Rodena - Be Saarlouis - Be-SLS.de - RODĒNA - Rodene - RODENA Theologisch-Historischer Verein Saarlouis-Roden - rodena.de - www.rodena.de - Infos rund um Saarlouis Roden
bib.rodena.de

 

Rodena ePapers: In eigener Sache

(webred/andrea,phelan) Leider konnten wir am 30.05.2013 einige wirklich zeitnahe Terminmitteilungen für Freitag Abend nicht veröffentlichen, da wir als Redaktionsmitglieder mit TerminDB-Adminrechten am Fr u. Sa (9-19 Uhr) in einem Ganztagesseminar stecken. Und nach Anweisung der Seminarleitung waren/sind die Handys zu deaktivieren und von der Nutzung unserer Notebooks abzusehen. Somit befinden wir uns aktuell in der Neo-Steinzeit :)
Da auch der So geblockt ist, übrigens alle drei Tage bis jeweils 20:00 Uhr (Fahrtzeit), bitten wir um mindestens einen Tag Vorlaufzeit - oder geneigtes Verständnis bei Nichtveröffentlichung. Updates sind bis Montag nur deutlich nach 20 Uhr möglich.

31.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

vhs der Stadt Saarlouis - zwei Kursempfehlungen

10153 - Museumstreffs zur Landeskunstausstellung (Beginn: Sonntag, 02.06.2013 15:00 Uhr)

Veranstaltungsort: Museum Haus Ludwig, Kaiser-Wilhelm-Str. 2
Gebühr: 0,00 €
DozentIn: Dr. Claudia Wiotte-Franz
Veranstaltungsbeginn: Sonntag, 02.06.2013 15:00 Uhr
UStd: 3, Kurstage: 1

Landeskunstausstellung SaarART 2013 21. April bis 16. Juni 2013 Vernissage: 24. April, 19:00 Uhr Als größtes zusammenhängendes Kunstprojekt der Region findet im kommenden Jahr mit der SaarART 2013 die 10. Landeskunstausstellung des Saarlandes statt, in der exemplarisch wichtige künstlerische Positionen und ästhetische Entwicklungen im Saarland und der Region vorgestellt werden. An insgesamt acht Ausstellungsorten zeigt sich die aktuelle Kunstszene des Saarlandes in einer medial vielfältigen und qualitativ hochwertigen Auswahl künstlerischer Projekte, die den bundesweiten und internationalen Vergleich nicht scheuen muss. Mit dem Saarlandmuseum, dem Saarländischen Künstlerhaus, der Stadtgalerie Saarbrücken, dem KuBa-Kulturzentrum am EuroBahnhof, dem Museum Schloss Fellenberg in Merzig, der Städtischen Galerie Neunkirchen, dem Museum Haus Ludwig in Saarlouis und dem Stadtmuseum St. Wendel werden renommierte Ausstellungshäuser Spielstätten des Kunstprojekts sein.

10108 - Ein Jakobiner disputiert mit dem Sonnenkönig (Beginn: Sonntag, 09.06.2013 15:00 Uhr)

Veranstaltungsort: Eingang Rathaus, Großer Markt
Gebühr: 2,00 €
DozentIn: Hans-Jörg Schu, Güthler-Tyarks Norbert
Veranstaltungsbeginn: Sonntag, 09.06.2013 15:00 Uhr
UStd: 3, Kurstage: 1

- eine szenische Stadtführung Louis XIV, dem Saarlouis seine Gründung und seine Festungsanlagen verdankt, hat hier inzwischen einen regelrechten Kultstatus erlangt. Die Jahre der Französischen Revolution, die immerhin zu den ereignisreichsten der Saarlouiser Stadtgeschichte zählen, sind hingegen im Bewusstsein der Leute kaum präsent. Dem Absolutismus, den Louis XIV wie kein anderer Herrscher verkörperte, setzte die Revolution ein radikales Ende. An ihr hatte sich auch die Saarlouiser Bürgerschaft mit großer Begeisterung beteiligt. Hier war damals der Nationalagent Antoine Franz, ein strenger Jakobiner, die bestimmende politische Kraft. Er disputiert nun an ausgewählten Schauplätzen mit dem Sonnenkönig. In deren Rollen agieren Norbert Güthler-Tyarks (Sonnenkönig) und Hans Jörg Schu (Antoine Franz) in originalgetreuen Kostümen. max. 25 Teilnehmende Anmeldung bis Mi, 5. Juni

vhs der Stadt Saarlouis
31.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Sommer. Sonne. Sozialismus.

(Falken) Deine Sommerferien sind noch nicht komplett verplant? Du möchtest neue Leute kennen lernen und über aktuelle Themen diskutieren? Oder einfach mal nichts …

Deine Sommerferien sind noch nicht komplett verplant? Du möchtest neue Leute kennen lernen und über aktuelle Themen diskutieren? Oder einfach mal nichts tun und das tolle Wetter genießen?

Dann komm vom 01. – 04.08. auf den Campingplatz in Siersburg zum Sommercamp des Juso Landesverbandes Saar.

Auch in diesem Jahr wird es wieder ein Sommercamp des Juso Landesverband Saar mit Unterstützung des Kreisverbandes der SJD – Die Falken und des Juso Gemeindeverbandes Rehlingen-Siersburg geben. Neben einem kleinen Seminarprogramm erwartet euch jede Menge Party, Spaß und Live-Musik. Außerdem haben wir in diesem Jahr ein ganz besonderes Jubiläum – nämlich 90 Jahre Jusos Saar. Das wollen wir natürlich auch ordentlich feiern – und zwar mit DIR! – Dazu wird es eine Party geben, die ihr so schnell nicht vergessen werdet! Auf den nachfolgenden Seiten findet ihr weitere Informationen.
In den kommenden Tagen werden wir außerdem das Programm veröffentlichen. Also los – schnell anmelden!

sommercamp.jusos-saar.de
31.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Bevölkerungsrückgang ist hausgemacht

(PM, MdB Thomas Lutze) Anlässlich der aktuellen Meldung, dass das Saarland unter die 1-Mio-Marke bei der Bevölkerungsanzahl gerutscht ist, erklärt der Saarbrücker Bundestagsabgeordnete Thomas Lutze von den Linken: „Der anhaltende Bevölkerungsrückgang an der Saar ist hausgemacht. Für viele junge Saarländerinnen und Saarländer fehlt offensichtlich die notwendige Attraktivität, sich hierzulande beruflich zu entwickeln und eine Familie zu gründen. Allein eine Handvoll Leuchturmprojekte und verhältnismäßig günstige Miet- und Immobilienpreise reichen da nicht aus.“ Lutze weiter: „Ebenso findet Zuwanderung so gut wie nicht statt. Wenn hierzulande Einwanderung und eine attraktive Familienpolitik nicht großgeschrieben werden, dann macht sich das Saarland überflüssig. Die aktuellen, alarmierenden Zahlen sollten alle Verantwortlichen endlich zum Umdenken bewegen.“

31.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Piraten enterten das Carolingerhaus

(cm) Am 30. Mai 2013 enterten nach der FDP und den Linken die Piraten das Carolingerhaus in Dudweiler (Saar). Das Saarlouiser Kreistagsmitglied Jörg Arweiler mit seiner Gemahlin sowie der wissenschaftl. Referent und Jurist der Piratenfraktion im Landtag des Saarlandes Holger Gier nahmen die Einladung zu unserem Kennenlerngespräch wahr und erschienen gegen 19:30 Uhr - eine kleine Verzögerung mit eingeschlossen, da das Piratenboot noch kurz auf die Reede bei Saarlouis, genauer der Emmes, musste; schließlich war dort Eröffnung gewesen. Angepeilt war wie immer eine Stunde, gegen 23:30 trennte man sich dann tatsächlich. Es war ein sehr angenehmer Abend mit vielen interessanten Gesprächen gewesen.

Die Piraten erklärten sehr anschaulich das bei ihnen umgesetzte direkte Demokratieprinzip bei Abstimmungen, die eingesetzten Techniken (Etherpad/Piratenpad bis Wikis), das Funktionieren von Abstimmungen online und viele, viele Dinge mehr. Hochinteressant und natürlich auch einladend zur Diskussion und Nachfragerei, denn diese Art der Politikgestaltung ist doch etwas Neues; gut, für „alte Hasen“ wie Sebastian Meyer und Pascal Stein etwas weniger, hatten sie über Hochschulgruppen schon erste Piratenerfahrungen sammeln können. Für unseren Senior Tobias Nomine war als angehendem Juristen natürlich eher die rechtliche Lage bei den Online-Abstimmungen, der Absicherung gegen Bots und Mehrfach-Stimmabgaben von Interesse. Und... genau: hier könnte man noch reichlich Punkte aufführen, doch das würde den Rahmen einer kleinen PM sprengen. Nur soviel zu diesem Punkt noch: es wird ein weiteres Treffen geben, wen es interessiert, der möge bitte erscheinen. Wir werden den genauen Termin noch rechtzeitig bekannt geben.

Im Gegenzug musste natürlich auch die Aktivitas ein bisschen aus dem „Nähkästchen“ plaudern. So wurde den Piraten unsere Couleur, die Entstehungsgeschichte von CM!, die besonderen Merkmale erklärt und natürlich vom Cartellverband berichtet. Bis auf die Tatsache, dass Phelan bei seinen - zumindest von ihm - geliebten Fußballvergleichen für CM! den BVB und nicht länger Bayern München nutzen sollte, konnte man damit doch ganz anschaulich die Stellung von CM! zu den anderen Verbindungen am Studienort Saarbrücken und zwischen den Verbänden, vor allem dem DB, erklären: „niemand käme auf die Idee den BVB für Handlungen von Bayern München verantwortlich zu machen. Trotzdem kann man freundlich miteinander umgehen als Vereine. Und was verschiedene Verbände angeht - Hand aufs Herz - wer käme auf die Idee wegen einer Handlung von Real Madrid oder den Tokio Kickers den BVB mit in die Schuld zu nehmen... und würde jemand tatsächlich Fußballspiele zwischen diesen Vereinen aus verschiedenen Verbänden verbieten wollen?!?“ Die Piraten legten in ihrer Einstellung zu studentischen Verbindungen eine erfreuliche Offenheit und Unbefangenheit an den Tag. Dafür Chapeau!
Unser Fuxmajor Michael Schorr berichtete und erklärte dann über den internen Aufbau bei CM!, erklärte einige der wichtigsten burschikosen Begriffe. Dass der CV Verbindungen u.a. in Kamerun und Tokio hat, verblüffte, die Frauenproblematik wurde ebenfalls schnell geklärt. „Burschen dürfen nur in Burschenverbindungen, Frauen nur in Schwesterbindungen - ausgleichende Gerechtigkeit also. Ansonsten kennen wir Couleurdamen, die unseren höchsten Respekt genießen.“. Zum Abschluss des Tages, erfuhren wir dann noch aus erster Hand, wie das neue Verkehrskonzept der Piraten tatsächlich ausgestaltet sein sollte.

Für diesen rundum gelungen Abend unser Dankeschön!

31.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Emmes 2013 Saarlouis, Saarlouis... und Dance it :)

Saarlouis, Saarlouis.... | Dance
29.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Emmes 2013 Saarlouis 1

Galerie az (168) | Galerie ph (105)






Galerie az (168) | Galerie ph (105)
29.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Falken Kreisverband Saarlouis kritisiert Bundeswehrpräsenz auf dem Familienaktionstag im Rahmen der Saarlouiser Woche

Der Kreisverband der SJD – Die Falken Saarlouis kritisiert die Möglichkeit der Selbstdarstellung der Bundeswehr beim Familienaktionstag. Im Rahmen der Saarlouiser Woche soll Kinder und Familien mit einem eigenen Aktionstag vor allem Spaß und Informationen geboten werden. Außerdem soll sozialen Einrichtungen, so wie Hilfsdiensten die Möglichkeit gegeben werden, sich und ihre Arbeit zu präsentieren. Auch die Bundeswehr war an zwei Standorten mit Informationsständen vertreten.

„Wenn die Bundeswehr die Möglichkeit bekommt, sich mit einem Gefechtsstandtrupp in eine Reihe mit DRK, DLRG, THW und Feuerwehr darzustellen, halten wir das für höchst fragwürdig. Damit wird der falsche Eindruck erweckt, dass auch die Bundeswehr eine Hilfsorganisation sei und ein aktives Engagement in der Bundeswehr gleichzusetzen ist mit einer Tätigkeit bei THW und Feuerwehr.“, so Joshua Pawlak, Kreisvorsitzender der SJD – Die Falken in Saarlouis.

Neben der Möglichkeit der Selbstdarstellung als humanitäre Hilfsorganisation kritisieren wir außerdem die vom Familienbetreuungszentrum der Bundeswehr verteilten Broschüren für Kinder mit dem Titel „Karl der Bärenreporter“. In diesen sollen Kinder mit einer Art Comic auf den Auslandseinsatz des Vaters oder der Mutter vorbereitet werden. Aus unserer Sicht verharmlost dieser Comic den Krieg und stellt die Einsätze der Bundeswehr in anderen Ländern als durchweg positiv dar.
„Wir fordern die Verantwortlichen deshalb auf, der Bundeswehr auf dem nächsten Familienaktionstag der Saarlouiser Woche keine Plattform mehr für Werbung für Kriegseinsätze oder den Freiwilligen Wehrdienst zu bieten!“, so Pawlak abschließend.

29.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

CM!: Deutsche Burschenschaft ist nicht der CV

Während die DB Buxen tatsächlich wegen "Ariernachweise" in der Presse rumgeistern, sieht man hier ordentliche CV Burschen beim Chargieren zum Stiftungsfest einer verehrlichen AV Edo-Rhenania zu Tokio!
Multikulturell - so muss es sein! 黒味銅細石の巌となりて!
Bildquelle: SeemicOXchange.
Immer diese 'deutsch-national' eingestellten Burschen... so wie die hier von der KAV Rheno-Fua-Ndem ... Multikulturell - dass ist der CV! Et bon temps mes amis! Ad multos annos!
PS: Foto übrigens von der Gründungsveranstaltung in Dschang, Kamerun
27.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Integrationsrat: Infostand zur Erinnerung an Solingen



(webred) Anlässlich des Brandanschlages von Solingen, der sich am 29. Mai 2013 zum 20. Mal jährt, hat der Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat bundesweit zu einem Aktionstag aufgerufen. Auch der Saarländische Integrationsrat mit seinem Vorsitzenden Patrizio Maci ist diesem Aufruf gefolgt und hat sich mit einem Infostand in Saarlouis an der Aktion beteiligt und nicht nur an die feige Tat vor zwanzig Jahren erinnert, sondern mit Blick auf den aktuell stattfindenden NSU-Prozess darauf hingewiesen, dass das Unbegreifliche immer noch geschehen kann.

Treffend formuliert es Giuseppe Schillaci, Vorsitzender des Bundeszuwanderungs- und Integrationsrates in seinem Grußwort im Flyer des Aktionstages: "Ich habe einen Wunsch: Dass kein Mensch in Zukunft wegen seines Glaubens, seiner Hautfarbe, seiner Herkunft oder seiner Gesinnung Opfer von extremistischen Anschlägen wird."

Galerie az
27.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Rodena ePapers: So langsam geht es mit dem Aufbau für die Emmes los!

Galerie az
27.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

JU-Kreisverband: Offene Sitzung und Diskussion mit Jugendoffizier der Bundeswehr

Der Kreisverband Saarlouis der Jungen Union lädt am Dienstag, 28. Mai 2013 um 19.30 Uhr zu einer offenen Kreisvorstandssitzung in die Fliegerklause am Flugplatz Saarlouis-Düren nach Wallerfangen ein. Gast und Diskussionspartner ist der Jugendoffizier der Bundeswehr im Saarland, Kapitänleutnant Moritz Brake. Themen sind u.a. der freiwillige Wehrdienst sowie aktuelle Fragen der Sicherheitspolitik.

Eingeladen zur gemeinsamen Diskussion sind alle Interessenten im Alter zwischen 14 und 35 Jahren.

Anmeldungen bitte an:
- Manuel Brunz (Kreisgeschäftsführer): 0174 60 00808
- Marc Speicher (Kreisvorsitzender): 0177 6497705

26.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Rodena THV: Kurztripp nach Heidelberg



Galerie az
26.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Public Viewing auf den Rodener Tagen am 25.05.2013



Bayern 2:1 gegen Dortmund. OB Henz behielt mit seiner Prognose Recht, Landrat Patrik Lauer behält dafür die Sympathien aller BVBler :)

Galerie az
26.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Fraulauterner Brückenfest Tag 2



Galerie az
26.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Verkaufsoffener Sonntag am 26.05.2013 in Saarlouis

(SLS) Morgen ist verkaufsoffener Sonntag in Saarlouis. Die Geschäfte in der Innenstadt haben von 13 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Nutzen Sie den kostenlosen Busverkehr der Kreisverkehrsbetriebe Saarlouis, den diese morgen aus Anlass ihres 100-jährigen Jubiläums im gesamten Netz anbieten.

25.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Rodena ePapers: 3x Sb :)





(webred) Gegen Monsanto und gegen gentechnisch verändertes Saatgut, Pro-Afrika auf dem Deutschen Entwicklungstag und zum Schluß noch ein Abstecher zum Frauenlauf. 3 Events, 3x Saarbrücken.

Galeri Gegen Monsanto | Galerie Pro-Afrika und ein Schnappschuß vom Frauenlauf
25.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Rodena ePapers: Sommerfest Kleingartenanlage Saarlouis











(webred) Rein wettertechnisch hatten die Kleingärtner richtig Glück - oder mit Bürgermeister Klaus Pecina einen guten Schirmherrn - gehabt. Staatssekretär Georg Jungmann war wohl eher zum Ausspionieren des Geheimnisses, wie die Kleingärtner immer so größes Gemüse hinbekommen, für Lisdorf vor Ort gewesen (so zumindestens mein Verdacht ;-), es kamen auch noch OB Roland Henz und Landrat Patrik Lauer. Nur für's Protokoll: das Bayern-Bekunden durch den OB konnte die wesentlich fundierter erscheinende Meinung des Landrats natürlich nur akustisch schlagen ;-)

Insgesamt war das durch Pietro Tornabene eröffnete Sommerfest wieder sehr gelungen, es wurde viel gelacht, gut gegessen und getrunken. Also auch für 2014: gerne wieder!

Galerie
25.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Rodener Tage - wer braucht denn schon gutes Wetter!?! Hier der beste Anreiz für einen Saarländer ;-)

Am 25.05.2013 Public Viewing! Nicht vergessen!

Galerie
25.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Bundeswehr warnt vor Gefahren

Saarlouis, 24.05.2013 „Militärischer Sicherheitsbereich! Unbefugtes Betreten verboten! Vorsicht! Schusswaffengebrauch!“ warnen die Schilder rund um den Standortübungsplatz der Bundeswehr in Saarlouis-Wallerfangen.

Diese Warnungen stehen nicht ohne Grund an den Grenzen von militärischen Bereichen. Übungen auf dem Standortübungsplatz finden nicht nur zu normalen Arbeitszeiten, sondern auch nachts und an Wochenenden statt. Hierbei werden Waffen, Darstellungsmunition und Sprengmittel eingesetzt. Gefahren durch Stacheldraht und versteckte Ladungen sind für den Laien kaum erkennbar. Zwar verwehrt kein Zaun den Zutritt zum Gelände, doch sind geschlossene Schranken an den Zufahrten und Warnschilder ein deutlicher Hinweis, dass das Betreten zum eigenen Schutz verboten ist. Jeder, der unbewusst militärisches Gelände betritt, gefährdet nicht nur sich selbst, sondern auch die Soldaten auf dem Standortübungsplatz.

Oberst Reinhard Felsmann, Kommandeur des Landeskommando Saarland ist als Standortältester im Standort Saarlouis für die Sicherheit verantwortlich und verweist eindringlich auf die Verbotshinweise: „Unsere Soldatinnen und Soldaten leisten bestmögliches in der Ausbildung und bei Übungen, um Gefahren zu minimieren. Trotzdem ist das Betreten oder Befahren des Standortübungsplatzes aus gutem Grund verboten. Beim Berühren oder Aufnehmen von Fundgegenständen besteht Gefahr für Leib und Leben und ist daher untersagt.“ Die Missachtung der Warnhinweise stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die rechtliche Folgen nach sich ziehen kann. „Ich kann nur an jeden appellieren“, so Felsmann weiter, „die Schilder zur eigenen Sicherheit zu beachten und auch andere auf die Gefahren hinzuweisen. Sollten Sie Fragen haben, können Sie uns unter der Nummer 06831 1271 2003 erreichen.“

Text: Pressestelle LKdo SL

25.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Rodena ePapers: Eine wunderschöne Zukunft für Euch!

(webred) Politik, Sport, Vereine usw. usw. viele Felder, sicherlich wichtig. Doch es sind die Geschichte der Einzelnen, die die Arbeit am ePapers-Projekt so interessant und schön machen. Und deshalb freuen wir uns zwei tollen Menschen an dieser Stelle ALLES, ALLES GUTE FÜR IHRE GEMEINSAME ZUKUNFT WÜNSCHEN ZU DÜRFEN!

Am 24. Mai 2013 im Haus Saargau (selbstverständlich gibt es in der Galerie auch Bilder vom Haus Saargau und der dortigen Ausstellung, sonst wäre Rodena ePapers nicht mehr Rodena ePapers^^) gaben sich Stefanie Hosni geb. Barra und Jonas Hosni das Ja-Wort.

DER Moment (nach dem Ja-Wort!):


Zusammen geht es besser:


Das erste Mal: Stefanie Hosni geb. Barra
Galerie (150 Bilder) | Video des schönsten Momentes
24.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Piraten kritisieren hohe Kosten für Effizienzgutachten des Landkreises

Die jüngste Ankündigung von Landrat Lauer insgesamt 190.000 Euro für eine Effizienz- und Optimierungsprüfung seiner Verwaltung an eine private Unternehmensberatung auszugeben, stößt bei den Piraten auf scharfe Kritik.

Hierzu Jörg Arweiler, Pirat im Kreistag Saarlouis: ´Herr Lauer ist noch nicht lange Landrat von Saarlouis und benötigt schon jetzt die Hilfe von externen Beratern. Das ist bedenklich. Die Piraten begrüßen grundsätzlich die Absicht, die Verwaltu... vollständige Pressemeldung auf iursaar.de

23.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Dirk Scholl (DIE PARTEI) begrüßt Postengeschacher in der Saarlouiser Verwaltung

Auf größtes Verständnis stößt bei Dirk Scholl, fraktionsloser Stadtverordneter und Mitglied der Partei DIE PARTEI, die von der Jamaika-Koalition im Stadtrat von Saarlouis geplante Stellenneubesetzung in der Verwaltung. So wurden offensichtlich bereits im Vorfeld die Posten verteilt, noch bevor eine ordnungsgemäße Ausschreibung erfolgte.

Hierzu Dirk Scholl: ´Die Vorabankündigung der geplanten Stellenbesetzung ... vollständige Pressemeldung auf iursaar.de

23.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Rodena THV: Jehowa, Jahwe ein Vulkangott?!

Rodena Theologisch-Historischer Verein
23.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Piraten verurteilen Postengeschacher in der Saarlouiser Verwaltung

Auf höchstes Unverständnis stößt beim Kreisverband Saarlouis der Piratenpartei die von der Jamaika-Koalition im Stadtrat von Saarlouis geplante Stellenneubesetzung in der Verwaltung.

So wurden offensichtlich bereits im Vorfeld die Posten verteilt, noch bevor eine ordnungsgemäße Ausschreibung erfolgte.

Hierzu der Kreisvorsitzende der Piraten Bernd Ney: ´Die Vorabankündigung der geplanten Stellenbesetzung macht jede noch kommende öffentliche Ausschreibung der betreffenden Stellen zur Farce. Die Jamaika-Koalition agiert hier nach Gutsherrenart, wohlwissend, dass ihre Mehrheit bei der kommenden Kommunalwahl in 2014 mehr als gefährdet ist.” Ney weiter: “Schlüsselpositionen in Verwaltungen und kommunalen Gesellschaften müssen nach Qualifikation vergeben werden und nicht nach Parteibuch. Letztendlich steht die Verwaltung hierbei den Steuerzahlern gege... vollständige Pressemeldung auf iursaar.de

22.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

FDP Saarlouis, Rodena ePapers/THV: Christoph Hartmann

(webred) Lieber Christoph, Dir von ganzem Herzen viel Zufriedenheit, Glück, Gesundheit und Erfolg fürs neue Lebensjahr.

21.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Tour de Saarlouis







(az) Petrus meinte es wettermäßig leider nicht allzu gut mit der diesjährigen Tour de Saarlouis.

Dennoch haben einige Unerschrockene die Fahrt mit dem Rad nicht gescheut - Respekt :)

Trotz Regen ließen die Besucher der Abschlussveranstaltung in der Mehzweckhalle Neuforweiler sich die Laune nicht verderben, was natürlich auch der guten Verpflegung - Gulaschsuppe, Leckers vom Grill, Kaffe und Kuchen - zu verdanken ist. So wurde auch die Wartezeit bis zur Ziehung der Tobolagewinne überbrückt. Ein Lob für die Zusammenstellung der Preise: Gesundes und Vitaminreiches, Schönes und Nützliches, alles mit dabei. Bleibt nur noch im nächsten Jahr auf besseres Wetter und damit mehr Teilnehmer zu hoffen, denn solche Veranstaltungen müssen zum einen finanziert werden, zum anderen steckt auch viel Arbeit und persönlicher Zeiteinsatz mit drin.

Deshalb hier ein Dank an die Organisatoren und alle Helfer.

Galerie az
20.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Rodena ePapers/THV: Happy Birthday, Erika Neumann

(webred) Liebe Erika, Dir von ganzem Herzen viel Zufriedenheit, Glück, Gesundheit und Erfolg fürs neue Lebensjahr.

20.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Die kommende Session wird heiß - Loeffels im Training :)



(webred Knallhartes Training, zwei unerbittliche Trainerinnen, der Schweiß lief auch aum 19. Mai 2013 in Strömen! Doch die Loeffels gaben und geben ihr LETZTES :)

Galerie
19.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

4. Orientalischer Markt in Burbach







Auch auf dem 4. Orientalischer Markt in Burbach, am 18. Mai 2013, zeigte sich wieder mal, wie wichtig und toll solche gemeinsamen Events sind. Wir leben nebeneinander, jetzt muß es noch stärker zum miteinander werden und dann paßt es! Immer wieder schön, immer wieder gerne.

Nach dem Gespräch am Stand der Islamischen Gemeinde Saarland steht ein Besuch der Burbacher Moschee in den nächsten Wochen definitiv auf dem Programm.

Galerie az
19.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Newsletter 05/2013 des Lokalen Bündnisses für Familie Saarlouis

- Einladung zur öffentlichen Präsentation der Ergebnisse der „Studie über die Grundlagen für die Entwicklung der Sozialplanung in der Kreisstadt Saarlouis“
- Lust auf 12 Tage Ferienfreizeit mit Jugendlichen aus Saint-Nazaire?
- Hexen- und Zauberer feierten auf dem Steinrausch
- Weihnachtsbäume im Frühjahr Integrationsprojekt verteilt Tannensetzlinge an Saarlouiser Schüler
- Neue „SAMstagtermine“ im Kinder-, Jugend- und Familienhaus
- Mit Gleichgesinnten läuft es sich besser
- Veranstaltungstipps der AWO Saar
- Veranstaltungstipps des „MdG“
- Kursflyer „Mama lernt deutsch“
- Faire Schüleraktionen

Newsletter 5/2013 als PDF
18.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Rodena ePapers: Musikprogramm entfällt, dafür Public-Viewing zum Champions-League-Finale auf den Rodener Tagen

(webred) 16 Quadratmeter groß ist die Leinwand, auf der man sich das Spiel FC Bayern München gegen Borussia Dortmund am 25. Mai 2013 auf dem Rodener Marktplatz wird anschauen können. Beginn ist 17 Uhr.

Die Band Five 4 Fun entfällt, der Zugang zum Public Viewing ist frei.

18.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Rodena ePapers: SPD Kindergartenfest 2013

(webred) Leider musste das Kindergartenfest 2013, dass ursprünglich für den 17. Mai 2013 angesetzt gewesen ist, auf Grund des tollen Wetters entfallen. Doch wie heißt es doch so schön: aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Wohl im August wird es erneut auf dem Terminplan stehen und wir drücken schonmal beide Dauen, dass es der liebe Petrus dann a) wärmer und b) trockener hält.

18.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Abfallentsorgung

(saarlouis) Wegen des Feiertags Pfingstmontag, 20. Mai 2013, werden die blauen Tonnen des Bezirks 1 erst am Mittwoch, den 22. Mai 2013 entleert. Die Biotonnen des Bezirks 1 werden am Dienstag, 21. Mai, geleert. Die Entsorgung erfolgt ab 6.00 Uhr.

Weiter teilt die die gelben Wertstoffsäcke abfahrende Firma mit, dass die gelben Wertstoffsäcke des Bezirks 1 erst am Freitag, 24. Mai, eingesammelt werden.

18.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Rodena ePapers: FDP Direktkandidat Wolfgang Krichel zu Besuch bei der KDStV Carolus Magnus Saarbrücken im CV



(webred) Die Aktivitas der KDStV Carolus Magnus Saarbrücken im CV (HdR: Cartellverband der katholischen Studenten) begrüßte am Donnerstag, den 16. Mai 2013, gegen 19 Uhr, gleich zwei Gäste auf ihrem Haus in Dudweiler; Frau Andrea Zimmer vom Rodena Theologisch-Historischem Verein und Mitglied der Webredaktion der Rodena ePapers und den FDP Direktkandidaten zur Bundestagswahl im Wahlkreis Saarlouis-Merzig Herrn Wolfgang Krichel.
Begrüßt wurde Herr Krichel durch den Philister-Senior Herrn Gerhard Metzler CM! MW!, Direktor des Landesverwaltungsamtes, SPD. Beide kennen sich schon längere Zeit, aber eher aus politisch-dienstlichen Gründen. Durch den aktuellen Fuxmajor Michael Schorr (HdR: Diese Charge kümmert sich um die Neumitglieder, auch als Füxe bezeichnet.) trafen sich zwei alte Bekannte, da Michael Schorr schon seit einigen Jahren bei den Julis ist.

In gemütlicher Atmosphäre wurde einerseits über CM, den Hausbauverein, das Haus an sich, Aktivitas und natürlich die Unterschiede von einer Korporation, wie CM eine ist, zu Burschenschaften und zum anderen über die aktuelle Politik im Allgemeinen sowie im Besonderen der FDP in Saarlouis und dem Saarland gesprochen. Nach MdL Dagmar Ensch-Engel (DIE LINKE.), MdB Thomas Lutze (DIE LINKE.) und Wolfgang Krichel (FDP), wird als nächster Gast auf dem Haus die MdL der SPD Petra Berg erwartet.

„Wir möchten durch diese Kennenlerntage mit einigen seltsamen Gerüchten rund um die einzig originäre saarländische, akademische Verbindung Carolus Magnus aufräumen und gleichzeitig ein differenzierteres Bild der aktuellen Verbindungslandschaft zeichnen. Vielen ist gar nicht bewusst, dass CM als erste ausländische Verbindung zum CV als Verband kam (HdR: Gründungsjahr 1953, Zeit des Saarprotektorats), es auch Franzosen in der Aktivitas gibt, CM! keine Mensuren schlägt und der CV als Verband u.a. in Afrika, Japan vertreten ist. Niemand käme ernsthaft auf die Idee alle Fussballmannschaften pauschal zusammenzumischen, also auch bei Verbindungen bitte genauer hinschauen und mit Verallgemeinerungen sparsamer umgehen.“

16.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Mal genau hingeschaut!



Galerie az
16.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Juso-Hochschulgruppe: Pressemitteilung zur der Kürzung der Sondermittelvergabe

(Johannes Hiry) Die neu gegründete Juso-Hochschulgruppe der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes empfindet die angekündigten Etat –Kürzungen für die HTW und die Universität des Saarlandes seitens der saarländischen Landesregierung als absolut inakzeptabel.

„Die Einsparungen von insgesamt rund 5 Millionen welche mit 4,5 Millionen die Universität und mit 0,5 Millionen die HTW betreffen, sind 5 Millionen zu viel gespart, wenn an anderer Stelle in der Vergangenheit Geld zum Fenster raus geworfen wurde.“, so Marco Rupprecht Vorsitzender der Juso HSG an der HTW. „Bedenkt man, dass die HTW in den nächsten Jahren einen überdurchschnittlich hohen Zuwachs an Studenten erwartetet und die Raumsituation schon aus heutiger Sicht nicht optimal ist grenzt diese Mittelkürzung schon an Schizophrenie.“, so Rupprecht weiter.

Die Juso HSG kritisiert vor allem die Investition von finanziellen Mitteln in Prestigeprojekte, wie es bereits unter der amtierenden Ministerpräsidentin in der Vergangenheit passierte. Beispielhaft für schlecht investiertes Geld in der Vergangenheit ist hier der Vierte Pavillon oder der Gondwanna-Park zu nennen.

„Gerade die HTW fällt durch ihren guten Ruf im Bereich des Maschinenbaus und des Wirtschaftsingenieurwesens über die Grenzen des Saarlandes hinaus auf. Das darf nicht einfach so aufs Spiel gesetzt werden!“, so Rupprecht weiter.

„Und auch der neue Studiengang im Bereich der Personenpflege am Campus Rastpfuhl sichert im Hinblick auf dem demografischen Wandel den in Zukunft entstehenden Bedarf an ausgebildeten Pflegefachkräften.“ ergänzt Marco Rupprecht abschließend.

16.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Ausbau des schnellen Glasfasernetzes der Stadtwerke geht 2013 in Beaumarais und Soutyhof weiter. Nach Neuforweiler jetzt auch Kunden in Picard begeistert!

(Kurt Wagner) Wie in Neuforweiler sind auch in Picard die ersten Kunden angeschlossen worden – und wie bereits Familie Schwarz in Neuforweiler (wir berichteten) zeigen sich auch die Kunden im Stadtteil Picard von Geschwindigkeitszuwachs und Stabilität ihrer neuen Internet- und Telefonverbindungen überaus beeindruckt.
Familie Kiesel in Picard, die vorher über Übertragungsgeschwindigkeiten von „katastrophalen“
400 – 600 kbit/s klagte, ist mittlerweile mit stabilen 25.600 kbit/s im Internet unterwegs und bezeichnet das schlau.com-Gesamtpaket der Stadtwerke Saarlouis als „absolut hervorragend!“.

Für Annerose Kiesel, die einiges an Büroarbeit von zu Hause aus erledigt, eine deutliche, Zeit und Nerven sparende Erleichterung; für die im Haushalt lebenden Kinder eine merkliche Hilfe beim Recherchieren und Verfassen von Referaten und anderen Arbeiten für Schule und Studium.

Hausherr Bernhard Kiesel zeigte sich vor allem vom ausgezeichneten Service der Stadtwerke beeindruckt. Bei anderen Anbietern musste Familie Kiesel beim Wechsel bereits einige Tage ohne Telefon bzw. Internet zubringen. Im Gegensatz dazu sei der Anschluss durch die Stadtwerke in realen 20 Minuten über die Bühne gegangen. „Morgens wurde die Verbindung unterbrochen, um die Mittagszeit kam der freundliche und kompetente Servicetechniker und hat die Installation durchgeführt. Schon ca. 20 Minuten später waren wir komplett und bis heute ohne die geringste Beanstandung verbunden!“ Dass die Kündigung sowie die Portierung des Anschlusses ebenfalls von den Stadtwerken Saarlouis übernommen wurde, ist für Bernhard Kiesel ein weiterer Pluspunkt und Zeichen eines ausgeprägt positiven Service-Gedankens.

So ist es kein Wunder, wenn bereits einige Nachbarn, Bekannte und Freunde der Familie Kiesel das Angebot der Stadtwerke nutzen wollen.

Die schlau.com-Beraterin der Stadtwerke Saarlouis, Ulrike Schindelbeck, zeigte sich für den erwarteten Ansturm gut gerüstet; die Anschlüsse würden in der Reihenfolge der eingehenden Anträge und Portierungstermine bearbeitet. Außerdem werde, wie bereits in Neuforweiler, Picard und Soutyhof erfolgt, auch für Beaumarais ein Info-Abend stattfinden, an denen alle Fragen der Interessenten zu technischen Details und Möglichkeiten der neuen Anschlüsse von Mitarbeitern der Stadtwerke und VSE NET beantwortet werden.

Wer jetzt, wie bereits Familie Kiesel in Picard, ganz schnell ans schnellste aller Netze will, sollte sich an der Glasfaser-Umfrage der Stadtwerke Saarlouis unter www.swsls.de beteiligen. Nur so können die Stadtwerke, auch für die weitere Zukunft, das Netz bedarfsabhängig ausbauen.

16.05.2013 + Update 22.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Fraulauterner Brückenfest 2013

15.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

2009 + 4: am 16.05.2009 feierte die KVHS ihr 50jähriges Jubiläum

15.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

2009 + 4: am 16.05.2009 feierte der Spielmannszug LB Ost sein Jubiläum

15.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Der Mittelstand in Europa - Chancen und Hemmnisse

Hiermit möchten wir Sie auf eine Veranstaltung der FDP-Bundestagsfrakion hinweisen. "Der Mittelstand in Europa - Chancen und Hemmnisse"

Sehr geehrte Damen und Herren,

Der Mittelstand und die Familienunternehmen sind das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. 98 Prozent aller Industrieunternehmen in Deutschland sind mittelständisch, sie beschäftigen 52 Prozent
aller Industriearbeitnehmer. Die Bedeutung des Mittelstands ist auf europäischer Ebene klar im Small Business Act der Europäischen Kommission erkannt und benannt. Was der Mittelstand in Deutschland und in allen Mitgliedstaaten vor allem braucht, ist ein Ordnungsrahmen, der gerechte Wettbewerbsbedingungen erlaubt. Nur so können die Unternehmen ihre Potenziale nutzen.

Nach einem kurzen Referat des Vorsitzenden der FDP-Bundestagsfraktion, Rainer BRÜDERLE, spricht der EU-Kommissar für Energie, Günther OETTINGER. Im Anschluss wollen wir über die Chancen und Einschränkungen des Mittelstandes im Land und in Europa, diskutieren. Wir laden Sie herzlich ein zum Wirtschaftsdialog der FDP-Bundestagsfraktion.

„Der Mittelstand in Europa – Chancen und Hemmnisse“
Am Mittwoch, 22.Mai 2013, um 18:00 Uhr (Einlass 17:30 Uhr)
in der Saarlandhalle in 66113 Saarbrücken

der FDP-Bundestagsfraktion eingeladen.

Im Gespräch mit dem Vorsitzenden des Aufsichtsrats von Villeroy und Boch, Wendelin von BOCH-GALHAU, mit dem Vorsitzenden des Verbandes der Familienunternehmer des Saarlandes und Vizepräsidenten der IHK Saarland, Wolfgang HERGES, sowie dem verkehrspolitischen Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Oliver LUKSIC, wollen wir unter der Moderation von Jessica SCHWARZER vom
Handelsblatt erörtern, wie der Mittelstand in Europa seine Chancen noch besser nutzen kann.

Bitte bedenken Sie, dass eine Anmeldung notwendig ist, damit die FDP-Bundestagsfraktion besser planen kann. Anmeldung an W. Krichel

Wolfgang Krichel
Stellvertretender Landesvorsitzender FDP Saar
Vorsitzender FDP Stadtverband Saarlouis
Telefon: +49 (0)6831 – 1272930
Telefax +49 (0)6831-4870485
www.fdp-saarlouis.de
www.fdp-saar.de
http://www.wolfgang-krichel.de/
FDP Saarlouis, Am Wallgraben 1a, 66740 Saarlouis

14.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Tour de Saarlouis

12.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Grüße zum Muttertag



Bilder: Tatjana Heffinger
12.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Stadtverband Saarlouis: Grüße zum Muttertag

12.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Kleingärtner Roden

Neuheiten der Mitgliederversammlung vom 24.03.2013 um 15:00 Uhr im Vereinslokal.

Neue Obmänner:
Herr Franz Bach
Herr Siegfried Zerbst

2. Kassiererin:
Frau Waltraud Zerbst

Kassenprüfer:
Herr Peter Demmer
Herr Berthold Federspiel

Sobald es jetzt trocken ist und ein großer Bagger fahren kann, werden in der Reihe bei den Gärten 157, 158 etc. neue Drainagen verlegt damit das Regen- und Grundwasser besser abläuft. Die Gräben werden komplett gesäubert. Ebenso wird dort in der Nähe am Waldrand ein von der Stadt SLS genehmigtes Biotop entstehen - so daß diese Gärten nicht mehr ständig unter Wasser stehen. Hier können Pflichtarbeitsstunden abgearbeitet werden. Bitte rechtzeitig bei Herrn Elbnik für samstag vormittage anmelden. Jede Hilfe wird benötigt.

11.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Die Sache mit der Buchverbrennung 1933

10. Mai 1933 fand, übrigens nicht zum erst Mal, in Deutschland durch Agitation der Nationalsozialisten eine weitflächige Bücherverbrennungs-Aktion statt. Betroffen waren die Bücher diverser Autoren, die im nationalsozialistischen Deutschland, als undeutsch gebrandmarkt wurden. Federführend im Bereich der 22 Universitätsstädten zeichnete sich dabei die Deutsche Studentenschaft. Der Aktion wider den undeutschen Geist fielen zehntausende von Büchern von jüdischen, marxistischen und pazifistischen Autoren zum Opfer.

Doch sind Deutsche Studentenschaft (DSt) und Burschenschaften sowie Korporationen ein und dasselbe? Natürlich nicht!

Betrachten wir dazu die DSt und den NSDStB kurz näher. Die DSt bestand von 1919 bis 1945, wurde spätestens seit 1931 durch den NS-Studentenbund dominiert und geleitet, 1936 mit dem NS-Studentenbund zusammengelegt und 1945 verboten. Der NS-Studentenbund, eigentliche Bezeichnung Nationalsozialistische Deutsche Studentenbund (NSDStB) wurde 1926 durch die NSDAP gegründet. Wie auch in anderen Bereichen wurde auch hier ein hoher und umfassender Grad an Organisation und Kontrolle angestrebt. Dies geschah durch lokale Kameradschaftsgründungen, Kasernierung in dem jeweiligen Kameradschaftshaus und der Einbezug aller Studenten.

Burschenschaften und Korporationen wurden als reaktionär, spießig, veraltet, elitär und ewiggestrig denunziert.
Das den Conventen eigene Demokratieprinzip lief dem Führerprinzip zu wider, das Lebensbundprinzip ignorierte des Arierprinzip. Aber auch Brauchtum, Couleur, Ehrbegriff und Lebensfreude passten so gar nicht in das von der NSDAP propagierte Weltbild.
Göttinger Krawalle, also die Straßenschlachten 1934 zwischen Verbindungsstudenten und NAZIs, vor allem aber das Heidelberger Spargelessen 1935, bei dem Mitglieder der Saxo Borussia Adolf Hitler öffentlich kritisierten und ihr Missfallen gegen Partei und Maßnahmen äußerten, waren die öffentlichen Ausprägungen der Ablehnung des NS-Apparats durch Burschen und Alte Herren. Dies zusammen mit den Tatsachen, dass weder Burschenschaften noch Korporationen ihre jüdischen Alten Herren entließen (sogar freiwillige Austritte, die die entsprechenden Alten Herren zum Schutz ihrer Verbindungen vollzogen, nicht annahmen) und sich nur 25% dem NSDAP-Willen unterwarfen, führte zum NS-Postulat, dass sich Mitgliedschaften in verpflichtenden NS-Organisationen mit dem klassischen Verbindungsbrauchtum ausschließt. Als dies auch noch nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt, sich die Mehrzahl der Corps/Burschenschaften und Korporationen zwischen 1934 und 1936 eher suspendierten und/oder auflösten (nicht wenige tarnten sich in der Folgezeit als Kameradschaften (so auch durch NS-Organe dokumentiert, u.a. durch warnende, anklagende Schriftstücke vor solchen Tarnmanövern), erfolgte am 20.06.1938 dass durch Himmler ausgesprochene Verbot der noch verbliebenen, überwiegend katholischen Verbindungen.

Kurzum, die Bücherverbrennung den Burschenschaften und Kooperationen anzurechnen, ist einfach nur falsch. Die klassischen Verbindungen mit DSt und NSDStB gleich zu setzen ebenso.

Mit Hinblick auf die KDStV Carolus Magnus Saarbrücken im CV sei nur der Vollständigkeit erwähnt: sie wurde erst 1953 gegründet ;-)

10.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

JU-Kreisverband Saarlouis besucht Kinderland Saarwellingen

(Marc Speicher) Der Kreisverband Saarlouis der Jungen Union besucht am kommenden Dienstag, den 14. Mai 2013, das Kinderland in Saarwellingen. Das Vorzeigeprojekt im Landkreis Saarlouis zählt zu den modernsten und fortschrittlichsten Kinderbetreuungseinrichtungen der Region.
Der JU-Kreisverband lädt Interessierte im Alter zwischen 14 und 35 Jahren zur Besichtigung der Einrichtung herzlich ein. Treffpunkt ist um 16 Uhr vor der Einrichtung am „Campus Nobel“ in Saarwellingen.

Interessierte aus dem Kreis Saarlouis können sich anmelden bei:
Manuel Brunz (Kreisgeschäftsführer): 0174 6000808
Marc Speicher (Kreisvorsitzender): 0177 6497705

10.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Piraten gegen Denkverbote bezüglich einer Gebietsreform

(Jörg Arweiler) Die jüngste ablehnende Äußerung der Großen Koalition hinsichtlich einer möglichen Gebietsreform des Saarlandes noch während dieser Legislaturperiode stößt bei der Piratenpartei Saarland auf Unverständnis.

Hierzu Jörg Arweiler, Mitglied des KV Saarlouis der Piraten: “Gebietsreformen und Kommunalfusionen schon jetzt für die nächsten Jahre kategorisch auszuschließen, ist gelebter Stillstand. Wenn das Saarland, seine Kommunen und Kreise auf Dauer existieren wollen, sind strukturelle Veränderungen auch hinsichtlich des demografischen Wandels unverzichtbar. Ein ‘weiter so‘ können wir uns nicht mehr leisten. Schon jetzt müssen wir bestehende Kreis- und Gemeindestrukturen kritisch überprüfen und hinterfragen. Erste Ansätze hierfür zeigte bereits das Hessegutachten, welches erhebliche Einsparpotenziale in der Zusammenlegung von Landkreisensieht. Bereits jetzt haben schon viele Kommunen Probleme, ihren öffentlichen Verpflichtungen nachzukommen. Intelligente Lösungsansätze fehlen völlig.“

„Wenn das Saarland fit für die Zukunft werden soll, darf es keine ‘Denkverbote‘ hinsichtlich einer Gebietsreform geben. Es muss bereits heute mit der Entwicklung entsprechender Konzepte begonnen werden. Es ist für die Piratenpartei Saarland hierbei selbstverständlich, dass die Saarländerinnen und Saarländer in diesen Prozess aktiv eingebunden werden müssen“, so Arweiler abschließend.

10.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Wer ist dieser Gott? „Gottesvorstellung im Buch Ijob“

(az) "Eine Hiobsbotschaft erhalten – immer noch löst diese Ankündigung sowohl bei dem Überbringer als auch bei dem Adressaten ein gewisses Unwohlsein aus. Doch weshalb hat sich diese Redewendung bis in die heutige Zeit gehalten,woher stammt die Assoziation mit Unheil, Unglück, unvorhersehbaren schlechten Nachrichten? Zweifelsohne gehört das Buch Ijob zu den großen Werken der Weltliteratur und wird in einem Atemzug mit Dantes ‚Divina Commedia’ oder Goethes ‚Faust’ genannt, jedoch ist es nicht nur die literarische Komposition und kraftvolle Sprache, sondern vor allem der Inhalt des Werkes. Das Thema des erfahrenen Leids, die Ursache dessen und damit die Frage wie geht der Mensch damit um, wie entwickelt sich sein Gottesbild, wie ist Gottes Handeln und Willen zu deuten, was bewirkt dies in der Beziehung zu Gott, sind nach wie vor zentrale Aspekte im Glauben und der Theologie.
Gerade an dem Verhalten der Hauptperson Ijob werdenmögliche Reaktionen auf das plötzlich auftretende, scheinbar grundlos empfangene Leid aufgezeigt und gibt uns somit einen Einblick in die alttestamentlichen Gottesvorstellungen. Diese verschiedenen Gottesbilder möchte ich nach einem Überblick über Entstehung undAufbau des Werkes in meiner vorliegenden Arbeit näher erläutern und dabei auch die Entwicklung des Ijob, seine Gotteserfahrung und Veränderung in der Beziehung zu Gott darstellen. Als Abschluss werde ich an zwei Beispielen kurz aufzeigen, wie die Motive des Buches Ijob in der Literatur aufgegriffen und verwendet werden."

Ausarbeitung als PDF
10.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Vorstandssitzung FDP Saarlouis

Die offene Vorstandssitzung der FDP Saarlouis fand am Mittwoch, den 08.05.2013, im Bahnhofhotel Saarlouis statt.

Behandelte Themenwaren u.a. Stadtrat, Situation WBS, Umzug Fraktion, Bundestagswahlkampf.

Galerie
10.05.2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

10. Kinder-Spielplatz-Fest: Spielen wie früher!

(Jürgen Paschek, SPD) Freitag, 17.5.2013 ab 15:00 Uhr, Mittelwegspielplatz auf dem Steinrausch.

Alle Kinder sind mit ihren Familien und Freunden sehr herzlich eingeladen. Es gibt viele Spiele und für alle Kinder, die mitmachen, einen Preis. Außerdem wird gebastelt und wer möchte, kann sich toll schminken lassen. Für das leibliche Wohl wird mit Kaffee, Kuchen und Grillwürstchen gesorgt. Der Erlös der Veranstaltung wird, wie in den Jahren zuvor, der Kindertagesstätte Steinrausch gespendet.

09.05..2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

10. Kinder-Spielplatz-Fest, zum Warmlaufen hier Bilder vom 6. KSF auf dem Steinrausch



Galerie 2009/6. KSF
09.05..2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Leserbrief: AKW Cattenom erneut zu INES 1

Hallo AtomkraftgegnerInnen, Natur – und UmweltfreundeInnen,

das Luxemburger Wort …………..und es war nicht anders zu erwarten, meldet, dass es im AKW Cattenom erneut zu INES 1 gelang.

Einheit vier wurde am 09 Februar 2013 wegen auswechseln von Brennstäben vom Netz genommen. Gestern, am Dienstag dem 07 Mai 2013 wurde die Abnutzung der Kraftstoffzufuhr (Heizöl-Versorgungsrohrleitung) eines Dieselmotors festgestellt, welcher auf der internationalen Bewertungsskala INES „Störung“ mit 1 bewertet wurde.

Dieser Motor soll als interne Notstromversorgung di...

vollständiger Artikel auf iursaar.de
08.05..2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Piratenpartei KV Saarlouis

(Jörg Arweiler) Am Mittwoch, 08.05.2013 bietet die Piratenpartei KV Saarlouis von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr einen Infostand in Lebach auf der Theelbrücke an. Ab 18:30 Uhr tagt der Vorstand dann im Gasthaus Pech Pit, Poststraße 3, Lebach. Dort findet im Anschluss auch der Infoabend der Piratenpartei Kreisverband Saarlouis statt.

Zu den Veranstaltungen sind alle Bürgerinnen und Bürger recht herzlich eingeladen. Infos auch unter www.piratenpartei-saarland.de.

06.05..2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Rodena ePapers - Kurztripp: Westwallmuseum Mettlach

An Westwallmuseen krankt das Saarland wirklich nicht. Meist geschieht die Renovierung sowie der Unterhalt durch Vereine, etwas seltener durch Privatpersonen. Da eigentlich von den meisten Regelbauten schon ein Exemplar als Museum vorhanden ist, braucht man nicht noch mehr davon?! Diese Frage erhitzt aktuell an zwei, drei Standorten gewaltig die Gemüter.

06.05..2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Vernissage im Hotel Saarpark



(Mike Mathes) Die Vernissage mit meinen Werken der "neuen Generation" im Hotel Saarpark/Mettlach begann am 06. Mai 2013 um 17:30 Uhr im Restaurant Montclair in Mettlach. Ich würde mich über den Besuch der Ausstellung freuen.

Galerie
06.05..2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

CDU-Roden lädt zur Besichtigung des Bouser Stahlwerkes

(Marc Speicher) Der jahrelangen Tradition von organisierten Ausflügen des CDU-Ortserverbandes folgend, lädt die CDU-Roden am Donnerstag, 23. Mai 2013, interessierte Bürger zu einer Betriebsbesichtigung ein.

Besucht wird das Stahlwerk in Bous mit seiner Stranggussanlage. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr am Marktplatz in Roden oder um 14.00 Uhr vor dem Werkstor des
Stahlwerkes in Bous.

Anmeldungen bei: Gerd Schöfer (Tel: 06831 83203) und Michael Altmeyer (06831 4996680)

04.05..2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Rodena THV Exkursion: Quellheiligtum Sudelfels





Nach längerer Zeit stand wieder eine Kurzexkursion zum gallo-römisches Quellheiligtum Sudelfels auf dem Programm. Apollo, die Göttin Sirona, das Götterpaar Merkur und Rosmerta sowie die Göttin Minerva - wie passen diese hierher? Ganz einfach - sie wurden am Sudelfels verehrt. Nähere Infos hierzu siehe Infoseite des Kreises.
Das Ausgabungsgelände findet man gut ausgeschildert an der Landstraße zwischen Niedaltdorf und Ihn. Wer Ruhe und Entspannung sucht oder einfach nur die Natur genießen möchte, ist hier genau richtig.

Galerie az
04.05..2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Löschbezirk Ost: Tag der Offenen Tür

Am 11. und 12. Mai öffnet die Feuerwehr Saarlouis, Löschbezirk Ost, in der Kurt-Schumacher Allee 105, ihre Türen, um den Besuchern einen interessanten Einblick in ihre Tätigkeit zu geben. Dazu gibt’s ein unterhaltsames Rahmenprogramm für Groß und Klein.

Die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr ist spannend und anspruchsvoll. Davon können sich die Besucher beim „Tag der offenen Tür“ überzeugen. Los geht’s am Samstag um 15.00 Uhr mit verschiedenen Fahrzeugpräsentationen. Um 18 Uhr eröffnet der Schirmherr, Pastor Hans-Kurt Trapp das Fest mit einem Fassanstich. Ab 20 Uhr spielt die Party-Rockband „Snoopy’s Search“. Außerdem steht eine Bullriding-Anlage zur Verfügung, auf der man Mut, Geschicklichkeit, und Kondition unter Beweis stellen kann. Am Cocktailstand gibt’s zahlreiche verschiedene Mischgetränke mit und ohne Alkohol.

Der Sonntag beginnt um 10.00 Uhr mit einem Feldgottesdienst vor der Feuerwache. Nach dem Frühschoppen, gegen 12.00 Uhr präsentiert die Feuerwehr kulinarische Spezialitäten aus der Feuerwehrküche. Auf der Speisekarte stehen unter anderem Gefüllte mit Speckrahmsauce und Sauerkraut, Erbsensuppe, Schwenkbraten und Grillschinken, welchen die Partnerfeuerwehr, die Pompiers aus Albestroff nach französischer Tradition zubereitet. Ab 14.00 Uhr spielen, bei Kaffee und Kuchen, befreundete Spielmannszüge. Ganztägig kann man sich über das Thema „Feuerwehr und Photovoltaiktechnik“ informieren. Neben interessanten Vorführungen der Jugendfeuerwehr steht Kinderschminken auf dem Programm. Die kleinen Besucher dürfen sich auf der Hüpfburg austoben. Einen gemütlichen Ausklang findet das Fest ab 18.00 Uhr mit den beiden DJ’s Thomas und Hurthi. Ausgerichtet wird der Tag der offenen Tür vom Förderverein „Freiwillige Feuerwehr Saarlouis Löschbezirk Ost e.V.“.

Samstag
15 Uhr Beginn der Veranstaltung
18 Uhr Fassanstich durch den Schirmherrn Pastor Hans-Kurt Trapp
anschl. Bull Riding
Cocktailstand
20 Uhr Live Musik mit Snoopy's Search

Sonntag
10 Uhr Feldgottesdienst
11 Uhr Frühschoppen
12 Uhr Kulinarisches aus der Feuerwehrküche
ab 14 Uhr Aufspielen befreundeter Spielmannszüge
Gefahren und Hinweise zur Photovoltaiktechnik
Ausstellung und Vorführung aktueller Feuerwehrtechnik
Kinderbelustigung Kaffee & Kuchen
abends Gemütlicher Ausklang mit DJ Thomas & DJ Hurthi

04.05..2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

REVOLUZZER ist online

Der neue REVOLUZZER des Kreisverbandes der Jusos Saarlouis ist als PDF-Download verfügbar!

Revoluzzer downloaden
04.05..2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Schokoabhängig... und nun?!?

Galerie
04.05..2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Masterplan, Windenergie, Einsendung pwj

Heiko Maas will ´Wildwuchs bei Windrädern´ stoppen und folgt der linken Forderung (!!!) neue Kohle- oder Gas-Kraftwerke ernsthaft zu erwägen und vor allem bestehende zu erhalten (1). Na geht doch!

Auch die Antwort auf die Anfrage der Abgeordneten Dagmar Ensch-Engel (DIE LINKE.) bzgl. Windkraftanlagen im Saarland zeigt interessante Punkte und ist lesenswert. Wie genau wollte da Jamaica eigentlich den Überblick behalten?!? Masterplan von Bündnis 90/Grüne eher ein Simon’scher Notizzettel?

Das meinte Jamiaca damals: ´Wir sind uns einig, dass wir in den kommenden Jahren leistungsfähige und moderne Kraftwerke auf fossiler Basis brauchen.´, so Ministerpräsident Müller, Umweltministerin Peter und Wirtschaftsminister Hartmann. Dass gerade die Grünen dann vehement gegen den Ausbau Ensdorf wetterten, sollte man nicht vergessen. (2)
Das stellt Heiko Maas aktuell fest: ´Masterplan E...

vollständiger Beitrag auf iursaar.de
04.05..2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Loeffelgarde im Training :)

Galerie
04.05..2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Bald ist es wieder soweit: RODENER TAGE!!!! Hier ein Rückblick nach 2009

Galerie Rodener Tage 2009
04.05..2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Podiumsdiskussion KV Saarlouis und OV Bous DIE LINKE.

Am 02.05.2013 fand die Kooperationsveranstaltung zwischen dem KV Saarlouis und dem OV Bous in den Räumlichkeiten der HOKUTA in Bous statt. Auf dieser parteiöffentlichen Veranstaltung wurde den Mitgliedern unserer Partei die Möglichkeit eröffnet den vier Kandidaten/Kandidatinnen für den Deutschen Bundestag Fragen aus dem Plenum zu stellen bzw. vis-a-vis vor und nach dem offiziellen Teil sowie in den Pausen. Die ursprüngliche Runde aus Thomas Lutze (MdB), Yvonne Ploetz (MdB), Claudia Kohde-Kilsch (Pressesprecherin Landtagsfraktion) wurde um Lothar Schnitzler komplettiert.

Am 05.05.2013 findet in Saarbrücken die offizielle und öffentliche Veranstaltung statt, dass hier war ein reiner Service für unsere Mitglieder, der wie wir mitbekamen auch sehr gut ankam. Ähnliche Veranstaltungen werden wir in Zukunft weiterhin in unsere Planung aufnehmen; auch wenn es dann nicht mehr um den Bundestag gehen wird, zumindest nicht so schnell. Doch diese Nähe unserer Basis zu den Kandidaten hat schon was Besonderes. Und so wurde die Möglichkeit auch von vielen Mitgliedern genutzt ihre Fragen in die Runde, sowie spezifisch an einzelne Kandidatinnen/Kandidaten, zu stellen. Und die Bandbreite der Themen war dabei schon recht beeindruckend: so ging es von „Wie steht ihr zur französischen Linken“, über Atomkraft, Jugendarmut, Verkehrspolitik bis hin zu Leiharbeit und Finanzierungsproblemen. Eine geballte Ladung, die durch die Vier zu beantworten gewesen ist. Die Moderation lag bei dem Kreisvorsitzenden Wolfgang Schumacher und dem Kreisgeschäftsführer Andreas Neumann. Beide konnten sich zum Schluss beim Plenum nur noch für die tolle Resonanz auf diesen Event bedanken. Begonnen wurde um 18:30 Uhr, das Ende war für 19:30 – 20:00 Uhr anvisiert worden; gegen 21:20 Uhr endete die Diskussion dann tatsächlich! In der 10-minütgen Pause wurde der durch Yvonne, Lothar und Claudia gestiftete Lyoner mit sichtlichem Genuss verspeist, im Anschluss gab es zudem das Fässchen Bier von Thomas. Gerade das lockere Beisammensein vor und nach dem Event, die ersten waren schon um 17:40 da gewesen, die Letzten gingen deutlich nach 22:00 Uhr, sorgte für interessante Gespräche und viel Spaß bei der Sache.

Da alle Kandidatinnen / Kandidaten früher anwesend waren und auch lange blieben, konnte man die Zeit nutzen sie nochmals persönlich anzusprechen. Wir bedanken uns bei Thomas, Yvonne, Claudia und Lothar, aber auch bei allen Anwesenden. Leute, dass war klasse!

Für die vielen Photos vom Event bedankt sich der KV DIE LINKE. Saarlouis ganz herzlich bei Andrea M. Zimmer

 

Galerie
04.05..2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Maikundgebung in Saarbrücken





Natürlich waren auch Jusos und SPD auf der Maikundgebung in Saarbrücken.

Galerie
01.05..2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Maikundgebung in Saarbrücken





Auch dieses Jahr startete die Demo am Staatstheater/Tiblisser Platz. Die Kundgebung und der Infostand waren wie gewohnt auf den Schloßplatz. Hauptredner auf der Kundgbung ist Dierk Hirschel von ver.di, Abteilung Wirtschaftspolitik, gewesen. Anzahl von Infoständen und Beteiligung ließen nichts zu wünschen übrig.

Galerie
01.05..2013 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

 

Dateigröße: 104.98 Kb - - Letzte Aktualisierung: 02 Januar 2014 16:32:25
Rund um den 23. Juni
Aktuelles diesen Monat

Heute liegt kein Gedenktag vor
 
 
 
 
 

 

 

 

In eigener Sache: Artikel, die hier veröffentlicht werden sollen, schicken Sie bitte an redaktion(at)rodena.de.

 

Hinweis: Bild- und Textmaterial unterliegen der Academia Wadegotia Documentation Licence.

Partnersites: societas urielis | academia saravica | all asian society | Gemeinde Wadgassen (private Seite) auf grossgemeinde-wadgassen.de | DIE. Linke Wadgassen | Bruderschaft der Heiligen Apostel Petrus und Paulus | academia wadegotia - freies institut für fort-/weiterbildung & schülerhilfe | Gemeinde Wadgassen | csw germany

 

Redaktion Rodena.de und Subportale (ausgenommen Bereiche des Heimatkundevereins sowie iursaar.de)
webredaktion@rodena.de

Technische Umsetzung und Ansprechpartner für technische Belange : CSW germany

 

Rodena Suche als Firefox / IE Suchbox hinzufügen

 
Impressum | Datenschutz | Linkvorlagen