis SLS-Roden e.V.: 👉Hallo zusammen, bitte Termin vormerken und anmelden! Achtung neuer Veranstaltungsort: 16. März 2024 ab 19:00 Uhr im Schützenhaus SLS-Roden.👈 ...  
» Beitrag anzeigen

Anlässlich des Weltfrauentages – der Film Wunderschön und Elisabeth Brück live im Kino Bous

Das Frauennetzwerk und die Frauenbeauftragten im Landkreis Saarlouis laden am Mittwoch, dem 6. März 2024 um 19.00 Uhr zu einem außergewöhnlichen Kinoabend ins Thalia Lichtspiele Bous ein. Als besonderes Highlight für diesen Abend konnten wir Elisabeth Brück, Film- und Theaterschauspielerin, unsere saarländische Tatort Kommissarin, Autorin, Regisseurin und Coach gewinnen. Elisabeth Brück wird vor dem Film mit einem spannenden Impulsvortrag zum Nachdenken und Diskutieren anregen. Lassen Sie sich von dieser faszinierenden Frau begeistern. Danach zeigen wir den mehrfach ausgezeichneten Film Wunderschön. Wunderschön ist ein Film der deutschen Regisseurin und Filmschauspielerin Karoline Herfurth. Der Film zeigt mit Humor und Sensibilität fünf Frauen im Spannungsfeld zwischen angekratztem Selbstbild und vermeintlich notwendiger Selbstoptimierung. Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) stuft den Film als „besonders wertvoll“ ein. Eintritt 6 €; Kartenreservierung unter www.kino-bous.de. Thalia Lichtspiele Bous, Saarbrücker Straße 91 in Bous. Wir freuen uns auf einen tollen Abend mit vielen guten Impulsen. (sth) 

» Beitrag anzeigen

Chinesischer Prinz in der Grube Gerhard

Prinz Tschun, auch bekannt als Zaifeng oder Prinz Chun II., war eine bedeutende Persönlichkeit im späten Kaiserreich China. Er war der Vater des letzten chinesischen Kaisers Puyi und diente von 1908 bis 1911 als Regent der Qing-Dynastie. Im Jahr 1901 spielte Prinz Tschun eine zentrale Rolle in der sogenannten "Sühnemission" ins Deutsche Reich, die eine Folge der Niederschlagung des Boxeraufstands durch westliche und japanische Truppen war. Diese Mission war eine direkte Reaktion auf die Ermordung des deutschen Gesandten Clemens von Ketteler in Peking, was zu internationalen Spannungen und militärischen Aktionen gegen China führte. Die Bezeichnung "Sühnemission" bezieht sich auf die dip ...  
» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

Nein, die Diskussion über die Entfernung des Begriffs Rasse war und ist nicht leicht

Die Diskussion über die Entfernung des Begriffs "Rasse" aus der saarländischen Verfassung (Artikel 12) sowie der deutschen Verfassung, speziell aus Artikel 3 des Grundgesetzes, in dem es um das Verbot der Diskriminierung aufgrund von Rasse, Geschlecht, Sprache, Heimat und Herkunft, Glauben, religiösen oder politischen Anschauungen geht, ist komplex und von verschiedenen Perspektiven geprägt. Gegen die Entfernung dieses Begriffes werden mehrere Argumente vorgebracht:
 i. Historischer Kontext und Bewusstsein: Einige argumentieren, dass der Begriff "Rasse" im Grundgesetz eine historische Bedeutung hat, die an die Schrecken des Nationalsozialismus und dessen rassenideologische Verbrechen eri ...  
» Beitrag anzeigen

Alfred Gulden zum 80.: Stadt Saarlouis feiert ihren Ehrenbürger

Rhythmische Schläge mit einer locker zur Faust geballten Hand: So sitzt Alfred Gulden im Festsaal des Theaters am Ring und folgt konzentriert den Jazz-Klängen, die sein langjähriger Wegbegleiter Christof Thewes und seine Formation Phase Vier am anderen Ende der Bühne zum Besten geben. Es ist mehr als nur Begleitmusik an diesem Vormittag, es ist das Ergebnis ihres gemeinsamen künstlerischen Schaffens, die Silvertower-Songs. Und damit: Eine Facette der vielfältigen kreativen Ausdrucksformen Alfred Guldens. Gulden, der Filmemacher und Schriftsteller, Musiker und Dramatiker. Ein Kind der Stadt Saarlouis und auch ihr Ehrenbürger. Um seinen 80. Geburtstag angemessen zu feiern, luden Stadt u ...  
» Beitrag anzeigen

Senioren feiern die Fastnacht

Der offene Seniorentreff im „Esther-Bejarano-Haus, Zentrum für Kinder Jugend Familie“ feierte den Ferienbeginn mit einer Kostümparty. Rund 30 Besucher*innen waren der Einladung der Seniorenmoderatorin Birgit Cramaro gefolgt. Der nächste Treff findet wieder am Montag, 19. Februar statt. Vor mehr als einem Jahr startete im „Esther-Bejarano-Haus, Zentrum für Kinder Jugend Familie“ der Seniorentreff unter der Leitung der städtischen Seniorenmoderatorin Birgit Cramaro. Jeden Montag von 10 bis 12 Uhr treffen sich hier Seniorinnen und Senioren zum gemeinsamen Austausch und Kennenlernen. Es werden Billard, Karten oder Tischtennis gespielt. Auch Handarbeiten oder Vorträge zu relevanten Themen stehen auf dem Programm. Zu besonderen Anlässen gibt es ein Frühstück oder man backt zusammen mit den Gästen. Anlässlich der Fastnacht lud Birgit Cramaro mit Unterstützung ihrer Honorarkraft Brigitte Bilz zu einem Kostümfest mit Frühstück ein. Der Einladung sind rund 30 Seniorinnen u ...  

» Beitrag anzeigen

Fastnachtsparty zum Ferienbeginn

Das Esther-Bejarano-Haus, Zentrum für Kinder Jugend Familie ist in den Fastnachtsferien vom 8. bis 16. Februar geschlossen für Besucher*innen. In dieser Zeit sind die Mitarbeiter*innen dennoch telefonisch zu erreichen unter der neuen Telefonnummer (06831) 443-450. Wenn Batman, Pipi Langstrumpf und ein Tyrannosaurus Rex im Esther-Bejarano-Haus Saarlouis aufeinandertreffen, heißt das, die närrische Jahreszeit ist eingeläutet. Anette Plewka, Lars Winter und Joana Goebel, Fachkräfte der kommunalen Jugendhilfe, organisierten für die Kinder aus der Hausaufgabenhilfe eine bunte Faschingsfeier zum Ferienbeginn. Gemeinsam mit den Kindern bereiteten sie Spagetti mit einer leckeren Gemüse-Tomaten-Soße zu und zum Nachtisch gab es Bananen und Trauben, die man in geschmolzene Schokolade tauchen durfte. „Es ist wichtig, dass man bei allem Spaß, auch den pädagogischen Hintergrund nicht außer Acht lässt“, sagte Plewka. Das heißt, alle helfen mit bei den Vorbereitungen. So haben Philip ...  

» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

Kommentar zu Ford-Standort: eine Katastrophe

Aus Sicht der Gewerkschaft mag der nun zur Abstimmung stehende Sozialtarifvertrag ein Erfolg sein und die IG Metall hat die Aussage „Es wird für Ford teuer werden" versucht wahrwerden zu lassen.  


Für den Landkreis Saarlouis ist die Gesamtschau ausnahmslos desaströs: zeitnaher Verlust von 3.400 Stellen, weitere 1.000 bis 2032; hierbei die wegfallenden Stellen bei Drittfirmen und Zulieferern nicht berücksichtigt. Und natürlich sehr zeitnah sinkende und später komplett ausfallende Steuereinnahmen durch den Wegfall des dann schon stark reduzierten Ford-Standortes.

Durch die Versteifung der Detroit-SPD-Landesregierungsreisegruppe auf einen nicht-nennbaren, geheimnisvollen Investor, ohne einen Plan B auszuarbeiten und vorzuhalten, hat die SPD dem Landkreis und dem Wirtschaftsstandort Saar einen katastrophal schlechten Dienst erwiesen. (kh, Die Linke KV Saarlouis)

» Beitrag anzeigen

Gegen Rassismus im Alltag

„Was ihr nicht seht!“ ist der Titel einer Ausstellung von Dominik Lucha, die am Sonntag, 25. Februar um 14 Uhr mit einer Podiumsdiskussion in der Villa Vivendi, Kaiser-Wilhelm-Str. 14, Saarlouis eröffnet wird. „In der Vorstellungsrunde in der Klasse wurde ich mit den Worten -und wo putzt deine Mutter?- von der Klassenlehrerin begrüßt. Ich war damals 11“, steht auf einem der Bilder, die in der Ausstellung in der Villa Vivendi zu sehen sind. Darunter steht „Tirol, Mutter, weiß, deutsch-Vater, schwarz, Ghana“. Mit diesen ausgestellten Bildern, die in Form dialogischer Instagram-Posts verfasst sind, will Dominikk Lucha ein Licht auf das für viele unsichtbare Problem des Alltagsrassismus werfen und dazu anregen, sich damit auseinanderzusetzen. Die Villa Vivendi, Tageszentrum des Vereins für Sozialpsychiatrie, veranstaltet in Kooperation mit dem Verein Kommkultur eine Ausstellung zum Thema Rassismus im Alltag. Die Ausstellung „Was ihr nicht seht!“ lädt dazu ein, das si ...  

» Beitrag anzeigen

Ford Saarlouis – Eckpunkte für einen Sozialtarifvertrag verbindlich vereinbart

„Für Klarheit und Sicherheit zu sorgen, das war der Auftrag der Metallerinnen und Metaller bei den Ford-Werken in Saarlouis an die IG Metall-Tarifkommission. Diese Klarheit und Sicherheit wurde nun mit der Unterzeichnung des heutigen Eckpunktepapiers für einen Sozialtarifvertrag erreicht. Besser als gute Sozialbedingungen wären weitere tarifliche Arbeitsplätze und ein Autobauer für Saarlouis gewesen. Deswegen ist der teuerste Sozialplan aller Zeiten im Saarland nur die zweitbeste Lösung für den Standort und die Beschäftigten. Der Dank gilt allen IG Metall-Vertrauensleuten, -Mitgliedern und -Mitstreiter:innen, die dieses Ergebnis durch ihre Solidarität ermöglicht haben“, so Lars Desgranges, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Völklingen Bestandteil des Sozialtarifvertrages und des Sozialplans werden zudem der Fortbestand von 1.000 Ford-Arbeitsplätzen, auch nach dem Auslaufen des Focus, sein. Diese Arbeitsplätze unterliegen weiter den derzeitig gültigen Tarifnormen und sind bis Ende 2032 von betriebsbedingten Kündigungen ausgeschlossen. Zudem wurde die Produktionslaufzeit des Ford Focus bis auf den 30.11.2025 verlängert. „Neben den für die Gesamtsituation guten Lösungen für die Beschäftigten der Ford-Werke,stehen nun zahlreiche weitere Termine mit den Zuliefererbetrieben auf der Tagesordnung. Dabei gilt, entweder die Zuliefererbetriebe finden externe Beschäftigung, ggf. auch losgelöst von Ford für die Standorte auf dem Röderberg, oder die IG Metall wird ebenfalls bei der Durchsetzung von Sozialtarifverträgen nachlegen. Nahezu alle Zuliefererfirmen sind hoch organisiert und kampfbereit und ohne die Zulieferer wird kein Focus gebaut,“ so Ralf Cavelius, 2. Bevollmächtigter der IG Metall Völklingen. 

» Beitrag anzeigen

Karo-Blau-Gold: Faasendumzug schlängelt sich durch Rodens Straßen

Am Faasenddienstag ist es wieder soweit - der Faasendumzug schlängelt sich durch Rodens Straßen🥳🥳🥳
 Beginn ist 14.11h Wasserwerkstrasse, Auflösung  ist am Marktplatz in Roden. Wir freuen uns vielfältig über Unterstützung, sei es als Zuschauer, Umzugsgruppe/Wagen -> Anmeldung unter info@karo-blau-gold.de, Förderer 🤩 Spenden gerne aufs Konto DE30 5935 0110 0043 1011 46. JEDER EURO ZÄHLT💙💛 WIR FREUEN UNS AUF UND  ÜBER VIELE JUBELNDE UND FRÖHLICH FEIERNDE FAASEBOOTZE ...  
» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

Valentinspresente gibt es bei uns

Valentinspresente  gibt es bei uns ..Wir fertigen auch Presentkörbe ,oder Geschenkeballlon für ihre Liebsten...
 Unser Pralinen sind überwiegend Palmölfrei, glutenfrei oder Vegan...
 Mit Phantasie,Respekt und Liebe zur Schokolade bieten wir Qualität und Luxus für Ihren Alltag.Schokolade ist die Liebe unseres Lebens.
 Lassen Sie sich von den verschiedenen Pralinensorten überraschen...
 
 Wir freuen uns auf Sie 
 Pralientje Dillingen
 Lotteriestrasse 1a
 06831 704584
 u.roos1958@gmail.com ...  
» Beitrag anzeigen

Forum Theologie Saar: Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

Am Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus erinnert Deutschland an die Millionen Menschen, die unter der Herrschaft der Nationalsozialisten verfolgt, gefoltert und ermordet wurden. Dieser Tag, der jedes Jahr am 27. Januar begangen wird, markiert den Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau im Jahr 1945. 
 Der Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus unterstreicht die fortwährende Verantwortung, die Deutschland trägt, und die Notwendigkeit, die Erinnerung an die Opfer lebendig zu halten. Er mahnt, dass Freiheit, Demokratie und Menschenrechte niemals als selbstverständlich betrachtet werden dürfen und dass die Gesellschaft gemeinsam gegen Hass, I ...  
» Beitrag anzeigen

KVHS Saarlouis: Programm 1. Semester 2024 ist verfügbar

Unser Programm des 1. Semesters 2024 ist als PDF-Ausgabe unter https://vhs-erlebe-es.de/pdfs/kvhs.pdf oder auf unserer Website www.kvhs-saarlouis.de abrufbar. ...  
» Beitrag anzeigen

Karnevalsverein „De Picarda Fräsch“lädt ein zur aktiven Teilnahme beim Faasendumzug

PICARD. Der Karnevalsverein „de Picarda Fräsch" e.V. führt seinen traditionellen Faasendumzug am Samstag, den 10. Februar 2024 durch. Die Aufstellung erfolgt gegen 14:30 Uhr auf der “Dellt” im Bereich des Sportplatzes. Der Umzugsbeginn ist um 15:00 Uhr und führt durch die Dorfstraße bis zur Mehrzweckhalle. Anschließend findet auf dem Dorfplatz die After-Zuch-Party mit DJ Raphi statt. Der Faasendumzug braucht jedoch noch aktive Teilnehmer. Interessenten melden sich bitte bis zum 02. Februar 2024 bei Frau Stefanie Maas unter der Mail stm@de-picarda-fraesch.de. an. (cs) 

» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

20. Januar 1942 Wannseekonferenz

Die Wannseekonferenz, ein dunkles und entscheidendes Ereignis in der Geschichte des Holocausts, fand am 20. Januar 1942 in der idyllischen Villa am Großen Wannsee Nr. 56/58 in Berlin statt. Diese Konferenz, ein Treffen hochrangiger Beamter des Nazi-Regimes, hatte ein grauenhaftes Ziel: die Koordination und Umsetzung der sogenannten "Endlösung der Judenfrage", eines euphemistischen Ausdrucks für den geplanten Völkermord an den Juden Europas.
 
 An der Konferenz nahmen fünfzehn Personen teil, überwiegend hochrangige Vertreter der SS, der NSDAP und verschiedener Ministerien. Die Anwesenden waren:
 
 Reinhard Heydrich – SS-Obergruppenführer und General der Polizei, Chef des Reichssicherheitshauptamtes (RSHA) und Stellvertreter von Heinrich Himmler. Heydrich leitete das Treffen und präsentierte den Plan für die "Endlösung".
 
 Adolf Eichmann – SS-Obersturmbannführer, Referatsleiter im RSHA. Eichmann war maßgeblich an der Planung und Organisation der Deportationen europäisch ...  

» Beitrag anzeigen

Karnevalsverein „De Picarda Fräsch“lädt ein zur aktiven Teilnahme beim Faasendumzug

PICARD. Der Karnevalsverein „de Picarda Fräsch" e.V. führt seinen traditionellen Faasendumzug am Samstag, den 10. Februar 2024 durch. Die Aufstellung erfolgt gegen 14:30 Uhr auf der “Dellt” im Bereich des Sportplatzes. Der Umzugsbeginn ist um 15:00 Uhr und führt durch die Dorfstraße bis zur Mehrzweckhalle. Anschließend findet auf dem Dorfplatz die After-Zuch-Party mit DJ Raphi statt. Der Faasendumzug braucht jedoch noch aktive Teilnehmer. Interessenten melden sich bitte bis zum 02. Februar 2024 bei Frau Stefanie Maas unter der Mail stm@de-picarda-fraesch.de. an. (cs) 

» Beitrag anzeigen

Närrisches Wochenende beim KV „de Picarda Fräsch“ e.V.

PICARD. Am Freitag, den 02. Februar 2024, veranstaltet der Karnevalsverein „de Picarda Fräsch“ seine Galakappensitzung. Die 2. Kappensitzung findet am Samstag, den 03. Februar 2024, statt. Los geht’s an beiden Tagen um 20:11 Uhr in der Mehrzweckhalle in Picard. Geboten wird ein stimmungsvolles Programm mit attraktiven Garde- und Schautänzen, humorvollen Sketchen, mitreißenden Büttenreden und vielem mehr. Der Kartenvorverkauf findet am Freitag, den 19.01.2024, von 17:00 – 19:00 Uhr und am Samstag, den 20.01.2024, von 12:00 bis 14:00 Uhr in der Mehrzweckhalle Picard statt. Weitere Karten können anschließend bei MTG Deutschland, St. Avolder Straße 66 in 66740 Saarlouis nach telefonischer Vereinbarung (Telefon: 06831 – 4004790, Handy: 0152-53488393) erworben werden. Die Eintrittskarten werden zu einem Preis von 10,00 € angeboten. Die angebotenen Sitzplätze sind nummeriert. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! (cs) 

» Beitrag anzeigen

Närrisches Wochenende beim KV „de Picarda Fräsch“ e.V.

PICARD. Am Freitag, den 02. Februar 2024, veranstaltet der Karnevalsverein „de Picarda Fräsch“ seine Galakappensitzung. Die 2. Kappensitzung findet am Samstag, den 03. Februar 2024, statt. Los geht’s an beiden Tagen um 20:11 Uhr in der Mehrzweckhalle in Picard. Geboten wird ein stimmungsvolles Programm mit attraktiven Garde- und Schautänzen, humorvollen Sketchen, mitreißenden Büttenreden und vielem mehr. Der Kartenvorverkauf findet am Freitag, den 19.01.2024, von 17:00 – 19:00 Uhr und am Samstag, den 20.01.2024, von 12:00 bis 14:00 Uhr in der Mehrzweckhalle Picard statt. Weitere Karten können anschließend bei MTG Deutschland, St. Avolder Straße 66 in 66740 Saarlouis nach telefonischer Vereinbarung (Telefon: 06831 – 4004790, Handy: 0152-53488393) erworben werden. Die Eintrittskarten werden zu einem Preis von 10,00 € angeboten. Die angebotenen Sitzplätze sind nummeriert. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! (cs) 

» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

Startseite   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26  

 

 

     
 

In eigener Sache: Artikel, die hier veröffentlicht werden sollen, schicken Sie bitte an webredaktion@rodena.de . Mit Einsendung unterliegen eingereichtes Bild- und Textmaterial der academia wadegotia Documentation Licence.

 
Impressum | Datenschutz | RSS Impressum

Partnersite Gemeinde Wadgassen (private Seite) auf grossgemeinde-wadgassen.de | Technische Umsetzung durch csw germany