15. November 2021

„Die Taschen der Madame Carrive“ - Lesung mit Alfred Gulden in der Stadtbibliothek Saarlouis

 

Alfred Gulden liest auf Einladung der Stadtbibliothek Saarlouis im Theater am Ring aus seinem neuesten Buch „Die Taschen der Madame Carrive : Geschichten aus Bordeaux und um Bordeaux herum“ am Dienstag, 23. November 2021 um 19:30 Uhr. Wie bei seinem Erzählband "Silvertowers : Geschichten aus New York", entstanden die Erzählungen aus Erlebnissen und Begegnungen während eines längeren Auslandsaufenthalts. Dieses Mal war es aber nicht in Übersee sondern in unserem Nachbarland Frankreich, in Bordeaux und dessen Umland. Aus Notizen, die der Autor dabei machte, wurden Geschichten (aus Bordeaux und um Bordeaux herum): unter anderen die furchtbare Lebensbeichte eines Bettlers in der Kirche St. Seurin, oder wie Alfred Jarrys Fahrrad aus den Hochwasser führenden Fluten der Garonne auftaucht, vom kleinen Buddha in einem Friseursalon in Libourne, die Bekanntschaft mit einem Fremdenlegionär, der mit Platanen spricht, der tollkühne Flug dicht um Montaignes Turm, vom Mann, der als Dionysos von Pomerol bekannt ist. Und dann gibt es natürlich noch die "Gespräche am Küchentisch" mit der titelgebenden Madame Carrive. "Sie müssen Madame Carrive kennenlernen. Unbedingt!", hatte man mir [dem Autor] nach einem Abend im Goethe-Institut von Bordeaux gesagt. [Alfred Gulden hatte dort eine Lesung und seinen Film "Osterreise. Fontane auf den Schlachtfeldern von 1870/71" gezeigt] "Eine hochinteressante alte Dame. Aber sie ist schwierig." Und mir deren Telefonnummer gegeben. Nach meinem Telefonat: "Kommen Sie, aber seien Sie pünktlich!", fuhr ich zu ihr und lernte sie kennen. Besuchte sie dann immer wieder.
Madame Carrive, geb. Charlotte Behrend, war eine deutsche Jüdin aus Breslau, die den französischen Surrealisten Jean Carrive geheiratet hatte, und so dem Naziterror entkommen konnte. André Breton nahm ihren Mann in die Liste der neunzehn Personen auf, die im Manifest des Surrealismus zitiert wurden. Sie übersetzte später mit ihm u.a. Kafka ins Französische. Alfred Gulden drehte 1999 über diese hochintelligente Frau, die unsagbar viel las, so schildert er sie selbst, den Film "Glück im Unglück. Die Geschichte der Madame Carrive“. Sie lebte zu derzeit allein auf der Girarde, einem alten Weingut vor Bordeaux, nahe St. Emilion. Auf diesem Weingut gewährten sie und ihr verstorbener Mann Jean Carrive Künstlern wie den Klossovskys, Pierre und seinem Bruder, dem Maler Balthus, Zuflucht während der Besetzung Frankreichs durch die Nazis. Dort erzählte Madame Carrive in langen "Küchengesprächen" Alfred Gulden aus ihrem bewegten Leben.
Auf den Titel des Buches „Die Taschen der Madame Carrive : Geschichten aus Bordeaux und um Bordeaux herum“ kam er durch ihre Sammelleidenschaft für Taschen. Diese erstand sie u.a. auf zahlreichen Flohmärkten in ganz Frankreich. Alfred Gulden und sein Filmteam durften sie nach dem Dreh nicht verlassen bevor jeder von ihnen noch eine Tasche von ihr geschenkt bekam.
Die Stadtbibliothek Saarlouis freut sich, zu diesem sicherlich unterhaltsamen und interessantem Abend einladen zu können. Mit Alfred Gulden spricht an diesem Abend die Publizistin Verena Nolte über dessen Buch und seine Entstehungszeit vom Filmdreh bis zur Drucklegung des Werkes. Verena Nolte studierte Neuere Deutsche und Französische Literatur. Sie publizierte Erzählungen, Novellen, Essays und Interviews, arbeitete als Herausgeberin, literarische Übersetzerin, Drehbuchautorin, Kuratorin von Ausstellungen und internationalen Kulturprojekten.
Der Eintritt ist frei! Um Platzreservierung bei der Stadtbibliothek Saarlouis wird gebeten, da es nur limitierten Zugang gibt. Dies kann man telefonisch unter 06831/6989060 oder per Email an Stadtbibliothek@saarlouis.de tun. Es gelten an diesem Abend die dann gültigen Hygieneregeln. Zurzeit gilt u.a. noch die 3 G Regel.

 

 


 

Permanenter Link zu diesem Artikel:
http://rodena.de/index.php?id=1636976100

 


 

eine Seite zurück

Zurück zur Startseite der Rodena ePapers

 


 

Könnte Sie vielleicht auch interessieren

30. Mai 2023, Was bedeutet das? Diesmal: Sellemols

» Beitrag anzeigen

 


 

29. Mai 2023, Zusammenfassung Nibelungenlied und Bedeutung des Begriffes Nibelung

» Beitrag anzeigen

 


 

29. Mai 2023, Keltische Grabstätten auf der Steinrausch

» Beitrag anzeigen

 


 

28. Mai 2023, Erlebnisbergwerk auf Konferenz untertage

» Beitrag anzeigen

 


 

28. Mai 2023, Pfingsten???

» Beitrag anzeigen

 


 

28. Mai 2023, Terminhinweis: Fraulauterner Brückenfest 2023

» Beitrag anzeigen

 


 

28. Mai 2023, Römisches Reich und das Saarland - die Straßen

» Beitrag anzeigen

 


 

28. Mai 2023, Keltische Begriffe und Ortsnamen

» Beitrag anzeigen

 


 

27. Mai 2023, Vom Rodener zum Saarlouiser Bahnhof - eine Kurzbetrachtung

» Beitrag anzeigen

 


 

26. Mai 2023, CEO Stefan Rauber übernimmt das Ruder

» Beitrag anzeigen

 


 

 

 

     
 

In eigener Sache: Artikel, die hier veröffentlicht werden sollen, schicken Sie bitte an webredaktion@rodena.de . Mit Einsendung unterliegen eingereichtes Bild- und Textmaterial der academia wadegotia Documentation Licence.

 
Impressum | Datenschutz | RSS Impressum

Partnersite Gemeinde Wadgassen (private Seite) auf grossgemeinde-wadgassen.de | Technische Umsetzung durch csw germany