16. Dezember 2016

Saaraltarm bietet 800 Zandern ein neues Zuhause

 


Bild für Originalgröße anklicken

 

Um durch Angeln und Vögel bedingte Verluste im Fischbestand des Saaraltarms auszugleichen, werden durch die Kreisstadt Saarlouis jährlich aus Zuchtanlagen stammende Jungfische eingesetzt. Finanziert wird diese Maßnahme durch die Einnahmen aus dem Verkauf der Fischereierlaubnisscheine. 800 zweisömmrige Zander aus der Rhön gesellten sich nun zu Karpfen, Hechten, Welsen, Brassen und Rotaugen. Durchgeführt wurde die Aktion von der städtischen Ortspolizeibehörde und den ehrenamtlichen Fischereiaufsehern.
Der Saaraltarm bietet neben viel Ruhe und Natur auch beste Angelbedingungen. Entsprechend groß ist die Nachfrage nach Plätzen rund um das rund 10 Hektar große Naherholungsgebiet. „Ein ausgeglichener Besatz ist ein wichtiger Faktor in der Erhaltung des ökologischen Gleichgewichts. Unsere Entscheidung fiel auf den Zander, weil er nicht nur ein sehr schmackhafter Speisefisch ist, sondern als Raubfisch mit gutem Seh- und Hörverfügen einen wertvollen Beitrag innerhalb der Nahrungskette leisten wird“, sagte Andreas Jäckel, zuständiger Sachbearbeiter bei der Stadt.

Er war wie die Fischereiaufseher Ralf Klein und Christian Kwittek erfreut von der hervorragenden Qualität der zwischen 10 und 15 cm großen Tiere, die schonend in einem Transporttank angeliefert wurden.

Unabhängig von einer Mitgliedschaft in einem Verein darf jeder an den städtischen Fischgewässern angeln. Voraussetzung ist allerdings der Besitz eines entsprechenden Erlaubnisscheines. Dieser kann gegen Vorlage eines gültigen Fischereischeines bei Angel Bach in Dillingen, im Angelcenter Bous und im Rathaus Saarlouis, Ordnungsamt; Zimmer 0.04 erworben werden. pm

 

 


 

Permanenter Link zu diesem Artikel:
http://rodena.de/index.php?id=1481842800-171229

 


 

eine Seite zurück

Zurück zur Startseite der Rodena ePapers

 


 

Könnte Sie vielleicht auch interessieren

14. Juni 2024, Stichwahl für die Wahl des Oberbürgermeisters am 23.6.2024

» Beitrag anzeigen

 


 

14. Juni 2024, UEFA Euro 2024

» Beitrag anzeigen

 


 

13. Juni 2024, Zeit für einen Sommerschnitt...

» Beitrag anzeigen

 


 

13. Juni 2024, Post wird ans digitale Zeitalter angepasst - Briefe kommen ggf. deutlich langsamer...

» Beitrag anzeigen

 


 

13. Juni 2024, Lesung „55 Fragen an die Seele“

» Beitrag anzeigen

 


 

13. Juni 2024, Wie zeitgemäß ist die Altershöchstgrenze für Bürgermeister noch?

» Beitrag anzeigen

 


 

13. Juni 2024, WH 373 Steinrausch

» Beitrag anzeigen

 


 

12. Juni 2024, Neuauszählung beendet

» Beitrag anzeigen

 


 

12. Juni 2024, Neuauszählung in Lisdorf

» Beitrag anzeigen

 


 

11. Juni 2024, Kreis-Kriegerdenkmal Saarlouis

» Beitrag anzeigen

 


 

 

 

     
 

In eigener Sache: Artikel, die hier veröffentlicht werden sollen, schicken Sie bitte an webredaktion@rodena.de . Mit Einsendung unterliegen eingereichtes Bild- und Textmaterial der academia wadegotia Documentation Licence.

 
Impressum | Datenschutz | RSS Impressum

Partnersite Gemeinde Wadgassen (private Seite) auf grossgemeinde-wadgassen.de | Technische Umsetzung durch csw germany