Rodena - Be Saarlouis - Be-SLS.de - RODĒNA - Rodene - RODENA Theologisch-Historischer Verein Saarlouis-Roden - rodena.de - www.rodena.de - Infos rund um Saarlouis Roden
rodena Projekt durchsuchen:
     
E-Papers Startseite
Kontakt
Redaktion (E-Mail)
































 
 
Rodena Suche als
Firefox / IE Suchbox hinzufügen
 
 
Die neusten Meldungen für Ihren RSS Reader
   
Unsere Artikel für Ihren RSS Reader

 

 

Rodena in sozialen Netzwerken
 
Rodena ePapers bei Facebook (Fanpage)
 
Rodena ePapers bei Facebook (Nutzer)
 
Rodena Theologisch - Historischer Verein bei Facebook
 
Extra Blog der Rodena ePapers
 
Rodena Terminblog der Rodena ePapers

 

 

 

 

Technischer Info- und Supportblog für das Rodena-Projekt

 

 
 
 

Gerade erst erfasstes Material - Seite 1

[ Index ] [ Seite 1 ] [ Seite 2 ] [ Seite 3 ] [ Seite 4 ] [ Seite 5 ] [ Seite 6 ] [ Seite 7 ] [ Archiv ] [ Artikelsammlung ]

 

zum Artikel    
     

Seitenupdate - www.evelyne-brueger.de in neuem Layout

(ph) Die Website unseres Fördermitgliedes Evelyne Brüger ist neu online. Logopädie in Saarlouis und Überherrn.

Website
30.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Anregung und Tipp

Rodena Tipp: Neues Buch über die Festungsstadt Saarlouis
Gewerbliche Anzeige

Kleingärtner Roden

(sn) AN ALLE GARTENPÄCHTER IN UNSERER ANLAGE - Die Gartensaison 2015 hat begonnen!

Wer möchte, kann sich ab sofort den laut Gartenverordnung verankerten Pflicht-Arbeitsstunden unterziehen. Der 1. Vorsitzende nimmt die Anmeldungen für samstags morgens Einsätze (ab 9:00 Uhr) gerne entgegen. Es sind lt. Satzung 5 Arbeitsstunden zu absolvieren, in der Gemeinschaft mit anderen Mitgliedern. In Absprache mit den Obmännern werden je nach Dringlichkeit jeden Samstag die Einsätze von Herrn Elbnik bestimmt und die Helfer eingeteilt. Arbeiten wie Hecken schneiden, Wege ausbessern, Gräben ziehen oder säubern und vieles mehr. Daher kleiden Sie sich dementsprechend und achten Sie auf Ihre Sicherheit. Nicht geleistete Arbeitsstunden werden mit 10,-€/Stunde berechnet. Helfen Sie bitte mit, und zeigen Sie Sozialverhalten im Sinne des Vereins. Für Rückfragen steht Ihnen unser 1. Vorsitzender, Herr Elbnik gerne zur Verfügung. Büro 06831 5 03 50 86 oder Handy 0152/06 63 17 65. Der Vorstand

Wasser marsch...

Wir bitten alle Pächter, die Wasseruhren bis zum 05.04.2015 anzubringen. Die Kontrolle der Montage der Uhren erfolgt durch die Obmänner in der Zeit vom 06.04. bis 13.04.2015. Wasserentnahmestellen ohne Uhr werden mit einem Stopfen verschlossen. Bei nachträglicher Montage der Uhr wird ein Bußgeld von 20,-€ erhoben. Wasser steht in den Gärten ab dem 15.04.2015 zur Verfügung. Wer es im letzten Jahr 2014 versäumt hatte, seine Wasseruhr abzumontieren, kann diese gegen einen Unkostenbeitrag von 20,-€ im Vereinsbüro abholen. Der Vorstand


Website
29.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Anregung und Tipp

Partnerseite Rodena: afrikahilfe-die-etwas-bewirkt.de

Gewerbliche Anzeige

Exkursion der LAG Brauereikultur nach Eppelborn - Was für ein Nachmittag!

   

Anregung und Tipp

Rodener.de - Etwas Außergewöhnliches schenken!
Gewerbliche Anzeige

(ph) Bei der Exkursion der LAG Brauereikultur tauchten die Teilnehmer am 28. März 2015 im Museum für Saarländische Brauereikultur in Eppelborn in vergangene Tage ein. Was der begeisterte Sammler Frank Casciani dort in der Heusweilerstraße 49, 66571 Eppelborn, mit viel Enthusiasmus und eigenen Mitteln aufgebaut hat, kann man nur schwerlich in Worte fassen.

Man läuft das erste Mal durch die Vitrinenreihen und weiß gar nicht wo man denn zuerst hinschauen soll. Man läuft das zweite, dritte, vierte Mal durch und entdeckt Dinge, die man vorher in der schieren Masse an Exponaten gar nicht wahrgenommen hat.

Zur Stärkung setzt man sich in den kleinen, aber gemütlichen Ausschankbereich, der natürlich auch stilecht gestaltet ist und trinkt sein Bier aus einem Glas seiner Wahl: Neunkircher Schloss, Walsheim, Becker, … da kommen bei den Anwesenden so manche nostalgischen Gefühle hoch.

Und natürlich nimmt sich Frank Casciani Zeit um mit seinen Gästen zu sprechen. Er erzählt von der Aufbauarbeit, den vielen Unterstützern, manchen Steinen, die auf dem Weg lagen, erzählt von neuen, fantastischen Umsetzungsideen. Es macht einfach Spaß mit ihm zu plaudern oder einfach nur zuzuhören. Auch ernste Themen der Vergangenheit, wie das Ende der Walsheim und die bedenkliche Übernahme der Donner-Bräu während der NAZI-Zeit, die Straßenneubenennung nach Else Schmidt-Klett uem. wurden diskutiert.

Den Abschluss bildete dann die Führung durch Frank Casciani - und ob man es glaubt oder nicht, schon wieder entdeckte man Neues. „Bei über 2.800 Exponaten ohne die Bierdeckel, Urkunden, Textilien, kein Wunder“ gab Frank Casciani mit einem Schmunzeln zu bedenken. Von MdB Thomas Lutze gab es ein Becker Glas, von Phelan Andreas Neumann ein Buch und von den anwesenden Teilnehmern nochmal ein mit ihren Unterschriften versehenes Becker-Lunch-Bier-Glas als kleines Dankeschön.

Fazit der LAG-Teilnehmer über die Vorab-Exkursion in das Museum: es war einfach herrlich und faszinierend. Wiederholungsgefahr ist nicht nur latent gegeben! So haben wir mit Frank ausgemacht, dass wir unsere bald stattfindende Mitgliederversammlung in seinen Räumlichkeiten durchführen werden.

Mehr Informationen zu dem Museum findet man online unter http://brauereikultur-museum.saarland.

Alle Infos und Bilder auf donnerbraeu.rodena.de
29.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Anregung und Tipp

!!! LEERGUTANKAUF !!! Sie haben leere Tonerkartuschen, Trommeln oder andere Teile von Ihrem SAMSUNG-Farblaserdrucker, die Sie nicht mehr benötigen? Dann schonen Sie Ihren Geldbeutel und unsere Umwelt: Wir kaufen die nicht mehr benötigten Teile zu fairen Preisen. Und so funktioniert’s: ...
Gewerbliche Anzeige

Theater am Ring: Großer Zuspruch zum Tag der offenen Baustelle

(cb) Informationen aus erster Hand und seltene Einblicke in eine Baustelle dieser Größenordnung gab es beim Tag der offenen Baustelle im Theater am Ring. Zahlreiche Besucher folgten der Einladung von Stadtverwaltung und den beteiligten Architekten. Pläne hingen an der geschwungenen Außenmauer des Theatersaales im zukünftigen Foyerbereich des Theaters am Ring. Sie zeigten Grundrisse und Fassadenentwürfe des Gebäudes, das derzeit neugestaltet, erweitert und modernisiert wird. Wo sonst aktuelle Arbeiten der unterschiedlichsten Gewerke laufen, nahmen am Wochenende zahlreiche Besucher die Pläne in Augenschein und gingen weiter, entlang roher Betonmauern, Kabelkanälen und anderer noch offenliegenden Versorgungsleitungen. Um interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu bieten, sich persönlich ein Bild von den laufenden Baumaßnahmen zu machen und dabei Informationen aus erster Hand zu erhalten, lud die Stadt Saarlouis zu einem „Tag der offenen Baustelle“ ins Theater am Ring. Ebenfalls vor Ort waren Bürgermeisterin Marion Jost, Baubeigeordneter Günter Melchior, die beteiligten Architektenbüros Valentiny und Partner sowie das Büro Fery-Hollenbach, der städtische Projektleiter Paul Goebels und zahlreiche Stadtverordnete. „Mit dem neuen Theater am Ring wollen wir auch für die kommenden Generationen etwas Besonderes schaffen“, betonte OB Roland Henz gegenüber den Baustellenbesuchern. Wunsch und Ziel sei es, das Haus mit der Neujahrsgala 2016 zu eröffnen. Bereits in diesem Sommer sollen Schritt für Schritt Volkshochschule, Bibliothek und das Kulturamt einziehen. Bis dahin sind noch unglaublich viele Arbeiten zu erledigen. „Bei so vielen Gewerken und beteiligten Handwerkern wartet oftmals einer auf den anderen. Wartezeiten und Stillstände beim Bauen können wir uns nicht erlauben“, erklärte der Verwaltungschef. Das größte Problem aber sei es, in altem, vorhandenen Gebäudebestand zu bauen: „Jeder der einmal ein altes Haus umgebaut hat, weiß, was das bedeutet.“
Beim Rundgang durch das Gebäude erklärte Paul Goebels den Besuchern die komplexen Baumaßnahmen und deren Umsetzung. Auch Sicherheitsmaßnahmen wie etwa der Brandschutz wurden ausgiebig erläutert. Nach dem Start im Foyer ging es durch den Theatersaal und den Keller des Theaters, in dem später die Bibliothek beheimatet sein wird, bis in den Turm, wo schon jetzt die Stahlgerippe für die Beschriftung auf der Turmspitze angebracht sind. Für den weltweit gefragten Architekten François Valentiny war und ist das Theater am Ring etwas Besonderes. Der Turm sei vor der Modernisierung in seiner Substanz sehr schlecht gewesen. Das alte Theater habe es ihm angetan: „Die Bausubstanz war grandios, nur das Foyer zu klein“. Mit dem Neubau bekommt das Gebäude nun ein umlaufendes Foyer, in dem sich das Publikum aufhalten, wohlfühlen und unterhalten kann. Dies ist nur eine von vielen Ideen der Architektengemeinschaft in dem Spannungsfeld von dem was war und dem, was möglich ist: „Unser Spielraum entsteht aus Budget und Zeit, aus politischem Wollen, gesellschaftlichen Anforderungen und Funktionalität“, sagte der luxemburgische Architekt. „All das hilft dabei, eine neue Architektur zu entwickeln.“ Er bedankte sich bei seinen Partnern, die vor Ort an der Umsetzung engagiert mitwirken und arbeiten.

27.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Saarlouis macht Baustopps radikal einfacher

(slswatch) Eine Stadtratentscheidung mit Signalcharakter für die kommenden Jahre. Und damit ist nicht gemeint, dass man der von städtischer Seite, nach jahrelangen positiven Bescheiden, der Neuapostolischen Kirche zum fünften Mal einen neuen Standort vorschlagen muss, ggf. den Bauherren sogar entschädigen muss. Und auch nicht deshalb, dass es keine Kirche am Kreisel geben wird. Für solche Entscheidungen wurde der Rat ja gewählt.

Das „Radikale“ ist die Tatsache, dass 600 Unterschriften, die -ausdrücklich erwähnt- nicht nur von Anwohnern der Gartenreihe stammen (siehe Johannes Werres: Kein Kirchlein am Kreisel, SZ 26.3.2015) zum umfassenden Bürgerwillen deklariert werden und jahrelange positive Baubescheide des Stadtrats ins Gegenteil kehr...
mehr
27.03.2015, Leserbrief, iursaar.de

Anregung und Tipp

Blumenversand mit FloraPrima
Überraschen Sie Ihre Liebste mit topfrischen Blumen inkl. gratis Glasvase von FloraPrima.de. 7-Tage Frischegarantie, kostenlose Grußkarte, 24H Lieferservice.
www.floraprima.de

Gewerbliche Anzeige

Anleinpflicht für Hunde

Mit Beginn des Frühlings beginnt nicht nur die Brutsaison der Vögel, auch viele Jungtiere erblicken das Licht der Welt. Daher weist die Ortspolizeibehörde der Stadt Saarlouis ausdrücklich darauf hin, dass die Hunde beim Ausführen in öffentlichen Anlagen und Parks der Stadt unbedingt an der Leine zu führen sind. Dies ist in der Polizeiverordnung der Stadt Saarlouis festgelegt. Wer gegen die Anleinpflicht oder der Verpflichtung, die Hinterlassenschaft seines Vierbeiners zu beseitigen, verstößt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Verwarnungsgeld bzw. im Wiederholungsfall mit einem Bußgeld geahndet wird.

27.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Rodena ePapers: Zu Besuch bei dem Herrn der Augen - dem Saarlouiser Künstler Mike Mathes



   

(red) Aktionen wie das Saarland-Auge, seine eindrucksvollen Portraits in Zusammenarbeit mit dem Demenz-Verein Saarlouis e.V., die Aktion „Lebendige Puzzle“ uva. sind weit über den Landkreis ein Begriff. Die Kunstaktion 1000 Augen kann man in Brasilien genauso bestaunen wie im dazu fast nahen Frankreich - und der ein oder andere Schnappschuss zeigte eines der gemalten Augen auch schon in Asien. Hinter all diesen vielfältigen Aktionsprojekten steckt der in Saarlouis arbeitende Künstler Mike Mathes, den wir vor wenigen Tagen besuchten konnten.
Mehr Informationen unter: www.mikemathes.de und www.tausend-augen.com.

26.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Aktueller Menüplan Dieffler Tor

25.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Wildschweinproblematik in den Stadtteilen Roden, Steinrausch und Fraulautern

(spd) In Sachen Wildschweinproblematik in den Stadtteilen Roden, Steinrausch und Fraulautern haben wir gestern im zuständigen Ausschuss einen ersten Teilerfolg erzielen können. Ein von der SPD eingebrachter Antrag auf intensive Bejagung der Wildschweine in Zusammenarbeit mit den zuständigen Jadgpächtern wurde von der CDU mitgetragen. Lediglich die GRÜNEN ergingen sich in Haarspaltereien-. Ihnen sei nicht klar, wer Adressat dieses Antrages sei, so ihr Vorsitzender Mahr...
mehr
25.03.2015, Leserbrief, iursaar.de

Noch einmal die Sonnenfinsternis im Bild

   

(red) War ja schon nicht schlecht gewesen :)

25.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Workshop „Bildbetrachtung – Wimmelbilder“ für Kinder ab 8 Jahren im Museum Haus Ludwig

(cb) Im Rahmen des „Osterferientreffs“ bietet das Museum Haus Ludwig am Mittwoch, 08. April 2015 von 10 bis 12 Uhr einen Workshop zur Ausstellung „Nick Knatterton und andere Abenteuer“ an. Bis heute sind Wimmelbilder bei Groß und Klein sehr beliebt. Auch Manfred Schmidt hat zahlreiche Wimmelbilder gezeichnet. Gemeinsam schauen sich die Kinder diese an und entdecken, was da alles so passiert. Der Workshop wird von Jana Lepple geleitet. Treffpunkt ist am 08. April 2015 um 10 Uhr im Museum Haus Ludwig (Kaiser-Wilhelm-Str. 2). Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung und Information: Museum Haus Ludwig, Tel.: 06831/128540 oder 06831/443-412.

25.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

ErlebnisWerkStadt Saarlouis – Saarlouis er(fahren) – er(leben): Jüdisches Leben in Saarlouis und auf den Spuren der Stolpersteine in Saarlouis

(cb) Im Rahmen des „Osterferientreffs“ findet am Donnerstag, 09. April um 15 Uhr für Familien und alle Interessierten ein Stadtrundgang mit dem Thema „Jüdisches Leben in Saarlouis und auf den Spuren der Stolpersteine in Saarlouis“ statt. Im Rahmen des Stadtrundganges begeben wir uns auf Spurensuche jüdischen Lebens in Saarlouis. Wir besuchen die Synagogengedenkstätte, die sich anstelle der ehemaligen Synagoge befindet, den jüdischen Friedhof und Orte in der Saarlouiser Innenstadt, wo über Jahrhunderte jüdisches Leben stattgefunden hat. Im Rahmen des Rundganges gehen wir auch zu den bisher verlegten Stolpersteinen, die an das Schicksal der in der Zeit der Nationalsozialisten ermordeten Mitbürgerinnen und Mitbürger erinnern. Der Rundgang wird von Gilbert Jaeck geleitet. Treffpunkt ist am 09. April 2015 um 15 Uhr das Rathaus, Großer Markt in Saarlouis. Die Teilnahmegebühr beträgt 2 €. Für Inhaber des Saarlouiser Familien- und Sozialpasses ist die Teilnahme kostenlos. Anmeldung und Information: Gabriele Jaeck, Tel.: 06831/124077. Der Rundgang ist eine Veranstaltung des Lokalen Bündnis für Familie der Kreisstadt Saarlouis.

25.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

9. Europäische Orgelakademie Saarlouis-Lisdorf mit Prof. Michael Radulescu, Wien

(kk) Im Zeitraum vom 25. bis 27. Juni 2015 findet in Saarlouis-Lisdorf unter Leitung des renommierten Orgelprofessors Michael Radulescu (Wien) die 9. Europäische Orgelakademie in der Kreisstadt Saarlouis statt. Die Akademie wird vom Förderverein "Klingende Kirche" der Kath. Kirchengemeinde Saarlouis-Lisdorf und der Stadt Saarlouis durchgeführt. Kursinhalte der Akademie sind folgende Orgelwerke von Johann Sebastian Bach: Praeludien u. Fugen in e-Moll (BWV 548), a-Moll (BWV 543/551), h-Moll (BWV 544), C-Dur (BWV 547); Fantasie u. Fuge g-Moll (BWV 542); Toccaten u. Fugen: F-Dur (BWV 540), „Dorische“ (BWV 538), E-Dur (BWV 566); Toccata, Adagio u. Fuge C-Dur (BWV 542); Choralpartiten (BWV 766, 767, 768, 770); „Neumeister-Choräle“ (BWV 1090-1120) nach freier Wahl. Die aktive Teilnahme ist auf 15 Teilnehmer/innen begrenzt. Die Teilnahmegebühr beträgt 100,00 €, für passive Teilnehmer 75,00 €. Der Veranstalter gewährt einen Kostenzuschuss für die Hotelunterbringung. Das Mittagessen ist kostenfrei. Anfragen, Informationen und Anmeldungen sind über den Förderverein "Klingende Kirche" Saarlouis-Lisdorf, Weißdornflur 9, 66740 Saarlouis-Lisdorf, Telefon 06831/122220, Telefax 06831/123260, Mail info@klingende-kirche.de oder die Internetadresse „www.klingende-kirche.de“ möglich.

23.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Französisches Honorarkonsulat am 31. März geschlossen

(red) Das Französische Honorarkonsulat in Saarlouis ist am Dienstag, 31. März 2015, geschlossen. Die Sprechstunde von Honorarkonsul Michel Bouchon wird in dieser Woche auf Donnerstag, 2. April, 14.30-16.30, Uhr verschoben. Das Honorarkonsulat befindet sich im Rathaus Saarlouis, Eingang Pavillonstraße, Tel.: 06831/2936.

23.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Kirmeseröffnung!






(red) Freitag, 20. März 2015, 18:00 Uhr, Saarlouis Großer Markt. Die IG Innenstadtvereine Saarlouis e.V. lud Freunde und Bekannte herzlich zur Eröffnung der Osterkirmes ein. Gelungen Pietro! Einfach gelungen!!!

Galerie
20.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Oswald-von-Nell-Breuning-Veranstaltung der KEB im Kreis Saarlouis

(red) Oswald-von-Nell-Breuning-Veranstaltung der KEB im Kreis Saarlouis: "Familie zwischen Ideal und Alltag" mit Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer. In ihrem Vortrag nahm sie Bezug auf die veränderte Gesellschaft, den Einfluss wirtschaftlicher Faktoren, die Gratwanderung zwischen Beruf, Karriere und Familie sowie die verschiedenen Formen des Familienlebens. Aufgrund dieser Faktoren hat sich das Bild der Familie in den letzten Jahrzehnten stark gewandelt. An der anschließenden Podiumsdiskussion nahmen zudem Dagmar Heib, MdL und Teilnehmerin der Bistumssynode, Die Psychologin Carola Hoffmann sowie Hans Peter Kurtz, Vorsitzender der Arbeitskammer, teil.

Galerie az
19.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Equal Pay Day: Mit Zitronen gegen Entgeltungerechtigkeit

(cb) Mit Schirm, Charme und Zitrone. „Wir sind sauer“, lautet die Botschaft. Und: „So kann es nicht weitergehen!“ Denn das Lohngefälle zwischen Männern und Frauen ist nach wie vor enorm hoch – rund 22 Prozent weniger verdienen Frauen. In Arbeitszeit umgerechnet macht das volle 79 Tage: „79 Tage des Jahres, in denen Frauen praktisch umsonst arbeiten“, sagt Christel Riedel. Das heißt – den gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit gerechnet – erst ab dem 20. März beginnt das Einkommensjahr für Frauen, der Equal Pay Day. Mit ihrem symbolischen Auftritt machen die Mitglieder des Frauennetzwerkes sowie die Frauenbeauftragten von Stadt, Sigrid Gehl, und Landkreis Saarlouis, Astrid Brettnacher, zu dem symbolträchtigen Datum ihrem Ärger Luft. Doch das alleine reicht nicht aus. In der Woche zuvor luden Frauennetzwerk und Frauenbeauftragte zur Podiumsdiskussion „Frauen verdienen mehr“ nach Fraulautern, mit vier Bundestagsabgeordneten und Vertretern von Gewerkschaften und der Saarländischen Armutskonferenz. Dort sprach auch Christel Riedel. Sie ist Projektleiterin Forum Equal Pay Day in Berlin und setzt sich in dieser Funktion deutschlandweit dafür ein, dass die Entgeltungerechtigkeit in der Öffentlichkeit mehr zum Thema wird. Anfangs, erklärte sie, wurde diese Entgeltungerechtigkeit skandalisiert, das öffentliche Interesse war groß. Doch, wie das so ist mit Skandalen: Sie verschwinden und mit ihr die Öffentlichkeit. Auch bei der Podiumsdiskussion blieb der erhoffte Besucheransturm aus. Für die Debatte ist das symptomatisch. Ein Grund aufzugeben ist das aber nicht – im Gegenteil. „Wir kämpfen weiter dafür und versuchen, das große riesengroße Thema Entgeltungerechtigkeit mit Schwerpunktthemen aufzudröseln“, erklärt Riedel. Auch vom Podium kam Unterstützung von den Bundestagsabgeordneten Heidrun Henn (SPD), Nadine Schön (CDU), Markus Tressel (Bündnis 90 / Die Grünen) und Katrin Werner (Die Linke) sowie vom Vorsitzenden der saarländischen Armutskonferenz (SAK), Wolfgang Edlinger, Gabriele Stark-Angermeier vom Deutschen Berufsverband für Soziale Arbeit und Tatjana Roeder vom Christlichen Gewerkschaftsbund. Frauen arbeiten häufig in Bereichen, die geringer bewertet werden, es herrschen nach wie vor klassische Rollenbilder, vertragliche Vereinbarungen benachteiligen weibliche Mitarbeiterinnen und nach Erwerbsunterbrechungen kehren Frauen häufig in Teilzeit- oder Minijobs zurück. Viele Frauen hätten ihre Benachteiligung so stark verinnerlicht, dass sie nicht mal einen Antrag zur Grundsicherung stellten, wenn es dringend nötig sei, gab SAK-Vorstand Edlinger zu bedenken. „Es besteht ein tief eingegrabenes Benachteiligungsverhältnis, aufgrund dessen bis zu 50 Prozent der Frauen keinen Gebrauch ihrer Rechte machen.“ Eine Verbesserung der Situation könne durch eine gesetzliche Festschreibung der Entgelte gelingen oder eine Aufwertung von sogenannten frauentypischen Berufen. Denn Pflege- und Sozialberufe seien geringer bewertet als die eher für Männer typischen, körperlichen Berufe im Handwerk. Ein weiterer Kernbegriff ist Transparenz, wie es auch die Initiatoren des Equal Pay Days dieses Jahr ausdrücklich fordern – ein „Spiel mit offenen Karten. Was verdienen Frauen und Männer?“, heißt es auf dem aktuellen Kampagnenflyer. Helfen kann auch die konsequente Fortführung der Dokumentationspflicht für den Mindestlohn, erklärte Riedel.
Maßnahmen, Konzepte und Ideen gibt es viele, handfeste Fortschritte nur wenige. So bleibt auch Bürgermeisterin Marion Josts Eröffnungsworte zur Podiumsdiskussion wohl vorerst nur ein Wunsch: „Ich hoffe“, sagte sie mit Blick auf baldige Erfolge, „dass wir mittelfristig nicht mehr über das Thema diskutieren müssen.“

19.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Update/Push: Kleiderbasar im Vereinshaus Fraulautern

(us) Die Kfd hl. Dreifaltigkeit lädt für Sonntag, 26. April 2015 zwischen 14.00-17.00 Uhr zum großen Kinderkleider- und Spielzeugbasar ins Vereinshaus Fraulautern, Saarbrücker Str. 5, ein. An 50 Ständen können gut erhaltene Kinderbekleidung, Spielzeug und andere für Kinder nützliche Gegenstände erworben werden.

Die Standgebühr kostet 6 €.
Die Stände können ab 13 Uhr eingerichtet werden.
Für das leibliche Wohl sorgt eine bestens ausgestatte Cafeteria.

Der Erlös wird für karitative Zwecke der Kfd in der Pfarrei verwendet.

Anmeldung bei : Renate Amann , Tel. 06831/80792
Ulrike Schmolenzky Tel. 06831/83625

19.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Das Semesterprogramm der 11. Saarlouiser Kinder UNI startet mit lautem Getöse rund um Vulkane und Erdbeben!

(cb) In enger Kooperation der Kinderbeauftragten mit der Volkshochschule Saarlouis startet die Saarlouiser Kinder Uni für Kinder von 8 bis 12 Jahren bereits im 11. Fachsemester unter dem Motto „Wissen macht Spaß!“. Die spannende Vorlesungen finden zur familienfreundlichen Zeit immer samstags um 16:00 Uhr im Kinder-, Jugend- und Familienhaus, Lisdorfer Str. 16a oder an einem ausgewiesenen Exkursionsort statt. Jedes Kind erhält ein Studienbuch mit Teilnahmestempel. Vor Ort werden die Kinder von der Kinderbeauftragten Corinna Bast durch die Saarlouiser Kinderuni begleitet. Interessierte Erwachsene dürfen gern als stille Zuhörer mit dabei sein. Los geht es am 21. März mit einem Thema rund um die gewaltige Erde mit ihren Vulkanen und Erdbeben. Wenn die Erde bebt, zeigt uns die Natur ihre wahren Kräfte. Riesenwellen können entstehen und Häuser einstürzen. Auch Vulkane können dem Menschen nicht nur einen Nutzen, sondern auch Gefahren bringen. Antworten zur Kraft und Entstehung von Erdbeben und Vulkanen gibt Alex Groß im Rahmen dieser Vorlesung. Das neue Semesterprogramm wird in allen Saarlouiser Kindergärten, Schulen, bei Kinderärzten und Beratungsstellen ausgelegt. Kinder, die bereits an einer Kinder UNI teilgenommen haben, erhalten ihr persönliches Programm direkt per Post. Zu erhalten ist das Programm auch im Stadtinfo des Rathauses, der vhs und im Kinder-, Jugend- und Familienhaus der Kreisstadt Saarlouis (Lisdorfer Str. 16a).

Wichtig sind Voranmeldungen mit rechtsgültiger Unterschrift zu den einzelnen Vorlesungen direkt bei der vhs. Infos gibt es unter Tel. (06831) 40220. Nähere Informationen gibt es auch bei der Kinderbeauftragten unter Tel. (06831) 443-600.

18.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

„Barockes Leben in Saarlouis“

(cb) Im Rahmen des „Osterferientreffs“ findet am Donnerstag, 31. März 2015 um 14 Uhr für Familien und alle Interessierten ein Stadtrundgang mit dem Thema „Barockes Leben in Saarlouis“ statt. Obwohl die Innenstadt seit ihrer Gründung vor 335 Jahren zahlreiche architektonische Veränderungen erfahren hat, finden sich noch viele Gebäude aus der Zeit des 17./18. Jahrhundert. Im Rahmen des Rundganges gehen wir auf Spurensuche nach dem Barocken Leben in Saarlouis. An zahlreichen Gebäuden rund um den Großen Markt findet sich u.a. reicher ornamentaler Schmuck, der von der Zeit des Barock kündet. Neben der Architektur der Häuser und Kasernen erfahren die Besucher auch Interessantes, wer und wie die Menschen damals in Saarlouis lebten. Der Rundgang wird von Gilbert Jaeck geleitet. Treffpunkt ist am 31. März 2015 um 14 Uhr das Rathaus, Großer Markt in Saarlouis. Die Teilnahmegebühr beträgt 2 €. Für Inhaber des Saarlouiser Familien- und Sozialpasses ist die Teilnahme kostenlos. Anmeldung und Information: Gabriele Jaeck, Tel.: 06831/124077. Der Rundgang ist eine Veranstaltung des Lokalen Bündnis für Familie der Kreisstadt Saarlouis.

17.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Happy St. Paddy's!

(red) May the Irish hills caress you; may her lakes and rivers bless you; may the luck of the Irish enfold you; may the blessings of St Patrick behold you! Happy St. Paddy's

17.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

U M Z U G !!! FAMILIE SEIBEL VERLÄSST DIE "NEUE WELT"

(red) Neue Adresse ab dem 1.7.2015: "Zum Schwarzbachhof" (Vogelsang), Soutyhofstr. 9, 66740 Saarlouis, Tel.06831/87111.

16.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Bunter und abwechslungsreicher Osterspaß für die ganze Familie - Rodena Theologisch-Historischer Verein wieder aktiv mit dabei!

(red) Mit drei Kooperationsveranstaltungen ist der Rodena Theologisch-Historische Verein im diesjährigen Osterferienprogramm aktiv beteiligt und setzt somit auch im sechsten Jahr diese kleine Tradition fort.

1. Sonntag 5. April, Radtour von Saarlouis in den Wildpark nach Differten am Leinenpfad entlang. Die Radtour startet am Kleinen Markt in Saarlouis und geht von dort aus über den Leinenpfad nach Differten in den Wildpark. Für die kleineren Teilnehmer wird es dort neben den Tieren auch eine kleine Eiersuche geben. Wem diese Strecke zu weit ist, kann auch auf Höhe Wadgasser Kreisel zu uns sto...

2. Mittwoch 8. April, Friedhof Dillingen-Diefflen. Kooperationsveranstaltung nach Diefflen: Eine Besichtigung des Friedhofs, auf dem auch viele Rodener Mitbürger ihre letzte Ruhe fanden, mit Ausführungen zu einzelnen Bereichen und Grabstätten. Die Entwicklung der jüdischen Gemeinden der...

3. Donnerstag 9. April, Korporation - Studentenschaft - Burschenschaft? Drei Begriffe denen man -meist- an einer Universität begegnet und die häufig synonymhaft Verwendung finden: Korporation - Studentenschaft - Burschenschaft. Dabei handelt es sich um Vereine/Vereinigungen, die zwar einige gemeinsame Merkmale, gleichzeitig aber auch signifikante Unterschiede aufweisen. Die Kooperationsveranstaltung skizziert die Entstehungsgeschichte mit besonderem Fokus auf dem Saarland und beleuchtet auch die gegenw...

Alle Informationen rund um die eigenen Veranstaltungen sowie das Osterprogramm der Stadt Saarlouis an sich auf www.ferienkurse.rodena.de!

16.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Aktueller Menüplan Dieffler Tor, Woche vom 22.3.2015

16.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Hohe Beteiligung bei diesjähriger Saarlouiser Frühlingsputzaktion

(svm) Im Rahmen der landesweiten Frühjahrsputzaktion "saarland picobello" beteiligten sich Mitte März im Saarlouiser Stadtgebiet wieder viele ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger, Firmen, Vereine, Organisationen und Schulen. Über 500 Helfer sammelten an nur einem Vormittag einen Müllberg von über 85 cbm. Am letzten Wochenende waren schon früh morgens viele ehrenamtliche Helfer mit Schutzhandschuhen, Papierzangen, Mülltüten und Sammelbehälter im gesamten Stadtgebiet unterwegs. Gemeinsam unterstützten sie die landesweite Frühjahrsputzaktion "saarland picobello". Diese findet pünktlich im Frühjahr statt, damit die bevorstehenden Brut- und Setzzeiten nicht gestört werden. Egal ob im Wald, am Wegesrand, im Gebüsch - überall wurden im öffentlichen Raum Müllberge zusammengetragen. Neben achtlos weggeworfenen Taschentücher, Plastiktüten, Flaschen aller Art wurden auch Mengen von Farbeimern aufgesammelt. Auch größere Fundstücke wie Sofas, Reifenteile, Rasenmäher und vieles mehr fanden sich im gesamten Stadtgebiet. Zusammengetragen und eingesammelt wurde der gesammelte Müll auf dem Gelände des Neuen Betriebshofes (NBS), die Entsorgung der "picobello-Abfälle" übernimmt der Entsorgungsverband Saar (EVS) kostenlos in seinen Anlagen. Als Dankeschön für die vielen Helfer, lud der NBS die vielen freiwilligen Helfer zu einer deftig heißen Erbsensuppe und Freigetränken auf dem eigenen Betriebsgelände ein. Gut gewohnte Tradition: Unter anderem Oberbürgermeister Roland Henz, Bürgermeisterin Marion Jost, Dietmar Esser, stellv. Betriebsleiter des NBS, und auch Georg Jungmann, EVS-Geschäftsführer, dankten zur Mittagszeit allen Helfern. Über 500 Helfer bestehend aus Bürgerinnen und Bürger, 23 Vereinen, Hilfsdiensten, 40 freiwilligen Mitarbeitern des NBS selbst, sorgten für einen gelungenen Vormittag. Ein großer Dank ging auch an die anwesenden Vertreter des Stadtrates und Mitarbeiter der Stadtverwaltung, welche diese Aktion tatkräftig unterstützten. Es sei zu einer schönen Tradition geworden, das sich so viele ehrenamtliche Helfer jährlich zusammenfinden um diese Frühjahrsputzaktion zu unterstützen, so der Saarlouiser Verwaltungschef abschließend. Landesweit waren an der diesjährigen Aktion über 24.000 Helfer beteiligt - davon fast 70 Prozent Kinder und Jugendliche. Bild: Sven Mohr.

16.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Bunter und abwechslungsreicher Osterspaß für die ganze Familie - Rodena Theologisch-Historischer Verein wieder aktiv mit dabei!

(cb) Die Kreisstadt Saarlouis, Abteilung Familie und Soziales, führt in Zusammenarbeit mit verschiedenen Freien Trägern, sozialen Einrichtungen, Bildungsträgern und Vereinen auch in diesem Jahr ihren traditionellen Osterferientreff durch. Vom 27. März bis zum 18. April können Jung und Alt zwischen unterschiedlichen Angeboten und Aktionen wählen. Wer in der Osterzeit eine abwechslungsreiche und überraschende Ferienzeit erleben möchte, muss nicht weit reisen. Im Rahmen des Osterferientreffs werden auch in diesem Jahr viele überraschende Aktionen für Klein und Groß durchgeführt. Unter anderem können die Kleineren die Küche als eine Art Abenteuerland mit den vielen Geschmackswelten und unterschiedlichen Gerichtsvarianten kennen lernen, einmal hinter die Kulissen einer Polizeidienststelle schauen dürfen, wie ein Schmuckdesigner kleine Schätze aus Specksteinen entwerfen oder auch an einer Osterolympiade teilnehmen. Den Jugendlichen stehen während der Ferienzeit die städtischen Jugendtreffs mit vielen Angeboten zur Verfügung. Egal ob beim Slacklinen, Fußballspielen, Chillen oder Schwenken – hier werden schnell neue Kontakte geknüpft. Aber auch Programme für die ganze Familie laden während der Ferienzeit zum Durchatmen, Entspannen und Entdecken ein. Bei geführten Stadtrundgängen kann die ganze Familie mehr über die Geschichtliche Entwicklung von Saarlouis erfahren, wie beispielsweise dem barocken Leben in Saarlouis, oder sich auf Spurensuche nach jüdischem Leben innerhalb der Kreisstadt machen. Nähere Informationen zum Osterferientreff erteilt die Abteilung "Familien und Soziales" unter der Rufnummer 06831/443-440. Das Programmheft des Osterferientreffs ist im Foyer des Rathauses Saarlouis erhältlich.

16.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Eröffnung der Osterkirmes

(red) Freitag, 20. März 2015, 18:00 Uhr, Saarlouis Großer Markt

Die IG Innenstadtvereine Saarlouis e.V. lädt Sie Familie und Interessierte Freunde und Bekannte herzlich zur Eröffnung der Osterkirmes ein. Die Veranstaltung findet am 20.03.2015 um 18.00 Uhr auf dem Großen Markt statt.

16.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Lust auf 12 Tage Ferienfreizeit mit Jugendlichen aus Saint-Nazaire?

(cb) Vom 18. bis 29. August organisiert die Kreisstadt Saarlouis im Rahmen der Partnerschaft mit Saint-Nazaire eine deutsch-französische Ferienfreizeit für junge Leute im Alter von 12 bis 14 Jahren. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit Spiel- und Sportangeboten, Entdeckungstouren, Thementagen, Sprachanimation u. v. m. Außerdem werden die Jugendlichen an einem gemeinsamen Projekt arbeiten, um die Verständigung untereinander zu fördern. Die Unterbringung erfolgt im Haus Sonnental in Wallerfangen. Es gibt insgesamt 12 Plätze für Mädchen und Jungs, die in Saarlouis wohnen oder zur Schule gehen. Die französische Gruppe besteht ebenfalls aus 12 Teilnehmern. Die Freizeit wird von einem deutsch-französischen Betreuerteam geleitet. Die Teilnahme an der Freizeit in Saarlouis kostet 395,00 Euro. Darin enthalten sind die Unterbringung, Vollverpflegung sowie alle Kosten für Ausflüge und Programmgestaltung. Für Familien mit geringfügigem Einkommen besteht die Möglichkeit einer Bezuschussung durch das Kreisjugendamt. Im nächsten Jahr steht für alle Teilnehmer_innen der Gegenbesuch in Saint-Nazaire auf dem Programm. Damit die Zeit zwischen den beiden Begegnungen nicht zu lange wird, werden sich die Gruppen im Frühjahr 2016 für drei Tage in Paris treffen.

Anmeldungen bis 28.03.2015 bei Christiane Bähr, Städtepartnerschaften, Tel. 06831/443-246, E-Mail: Baehr@saarlouis.de. Gehen mehr Anmeldungen ein als Plätze zur Verfügung stehen, behält sich die Kreisstadt Saarlouis vor, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Hinblick auf Homogenität mit der französischen Gruppe auszuwählen.

15.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Filmreihe "Deutsche in Frankreich"

(red) In der Filmreihe "Deutsche in Frankreich" berichtet Alfred Gulden über das Schicksal von Deutschen, die in Frankreich durch Heirat, durch Arbeit oder durch (Zu-) Flucht eine neue Heimat gefunden haben. Ihre Geschichten können auch beispielhaft für deutsch-französische Beziehungen stehen. In Berlin geboren und aufgewachsen kümmert sich ein alter Herr in Lyon um hier gestrandete Obdachlose und Strafgefangene aus Deutschland. Für ihn selbst ist Deutschland "Vaterland", so wie Frankreich ihm "Mutterland" ist. Wie ihn dies im Laufe seines langen Lebens in zahlreiche Konfliktsituationen gebracht hat, nicht nur als Soldat im Krieg, erzählt er im Film "Vaterland mit kleinem v – die Geschichte des Herrn Quesnel". Einleitend berichtet Alfred Gulden über die Arbeit am Film und liest aus seinen Werken. Dienstag, 24. März, 19:30 Uhr, Kaserne VI, Alte-Brauerei-Straße, Saarlouis. Eintritt frei. Wir laden Sie herzlich dazu ein. Info und Anmeldung: vhs der Stadt Saarlouis, Tel.: (06831) 40220,

15.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Die jüdische Gemeinde Saarlouis: Jüdische Kaufleute und bekannte Saarlouiser Juden



(red) Gegen Ende des 19. Jahrhunderts und zu Beginn des 20 Jahrhunderts bis zur Volksabstimmung gab es in der Stadt Saarlouis zahlreiche jüdische Geschäfte. Ihre Besitzer und die Standorte konnte der Referent recherchieren und zuordnen. Daneben widmete sich der Vortrag bekannten jüdischen Mitbürgern, wie z.B. Bruno Weil, Julius Schloss, Karl Marx u. a..

Galerie az
12.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Skat-Turnier 1. FC Roden


12.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Passionsspiel „Via Crucis“ in Saarlouis

(Carmelo Di Martino / Irmtraud Wagner) Am Karfreitag, dem 03. April 2015, um 16:00 Uhr, wird in der Saarlouiser Innenstadt unter Mitwirkung von 50 Laienschauspielern in prächtigen historischen Gewändern das Passionsspiel „Via Crucis“ in deutscher Sprache aufgeführt. Die Laienspielgruppe „Via Crucis“ inszeniert seit vielen Jahren dieses eindrucksvolle Schauspiel.

Das Stück zeigt die Leidensgeschichte Jesu. Die Aufführung des Passionsspiels „Via Crucis“ ist eine alte sizilianische Tradition, die noch heute in fast jeder sizilianischen Gemeinde praktiziert wird.

Beginn der Veranstaltung:
Um 16.00 Uhr auf dem Großen Markt, anschließend Prozession zum Kleinen Markt.

12.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Großer Erfolg für Chorprojekt in Beaumarais



(sb) Mehr als 600 Zuschauer besuchten am vergangenen Wochenende das Konzert der Halleluja Singers in der Kirche in Beaumarais. Zwei Mal ausverkauft war die positive Bilanz eines spannenden Chor-Projektes. Mit dem Pop-Oratorium „Begegnungen“ präsentierten die 53 Sängerinnen und Sänger einen Klassiker der christlichen Musik. Die musikalische Reise durch das Johannes-Evangelium wurde instrumental begleitet von Anette Steuper-Blech (Gitarre) und Gerrit Müller (E-Gitarre) von dem Halleluja-Singers sowie den Gastmusikern Marcus Ries (Schlagzeug), Horst Schmidt (Bass) und Cornell Wegmann (Saxophon/Flöte). Ein Highlight war die Hip-Hop-Einlage von Mario Ngouen, Tänzer, Coach und Finalist beim Supertalent in der Türkei, der mit seinem Auftritt den „seltsamen Gesellen“ verkörperte. Zwischen den Liedbeiträgen las Rudi Thimmel als „Johannes, der Evangelist“ aus dessen Schriften. Die gelungene Mischung aus Gesang, Musik, Tanz und Lesung in Verbindung mit stimmungsvollem Licht und einem ansprechenden Bühnenbild machte aus dem Konzertabend ein emotionales Erlebnis mit Gänsehautstimmung. Für die Choreographie war die Tanzpädagogin Eva Leinen verantwortlich. Unter den begeisterten Besuchern war auch Brigitte Bilz vom Stadtverband der kulturellen Vereine Saarlouis. „Tolles Konzert, erstklassige Choreographie, schönes Bühnenbild. Einfach alles super“, schwärmte sie im Anschluss. Die Texte waren der heutigen Sprache angepasst und musikalisch modern arrangiert. Dafür zeichneten der Texter Christoph Zehendner und der Komponist Johannes Nitsch verantwortlich. Sie haben zentrale Begebenheiten aus dem Johannes-Evangelium herausgegriffen und mit viel Gespür dieses Pop-Oratorium erschaffen, das im Laufe der Jahrzehnte zum einem Klassiker geworden ist. Der Anfang des Projektes liegt bereits sechs Monate zurück. Seinerzeit beschlossen die Halleluja-Singers, nach zwei erfolgreichen Chorprojekten, ein neues Projekt anzugehen. Dafür brauchte man Verstärkung und so starteten sie einen Presseaufruf, dem 20 Sängerinnen und ein Sänger folgten. „Wir haben uns hervorragend verstanden und alle Projektsänger sind bis zum Schluss dabei geblieben“, berichtete Gabi Belzer, Vorsitzende der Halleluja-Singers. Fast die Hälfte der Projektsänger wird auch nach dem Projekt bleiben und dem Verein beitreten. Darüber freut sich auch Chorleiter Dirk Schmidt, der mit der Leistung seiner Sängerinnen und Sänger, die unter anderem in zehn Solobeiträgen brillierten, sehr zufrieden war. Weitere Infos über den Verein unter www.halleluja-singers.de.

Bildtexte: Die Halleluja-Singers präsentierten ihr neues Chor-Projekt „Begegnungen“ in der Kirche in Beaumarais. Fotos: Sabine Schmitt

11.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Rodena ePapers: Wir begrüßen ganz herzlich unser neustes Fördermitglied!

(red) Wer den Märzkurs verpasst hat, kann noch im April und Juni "nachbessern". Beide Kurse in Kooperation Sternen-Tanz Nadja Eppler-Walter und KVHS Saarlouis, Außenstelle Saarwellingen.

04011 - Bauchtanz
Veranstalter: KVHS - Bereich: Kultur - Gestalten
Veranstaltungsort: Altes Rathaus Saarwellingen, Altes Rathaus, Saarwellingen
Veranstaltungsbeginn: Donnerstag, 23.4.15 17:45, UStd: 5, Kurstage: 5, Gebühr: 31€
DozentIn: Nadja Eppler-Walter

04012 - Bauchtanz
Veranstalter: KVHS - Bereich: Kultur - Gestalten
Veranstaltungsort: Altes Rathaus Saarwellingen, Altes Rathaus, Saarwellingen
Veranstaltungsbeginn: Donnerstag, 11.6.15 17:45, UStd: 5, Kurstage: 5, Gebühr: 31€
DozentIn: Nadja Eppler-Walter

Anmeldung: Saarwellingen
Sprachen Helmut Leidinger,
Kreppstraße 44, 66793 Saarwellingen
Tel: 06838/983699
Fax: 06838 /983697
E-Mail: saarwellingen1@kvhs-saarlouis.de

Die Trainerin sucht auch nach adäquaten Räumlichkeiten für Kurse in Roden und Umgebung. Ggf. einfach mit ihr in Kontakt treten!

11.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Drei Diven in Saarlouis

(sb) Am Sonntag, 19. April um 18 Uhr präsentiert die Opernwerkstatt am Rhein im Vereinshaus Saarlouis-Fraulautern ein außergewöhnliches Musiktheater, im dem sich Gesang, Schauspiel und Kabarett vereinigen. Das Stück „Die drei Diven“ belegt, dass Opernsänger deutlich vielfältiger sind, als gemeinhin angenommen. Eine Diva zeichnet sich dadurch aus, dass sie alle Aufmerksamkeit auf sich zieht und den Raum für sich allein beansprucht. Drei Diven sind ein Widerspruch in sich. Im Normalfall würden die osteuropäische Diva Violetta Rumsas, die „Obertucken-Diva“ Virginia Zézé und die ausländerfeindliche Ursula Messerschmitt niemals zusammen auftreten. Doch sie tun es für „den guten Zweck“, nicht wissend, dass alle drei Diven verschiedene Beweggründe haben, weil sie von sehr unterschiedlichen „guten Zwecken“ ausgehen. Da die Primadonnen im Konkurrenzkampf immer offensiver um die Gunst der Zuschauer buhlen, werden diese zu Entscheidungsträgern. Das Publikum muss dann bestimmen, ob es als nächstes Mozart oder Rammstein sein soll, doch egal wie die Entscheidung ausfällt, man wird sich immer eine Diva zum Feind machen. Der Eintritt kostet 20 Euro, ermäßigt 14 Euro. Tickets sind erhältlich bei allen bekannten Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen und unter www.ticket-regional.de. Beim gleichzeitigem Kauf einer weiteren Karte für das Musiktheater „Marilyn – Lass mich fliegen, wie ein Schmetterling“ am Donnerstag, 24. April, 20 Uhr, Vereinshaus Fraulautern, ist für beide Karten nur der ermäßigte Preis zu zahlen. Diese Karten können nur telefonisch unter 06831-443-394 oder 395 oder per Email an kulturservice@saarlouis.de bestellt werden.

11.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Ostermenü Hotellerie Waldesruh

10.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Menüplan Dieffler Tor

(ma) SONNTAG - 15.03., * Vorsuppe, * Schweinerollbraten in Biersauce mit Kartoffeln und Gemüse nur 8,50 €

10.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Arbeiterwohlfahrt Saarlouis

(spd) Mitgliederversammlung der Arbeiterwohlfahrt Saarlouis am 9.3.2015. Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Hans Günter Ternes (40 Jahre) und Roland Henz (25 Jahre).

09.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Kamerun kennenlernen, für Vorschulkinder und Grundschüler

(ph) Für mich hieß es neues Terrain betreten und für die CV-Afrika-Hilfe altes Terrain nach vielen Jahren erneut betreten. Nach all den Büchern und eBooks für Rodena ePapers und Rodena THV war ein Kinderbuch eine neue, aber sehr schöne Erfahrung ;-) In der neusten Kinder-Broschüre der CV Afrika Hilfe e.V. geht es thematisch rund um Kamerun. Die Broschüre richtet sich an Vorschulkinder und Grundschüler. Den Bedarf für eine weitere Ausgabe hatten wir bei den Teilnahmen an den Weltkindertagen bemerkt. Diesmal führt nicht mehr Kossi durch das Geschehen, sondern Aleeke. Als PDF kostenlos downloadbar auf www.afrika4kids.de. Viel Spaß beim Ausdrucken und Lesen.

09.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Tag der offenen Baustelle im Theater am Ring

(sas) Tag der offenen Baustelle im Theater am Ring am Samstag, 21. März 2015, von 11 bis 15 Uhr. Wir würden uns freuen, wenn Sie die Einladung nach Möglichkeit mehrfach bewerben, da wir davon ausgehen, dass ein großes öffentliches Interesse an der Baumaßnahme und dem Theater allgemein besteht.

09.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Tag des Baumes 2015

(ek) Am Sonntag, den 22. März 2015 veranstaltet der SPD Ortsverein Steinrausch unter dem Motto „Senioren pflanzen für die Jugend“ eine Baumpflanzaktion auf dem Steinrausch .
Treffpunkt ist um 10.00 Uhr auf dem Parkplatz des Kid`s World. Anschließend werden auf dem Steinrausch Bäume gepflanzt und danach findet eine kleine Wanderung durch die nahen Felder und Wiesen statt. Im Anschluss wartet im Restaurant „A Point“ des TSV Ford Steinrausch an der Tennisanlage ein gutes Mittagessen auf alle Teilnehmer (für Kinder bis 14 Jahre kostenlos).
Unter allen Teilnehmern werden 3 Bäume zum Selbstpflanzen verlost.
Anmeldung bitte bis zum 15. März bei K. Wiegand, Tel. 06831-5050170 oder A. Julien, Tel. 06831-8931309.
Eva Kirchdörfer, SPD Ortsverein Steinrausch

09.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Verkürzte Öffnungszeit Aqualouis durch Landeskinderschwimmfest

(cb) Am Samstag, 21. März 2015 findet im Aqualouis das diesjährige Landeskinderschwimmfest statt. Aus diesem Grund endet der öffentliche Badebetrieb bereits um 15:00 Uhr. Zudem stehen ab 14:30 Uhr die Bahnen 1 u. 2 sowie die Sprunganlage dem öffentlichen Badebetrieb nicht mehr zur Verfügung. Der Saunabetrieb bleibt von der Veranstaltung unberührt. Lediglich die Schwimmmöglichkeit entfällt ab 15:00 Uhr.

08.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Ostermarkt und Krammarkt in Saarlouis

(lm) Spannung, Spaß und gute Laune auf dem Saarlouiser Ostermarkt mit Krammarkt von Freitag, 20. März, bis Dienstag ,24. März. Neben den bekannten Fahrgeschäften wie „Magic“, Autoskootern und Kinderfahrgeschäften erwarten die Besucher auch in diesem Jahr das außergewöhnliche Fahrgeschäft „Chaos“, das für die Besucher „Adrenalin pur“ verspricht sowie das Laufgeschäft „Rio“, das Sportlichkeit und Geschick auf vier Etagen abverlangt und das im letzten Jahr seine Premiere auf der Saarlouiser Kirmes feierte. Die offizielle Eröffnung mit Fassanstich durch IG Innenstadtvereine e.V. und der Jugendabteilung des SKC „de Boules“ findet am Freitag, 20. März, um 18 Uhr am Bierstand statt. Hierzu werden sie Schausteller die Gäste zu einigen Freifahrten einladen. Am Montag, 23. März, und Dienstag, 24. März findet rund um den Festplatz der beliebte Krammarkt statt, an dem zirka 120 Marktkaufleute Waren der verschiedensten Arten anbieten. Zudem wird montags Kinderschminken angeboten und ein Clown sorgt für beste Unterhaltung. Ein Höhepunkt der Veranstaltung bildet der Kinder- und Familientag am Dienstag: Von der Interessengemeinschaft der Saarlouiser Innenstadtvereine unter der Federführung des SKC De Boules wird ab 14 Uhr für die Kinder eine mit vielen tollen Preisen dotierte „Kirmesolympiade“ veranstaltet. An diesem Tag gelten ermäßigte Fahrpreise. Auch für das leibliche Wohl ist an allen Veranstaltungstagen bestens gesorgt. Zahlreiche Imbissbetriebe locken hier mit den verschiedensten Gaumenfreuden. Außerdem wird die Möglichkeit geboten, sich in gemütlicher Festplatzatmosphäre an einem Getränkestand mit Biergarten nieder zu lassen.

08.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Einladung zur Lesung „Die Freiheit der Schriftstellerin“

(cb) Am Freitag dem 20.März um 19.00 Uhr findet in der Evangelischen Kirche in Saarlouis eine besondere Lesung statt. Gisela Bell und Georg Stockhausen lesen aus Werken von Lisa Stromsky (geb.1921 Deutsch-Jahndorf, gestorben 1999 in Saarlouis). Das Grußwort spricht Frau Bürgermeisterin Marion Jost. Musikalisch umrahmt wird die Lesung von der Gruppe „Cho Ah-Ra“. Der Eintritt ist frei. Lisa Stromsky kam nach dem 2. Weltkrieg durch Heirat ins Saarland, wo sie der Gedanke der deutsch-französischen Annäherung faszinierte. Im Zentrum ihres Lebens und Werkes stand die Philosophie eines christlichen Humanismus und der Gedanke der Völkerverständigung. Das literarische Werk der überzeugten Europäerin reicht von Lyrik bis zum historischen Roman. Sie verfasste 20 Prosa-und Lyrikbände sowie ein Bühnenstück. 1985 wurde Lisa Stromsky mit dem Kulturpreis des Burgenlandes für Literatur ausgezeichnet. Veranstalter ist der Frauenhistorische Arbeitskreis des Lokalen Bündnisses für Familie in Kooperation mit der Evangelischen Kirche Saarlouis, Stadtbibliothek Saarlouis, vhs Saarlouis, Frauenbeauftragte der Stadt Saarlouis, Frauennetzwerk Saarlouis, Frauenbeirat der Stadt Saarlouis, Frauenbeauftragte des Landkreises Saarlouis, Zonta Club Saarlouis. Autorin Sigrid Gehl

08.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Juden in Saarlouis

(sB) Am Mittwoch, 11. März um 19 Uhr referiert der bekannte Heimat- und Familienforscher Hans Peter Klauck in Saarlouis, Kaserne VI, zum Thema „Jüdische Kaufleute und bekannte Saarlouiser Juden“. Der Eintritt ist frei.

Im Rahmen der Aktion „Stolpersteine“ präsentiert die Volkhochschule Saarlouis eine Vortragsreihe mit dem Titel „Die jüdische Gemeinde Saarlouis“. Es referiert der bekannte Genealoge Hans Peter Klauck, der bereits zahlreiche Aufsätze und Bücher, darunter 15 Einwohnerbücher über Saarlouis mit über 100.000 erfassten Personen, veröffentlicht hat. Im seinem ersten Vortrag berichtete Klauck von den ersten Juden, die sich in Saarlouis niederließen bis zu ihrer Vertreibung und Vernichtung durch die Nazis. Am kommenden Mittwoch stellt er jüdische Kaufleute und bekannte Saarlouiser Juden vor. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts und zu Beginn des 20 Jahrhunderts bis zur Volksabstimmung gab es in der Stadt Saarlouis zahlreiche jüdische Geschäfte. Ihre Besitzer und die Standorte hat Klauck recherchiert und zugeordnet. Daneben widmet sich der Vortrag bekannten jüdischen Mitbürgern, wie Bruno Weil, Julius Schloß, Karl Marx und anderen. Der letzte Vortrag in dieser Reihe „Nazi-Terror im Westen: Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung“ findet am Mittwoch, 22. April statt.

06.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Drei Schulen – ein Projekt: „Alle! Achtung!“ der Stadtwerke Saarlouis geht in die nächsten Runde!



Bildunterschriften: (unten) Schüler der 9M1 der Gemeinschaftschule „In den Fliesen“ beim Zuschneiden der Dibond-Platten; (oben) Hier wird’s bunt: Die 3er der Professor-Ecker-GS mit (fast) fertigen Fischen für’s Aquarium

(kw) Drei verschiedene Saarlouiser Schulen, zwei verschiedene Klassenstufen und ganz individuelle Ansätze, sich dem Thema „Kunst“ von ungewöhnlichen Seiten her zu nähern – das ist im verbleibenden Schuljahr 14/15 die Essenz der von den Stadtwerken Saarlouis unterstützten Projektreihe „Alle!Achtung!“, die Kunst und Kommunikation in und mit Schulen vermittelt. Stefanie Ahlbrecht, bekannte und gefragte bildende Künstlerin, ist seit Beginn des Schuljahres wieder unterwegs, um Schulkindern im praktischen Unterricht „Kunst“ auf möglichst vielen Ebenen näher zu bringen. Montags in der Professor-Ecker-Grundschule in Lisdorf und im Anschluss in der Gemeinschaftsschule „In den Fliesen“; an Donnerstagen ist sie beliebter Gast in der Vogelsangschule. Während bei der 3. Klasse der Prof.-Ecker-GS mit viel Begeisterung Collagen aus bunten Fischen zu einem Aquarium zusammengefügt werden, ist in der 3. Klasse der Vogelsangschule bereits mit dem gemeinschaftlichen Großprojekt – einer Weltkarte, zusammengesetzt aus Reiseprospekt-Schnipseln und von den Kindern gemalten und ausgeschnittenen Tieren aus allen Kontinenten – begonnen worden. Noch anspruchsvoller geht es in der 9M1 der Gemeinschaftsschule „In den Fliesen“ zu. In dieser ohnehin stark berufsorientierten Schule hat sich die Klasse von Frau König vorgenommen, dreidimensionale Objekte zu bauen, die das weite Feld der zwischenmenschlichen Kommunikation aufgreifen werden. Die in der Schule vorhandenen Werkräume mit ihrer großen Auswahl an Werkzeugen erleichtern dabei das Arbeiten mit dem Grundwerkstoff, den sich die Schüler ausgesucht hatten: Dibond, ein steifes Verbundmaterial aus zwei Schichten Aluminium und einem Kern aus einer Plastikmischung, das bieg-, schneid- und sägbar ist. Neben Stefanie Ahlbrecht unterstützt die Schülerinnen und Schüler dabei handwerklich auch Hans-Peter Bach.

So entstehen, nach schweißtreibenden Säge- und Schneidarbeiten, aus Dibond und diversen anderen Materialen schon bald Kunstwerke, auf deren endgültige Präsentation man gespannt sein darf. Fantasie, Präzision und Konzentrationsfähigkeit sind hier gleichermaßen gefragt. Natürlich freut es die Unterstützer des Kurses, die Stadtwerke Saarlouis, dass alle Arbeiten sich mit einem Themenkreis beschäftigen, den die Stadtwerke als führender Anbieter schneller Glasfaser-Verbindungen selbst schätzen: Zwischenmenschliche Kommunikation in allen ihren Facetten.Ähnlich dem im vergangenen Jahr in der Martin-Luther-King-Schule fertig gestellten Kommunikationsprojekt ist auch von der 9M1 „In den Fliesen“ geplant, die später fertigen Kunstwerke zunächst in der Schule, später dann entweder in den Räumen der Stadtwerke Saarlouis oder anderen öffentlichen Gebäuden der Allgemeinheit zugänglich zu machen.

06.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Bilderbuchkino in der Stadtbibliothek Saarlouis

(cb) Es ist wieder soweit! Die Stadtbibliothek Saarlouis bietet für ihre jüngsten Leser ein Bilderbuchkino mit Diashow, Vorlesen und Malen an. Am Dienstag, 17. März 2015, zeigt die Stadtbibliothek Saarlouis um 15.30 Uhr das Bilderbuchkino „Der Mondhund“. Hierzu sind alle großen und kleinen Zuschauer und Zuhörer von 5 bis 7 Jahren herzlich eingeladen. Das bekannte Bilderbuch handelt von Freundschaft, Verrat und dem tiefen Glück. Ein guter Freund ist das Beste, was es gibt auf der Welt. Das wissen auch die beiden Hunde. Der kleine Hund und der große Hund sind die allerbesten Freunde. Da taucht eines Tages ein anderer Hund auf und der große Hund will von dem kleinen nichts mehr wissen. Für den kleinen Hund ist das die Enttäuschung seines Lebens. Doch dann passiert etwas ganz Unerwartetes … Wer mehr erfahren möchte, sollte sich in der Bibliothek anmelden, auch telefonisch möglich zu den Öffnungszeiten unter 06831/9458860 und 06831/94588613. Der Eintritt zur Veranstaltung ist wie immer frei.

Die Stadtbibliothek Saarlouis befindet sich in der Kaserne VI, Kaiser-Wilhelm-Straße, am Rande der Altstadt und ist geöffnet Montag bis Mittwoch von 10.30 Uhr bis 13.00 Uhr und nachmittags von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr, donnerstags von 10.30 Uhr bis 13.00 Uhr und 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr sowie freitags von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr.

06.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Saarlouiser Saunalandschaft erhielt Qualitätssiegel des Deutschen Sauna-Bundes

(cb) Um Gästen mehr Sicherheit und eine bessere Orientierung im Marktvergleich zu bieten, hat der Deutsche Sauna-Bund vor einigen Jahren ein bundesweites Qualitätssystem für öffentliche Saunaanlagen ins Leben gerufen. Ähnlich des bekannten Sterne-Systems bei Hotels müssen dabei auch hier eine Reihe von Standards erfüllt werden, um eine Auszeichnung zu erhalten. So auch bei der Saunalandschaft des „Aqualouis“ am Saarlouiser Stadtgarten, die ab sofort das „Sauna Classic“-Siegel tragen darf. Dieter Gronbach, Vorsitzender des Ausschusses für die Zertifizierung von Saunaanlagen beim Deutschen Sauna-Bund erklärt: „Der Aufwand für das jeweilige Bad ist erheblich und die Kriterien sind streng. Es gibt keinen Automatismus zwischen Antragstellung und Zuerkennung des Qualitätszeichens. Auch Ablehnungen kommen vor.“. Entsprechend musste auch das Aqualouis eine Reihe an Anforderungen erfüllen und den Nachweis erbringen, dass die Angebote der Saunaanlage einen gesundheitsfördernden und erholsamen Badeablauf gemäß der Richtlinien des Deutschen Sauna-Bundes ermöglichen. Außer einem Saunaraum mit 90° C und gesundheitsorientiert präsentierten Aufgüssen müssen dabei ein Liegeraum, ein Abkühlbereich sowie ein Freiluftbereich vorhanden sein. Die Hygiene ist ein weiteres äußerst wichtiges Qualitätskriterium: Wasserqualitäten von Bade- und Tauchbecken sind regelmäßig zu untersuchen und Saunaräume sowie sanitäre Anlagen regelmäßig zu reinigen und desinfizieren. Alle ausgezeichneten Saunabetriebe müssen zudem geschultes Fachpersonal eingestellt haben. Die Laufzeit der Zertifizierung beträgt drei Jahre, danach erfolgt erneut eine intensive Qualitätsüberprüfung. „Wir sind stolz auf das Qualitätssiegel des Deutschen Sauna-Bundes“, freut sich Thorsten Laurent, Leiter des Badebetriebs u. stellvertretender Betriebsleiter des Aqualouis. „Es würdigt eindrucksvoll nicht nur alleine die hochwertige Ausstattung der Anlage, sondern auch die gute Arbeit, die unser gesamtes Mitarbeiterteam täglich leistet, um den Gästen ein wahrlich ,ausgezeichnetes‘ Saunaerlebnis zu bieten“, führt er fort. Ein Markenzeichen“ der Saunalandschaft des Aqualouis sind dabei gut ausgebildete und geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. So umfasst das Team der Saunakräfte unter anderem je zwei Saunameisterinnen und Saunameister. Bild: Jörg Wachall

06.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Ministerpräsidentin auf Nell-Breuning-Veranstaltung

(keb) Das Hauptreferat der diesjährigen Oswald-von-Nell-Breuning-Veranstaltung der KEB im Kreis Saarlouis hält die Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer. Das Thema lautet: „Familie zwischen Ideal und Alltag.“ An der Podiumsdiskussion am Donnerstag, 19. März, um 19 Uhr, im kleinen Saal der Stadthalle Dillingen, nehmen außerdem teil: Dagmar Heib, MdL und Teilnehmerin an der Bistumssynode, die Psychologin Carola Hoffmann sowie Hans Peter Kurtz, Vorsitzender der Arbeitskammer. Die Moderation übernimmt der Journalist Christian Otterbach (Saarländischer Rundfunk). Der Eintritt ist frei.

Zur besseren Vorbereitung wird um eine Anmeldung gebeten unter Telefon 06831/7602-0.

06.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Jazz und Lyrik bei der KEB

(keb) Lyrik und Jazz unter dem Titel „Helle Tage“ präsentiert die KEB in Dillingen, Friedrich-Ebert-Straße 14, am Donnerstag, 19. März, um 20 Uhr. Die Lyrikerin Hanne Thiemann-Zickfeld und das Duo PianoSax (Thomas Saterdag, Piano, Helmut Commer, Saxophon) haben sich zu einem gemeinsamen Projekt zusammengefunden für Lyrik und Jazz mit Lesung und Musik. Das Programm umfasst 13 Gedichte und zwölf Songs französischer Komponisten. Der Eintritt kostet sieben Euro.

Anmeldung bis 17. März, Telefon 06831/7602-0.

06.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Vaterland mit kleinem v

(sB) Am Dienstag, 24. März um 19.30 Uhr zeigt Alfred Gulden in Saarlouis, Kaserne VI, den Film „Vaterland mit kleinem v“-Die Geschichte des Herrn Quesnel“. Die Volkshochschule der Stadt Saarlouis lädt ein. Der Eintritt ist frei. Alfred Gulden, Autor, Lieder- und Filmemacher, seit vergangenem Jahr auch Stadtschreiber von Saarlouis, zeigt an diesem Abend den zweiten von insgesamt drei Filmen, die er in den Jahren 1999/2000 für den Bayerischen Rundfunk gedreht hat. In der Reihe geht es um Deutsche, die in Frankreich eine neue Heimat gefunden haben und dies aus unterschiedlichen Gründen. Nachdem beim ersten Filmabend rund 100 Besucher die Geschichte der Madame Carrive erfuhren, darf man nun auf die Geschichte des Herrn Quesnel gespannt sein. Herr Quesnel ist in Berlin geboren und aufgewachsen, als Sohn einer Französin und eines Deutschen. In Lyon kümmert er sich um gestrandete Obdachlose und Strafgefangene aus Deutschland, das für ihn „Vaterland“ ist, so, wie Frankreich „Mutterland“. Dieser Umstand hat ihn im Laufe seines langen Lebens in viele Konfliktsituationen gebracht, nicht nur als Soldat im Krieg. Alfred Gulden erzählt auch in diesem Film wieder mit viel Einfühlsamkeit und Nähe zu seiner Figur deren außergewöhnliches Leben. Er nimmt den Zuschauer mit auf eine filmische Reise, die in Worten und Bildern beeindruckt und nachdenklich macht. Zudem liest Alfred Gulden an diesem Abend aus verschiedenen Büchern und Gedichtbänden. Er erzählt, wie der Film entstanden ist und berichtet von den Dreharbeiten. Der Eintritt ist frei. Die dreiteilige Reihe endet mit der Filmvorführung am 21. April. Dann zeigt Gulden den Film „Pius, der Spätzlebotschafter“, die Geschichte eines Schwaben, der sich aufmacht nach Neuseeland, aber in Frankreich strandet und dort ein Bistro eröffnet. Der Eintritt ist frei. Da nur begrenzte Sitzplätze zur Verfügung stehen, wird um telefonische Anmeldung gebeten unter (06831) 40220.

05.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Lesung Späte Versöhnung mit Doris Döring

(cb) Im Rahmen der Reihe „Aktiv älter werden... Kurse und Veranstaltungen - auch für zukünftige Seniorinnen und Senioren“ bieten die Seniorenmoderatorin und die vhs der Kreisstadt Saarlouis am Dienstag, den 31. März 2015 um 18.00 Uhr eine Lesung mit der Autorin Doris Döring in der Kaserne VI in Saarlouis an. Zwischen Eltern und Kindern schwelen häufig jahrelang Konflikte durch Missverständnisse, Kränkungen und Verletzungen. Ungeklärte Vorwürfe und Schuldzuweisungen können oft bis ins fortgeschrittene Alter die Beziehung belasten. Dorothee Döring lädt in ihrem Ratgeber zum Erkennen der Ursachen und zu ihrer Aufarbeitung ein. Anhand vieler Beispiele zeigt sie, wie Kinder auch in späten Jahren noch auf dem Weg der Versöhnung zu mehr innerer Zufriedenheit und zur gelingenden Beziehungen mit den inzwischen alten Eltern finden können.Die Autorin, Jahrgang 1949, Mutter und Großmutter, arbeitete als Kunstlehrerin an Gymnasien, als ehrenamtliche Sterbebegleiterin in einem Hospiz sowie in der Erwachsenenbildung. Seit 2002 ist sie als Lebens- und Konfliktberaterin tätig und hat sich mit zahlreichen Veröffentlichungen, Lesungen und Vorträgen einen Namen gemacht. Der Eintritt ist frei.

05.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Karo-Blau-Gold, bye, bye Rebecca

(red) Nach dem Wechsel des Vorsitzenden ging jetzt ein weiterer großer Abschnitt bei der Rodener Karo-Blau-Gold zu Ende. Die Minigarde verabschiedete sich am 4. März 2015 offiziell von Ihrer jahrelangen Trainerin Rebecca Korinth-Lay. Diese ist seit letzten November offizielle BDK Jurorin und darf somit nicht mehr länger selbst als Gardetrainerin tätig sein.

Um die Minis nicht fallenzulassen wurde eine Übergangslösung gefunden, eine große Verabschiedung gab es aber erst jetzt. `Wir bedanken uns bei Rebecca für vier wunderschöne MiniRackerjahre und wünschen viel Spaß und Erfolg bei Ihrer neuen Aufgabe!´. Die Minis sind ab Mittwoch den 11.03.15 in den Händen von Tamara Braun und Sarah Dreher. Beide Aktive der Prinzengarde und von Beruf angehende Erzieherinnen.

05.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

KEB im Kreis Saarlouis e.V. (Dillingen/Lebach)

06831/76020 - info@keb-dillingen.de

Studien- und Pilgereise: Israel
20. bis 29. Oktober. Mit Pfarrer Bernd Seibel und Horst Ziegler. Veranstalter: G & S Travel, Haifa. Bitte Prospekt anfordern!

Dämmen - aber richtig!
Montag, 16. März, 18.30 bis 20.30 Uhr. Mit Dr. Werner Ehl, Verbraucherzentrale des Saarlandes. 0 €

Englische Gesprächsrunde
Montag, 16. März, 19 bis 20.30 Uhr. Mit Nadja Fuß. 7 €

Internet-Aufbaukurs: Senioren surfen sicher
Mittwoch, 18. März, 10 bis 12 Uhr. Im Rahmen von Onlinerland Saar. 0 €

Internet und E-Mail: Grund- und Übungskurs
4 Termine mittwochs ab 18. März, 16.30 bis 18 Uhr. Mit Andreas Kreutzer. 50 €

Gewaltfreie Kommunikation
Donnerstag, 19. März, 9 bis 16.15 Uhr. Mit Antje Wohlauf. 75 € mit Verpflegung.

KONZERTABEND: Jazz und Lyrik - Helle Tage
Donnerstag, 19. März, 20 Uhr. Mit Hanne Thiemann-Zickfeld (Lyrik) und Thomas Saterdag (Piano), Helmut Commer (Saxophon). 7 €

Tanzen für Frauen, die sich gerne zu Musik bewegen
Donnerstag, 19. März, 19 bis 20.30 Uhr. Mit Susanne Ullrich. 7 €

05.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Kleingärtner Roden

(sn) Mitgliederversammlung, Sonntag 29. März 2015 um 15:00 Uhr im Kleingärtnertreff für alle Mitglieder.

Baumschnittkurs für Jedermann

Am 07. März 2015 um 9:00 Uhr, findet in der Gartenanlage unser traditioneller Baumschnittkurs für Jedermann statt. Herr Alois Rau wird mit der Leidenschaft fürs Grüne und seinem Fachwissen mit Rat und Tat durch den Vormittag führen. Jeder ist herzlich willkommen und die Teilnahme kostenlos. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Über eine rege Teilnehmerzahl würden wir uns sehr freuen. Treffpunkt ist vor dem Vereinslokal in der Kleingartenanlage. Der Vorstand des KGV.

05.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

mit M A C H E N: TTIP Veranstaltung im März 2015

(dl) TTIP - Auswirkungen des transatlantischen Handelsabkommens auf Kommunen und Städte

Freitag, 20. März 2015 um 18:30 Uhr in Schwalbach, Turnerheim Griesborn

Wie wirkt sich TTIP auf unsere Kommunen und Städte aus? In einer 45-minütigen Präsentation beleuchtet Orlando Policicchio die möglichen Auswirkungen von TTIP auf kommunale Strukturen. Was bedeutet TTIP für die Menschen vor Ort? Was haben wir konkret zu befürchten? Es erwarten Sie interessante Einblicke rund um TTIP, Erfahrungen aus anderen internationalen Abkommen und eine anschließende Fragerunde.

Ansprechpartner: Orlando Policicchio (orlando@dielinke-kv-saarlouis.de).

04.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

mit M A C H E N: Hasta la victoria

(dl) Hasta la victoria! - Die linke Geschichte Argentiniens

Gletscher, die farbigen Berge, Strand und Meer, die Iguazú-Wasserfälle, Wüste und Hochebenen, aber auch Urwald – das alles ist Argentinien. Eine Reise wert, zu jeder Jahreszeit. Aber nicht nur die reichhaltige Natur macht Argentinien zu einem lohnenden Ziel - auch seine bewegte Geschichte und Kultur. Der Falklandkrieg, Militärdiktatur, politisches Exil und die Geschichte der 30.000 Desaparecidos („Die Verschwundenen“), aber auch die Entwicklung der Opposition in der Zeit der Militärjunta, der linke Widerstand und der kulturelle Wandel machen die Geschichte des Landes hochinteressant.

Argentinien – ein Land mit linker Kultur? Ja!

Esther Braun beleuchtet die linke Geschichte des Landes, Politik und Kultur. Wir werden Empanadas zusammen backen und gemeinsam stilecht Matetee aus einer Guampa mit Bombilla trinken. Was das ist? Lasst euch überraschen ;-)

Dienstag, 17. März 2015, ab 18:30 Uhr, in der HOKUTA in Bous (Hauptstraße neben Bürgermeisteramt) - http://www.hokuta.eu/. Der Preis inkl. Empanada-Beitrag beträgt bei 10 TN: 4,50 Euro.

Ansprechpartnerin: Esther Braun (lebach@dielinke-kv-saarlouis.de).

04.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Auf den Spuren der Abenteuer des Manfred Schmidt

(cb) Im Rahmen der aktuellen Ausstellung "Nick Knatterton und andere Abenteuer" luden das Museum Haus Ludwig für Kunstausstellungen in Saarlouis und das Lokale Bündnis für Familie in Saarlouis zum fünften Mehrgenerationen- und Seniorentag ein. An diesem Nachmittag erfuhren die Teilnehmer mehr über die Werke des humoristischen und gesellschaftssatirischen Autors und Schöpfers des Comichelden „Nick Kantterton“ - Manfred Schmidt. Er ist derzeit der Star der aktuellen Ausstellung im Museum Haus Ludwig für Kunstausstellungen in Saarlouis - "Nick Knatterton". Knatterton zählt zu einem der erfolgreichsten deutschen Comic-Figuren. In 18 Ausgaben erschien der markante Meisterdetektiv mit dem spitzen Kinn, der langen Pfeife und seiner karierten Schirmmütze in der Quick. Bei diesem Magazin handelte es sich um die erste Illustrierte nach dem Zweiten Weltkrieg, welche wöchentlich erschien und die Abenteuer des Verbrecherjägers erzählte. Von insgesamt 18 erschienen Auflagen, werden aktuell acht im Museum ausgestellt - von den Anfängen der 1950er Jahre als schwarz weiß Originalzeichnungen bis hin zu farbigen Film-Cels, welche ab 1972 als Grundlage für Zeichentrickfilme dienten. Mit Tusche, Feder, Bleistift und heiteren ironischen Eindrücken ging Manfred Schmidt in seinen Werken zum Teil unterschwellig auf gesellschaftliche Tagesgeschehen der allgemein menschlichen Alltagszenen ein. Egal ob bei seinen zeichnerisch dargestellten Reisereportagen, oder auch bei seinem erschaffenen Comichelden ging Schmidt mitunter kritisch auf damalige Geschehnisse in der frühen Nachkriegszeit ein. Dies führte auch dazu, dass einige seiner Werke nie veröffentlicht wurden, nun aber in der Ausstellung begutachtet werden können. Zusätzlich zum Rundgang im Museum gingen Moderator Maxime Maurice und Museumsleiterin Dr. Wiotte-Franz näher auf geschichtliche Hintergründe der Ausstellung rund um die Entstehung „Nick Knatterton“ ein. Mit einem Mix aus Rock- und Pop-Gesängen wurde der Nachmittag musikalisch begleitet von dem Männerchor „HardChor“ aus Lisdorf. Auf den Spuren des Journalisten und Comicautors Manfred Schmidt konnten sich alle Besucher bei der Fotoaktion "Von der besten Seite" vor ausgewählten Motiven ablichten lassen. Durch eine nachträgliche Bildbearbeitung konnten sich die Fotografierten unter anderem vor dem Brandenburger Tor, in Venedig, Paris oder anderen Metropolen der Welt bildlich verewigen. Für das leibliche Wohl sorgte, im Rahmen des Projektes „Fairtrade“, das Team von „La Tienda“. Neben fair gehandelten Getränken wurden auch kleine Snacks angeboten. Ergänzt wurde das Angebot durch eine Kuchenspende der Firma Globus aus Saarlouis. Der fünfte Mehrgenerationen- und Seniorentag wurde veranstaltet von dem "Lokalen Bündnis für Familie in Saarlouis" (La Tienda, Abt. Familie und Soziales der Kreisstadt Saarlouis, Museum Haus Ludwig, DRK Ortsverein Saarlouis, Beauftragter für Menschen mit Behinderungen der Kreisstadt Saarlouis, Fairtradegruppe Saarlouis, Globus Saarlouis, HardChor Saarlouis-Lisdorf sowie der Gästeführung Gabriele Jaeck).

Die Ausstellung „Nick Knatterton und andere Abendteuer“ findet noch bis zum 10.Mai im Museum Haus Ludwig für Kunstausstellungen statt. Öffnungszeiten der Ausstellung sind von Di – Fr: 10 – 13 Uhr und 14 – 17 Uhr; Sa, So und an Feiertagen: 14 – 17 Uhr, Geschlossen: Montags sowie an Karfreitag, Osterdienstag und am 1. Mai. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen online unter www.museum-haus-ludwig.saarlouis.de.

Öffentliche kostenlose Führung durch die Ausstellung „Nick Knatterton und andere Abenteuer“ am 15. März 2015 um 15 Uhr statt.

Karierte Mütze, Pfeife, Adlernase – Kombiniere! Kein Zweifel: Nick Knatterton, der Meisterdetektiv, geht wieder auf augenzwinkernde Verbrecherjagd. Zwischen 1950 bis 1959 begeisterte Nick Knatterton das Lesepublikum der Zeitschrift „Quick“. Bis heute ist sein Slogan „Kombiniere“ ein geflügeltes Wort. Der Comic-Held seines Schöpfers Manfred Schmidt (1913 – 1999) wurde so zu einer der Kultfiguren der 1950er Jahre. Manfred Schmidt hatte viele Jahre als Zeichner und Karikaturist für Zeitungen und Zeitschriften wie die "Berliner Illustrierte" gearbeitet, als er 1935 erstmals den Meisterdetektiv in sein Repertoire aufnahm. Anlässlich der Retrospektive über seinen Schöpfer Manfred Schmidt zeigt das Museum Haus Ludwig Saarlouis nicht nur Originalzeichnungen der ironisch-satirischen Kriminalgeschichten, sondern eröffnet den Blick auch auf andere Arbeiten des deutschen Zeichners aus allen Phasen seiner bewegten Karriere, von den Anfängen als humoristischer Zeichner in den 1920er Jahren über seine Wimmelbilder und Reisereportagen bis zu den Zeichentrickfilmen in den 1980er Jahren. Somit verspricht die knapp 200 Exponate umfassende Ausstellung nicht nur für Nostalgiker ein echtes Aha-Erlebnis zu werden sondern zeigt auch Einblicke in das damalige Kulturleben.

Die öffentliche Führung wird von Celina Grasse geleitet.

Treffpunkt: 15. März 2015 um 15 Uhr im Museum Haus Ludwig Saarlouis (Kaiser-Wilhelm-Str. 2, Saarlouis). Die Teilnahme ist kostenlos.

04.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Semestereröffnung der vhs der Stadt Saarlouis



(red) Bilder der Semester-Eröffnungsveranstaltung - Deutsche in Frankreich, "Glück im Unglück - die Geschichte der Madame Carrive" in Film und Lesung von und mit Alfred Gulden am Dienstag, 3. März, 19:30 Uhr finden Sie auf der Homepage der vhs der Stadt Saarlouis.

04.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Eigene Geschichten schreiben

Im Rahmen der Reihe „Aktiv älter werden... Kurse und Veranstaltungen - auch für zukünftige Seniorinnen und Senioren“ bieten die Seniorenmoderatorin und die vhs der Kreisstadt Saarlouis ab Dienstag, den 10. März 2015 um 15.00 Uhr eine neue Kursreihe in der vhs Saarlouis, Lothringer Str. 13, Saarlouis unter der Leitung von Ute Mertes an. Es gibt viele kreative Menschen, die ihre Gedanken und Geschichten gerne einmal aufschreiben würden. Alleine fehlt dazu vielleicht der Mut oder die Idee, wie man die eigenen Gedanken umsetzen könnte. In einem kleinen Kreis können Erfahrungen ausgetauscht und erste Schritte ausprobiert werden, um so die eigene Kreativität wieder zu erleben. Ute M. Mertes bringt seit einigen Jahren ihre Geschichten zu Papier. Sie möchte Sie ermutigen, Ihre kreative Seite in Ihnen auszuleben und erste Schritte auszuprobieren. Die Teilnahmegebühr beträgt 15,00 Euro (13,00 Euro).

Die Kurse erstrecken sich über 6 Termine. Anmeldung bei der vhs Saarlouis, Tel.:06831/ 40220 oder E-Mail: vhs@saarlouis.de.

Inhaber des Saarlouiser Familien- und Sozialpasses ( z.B. Empfänger/-innen von ALG II, 1-€ Jobber/-innen, Menschen in prekären Arbeitsverhältnissen mit Anspruch auf ergänzende staatliche Leistungen, Rentner/-innen mit Anspruch auf Leistungen der Grundsicherung, Empfänger/-innen, Empfänger/-innen von Wohngeld und Kriegsopferfürsorge sowie Empfänger/-innen von sonstigen Leistungen der Sozialgesetzgebung (SGB), -Empfänger/-innen von Pflegegeldleistungen-. können bei Einreichung der entsprechenden Nachweise einen Nachlass von bis zu 20 % erhalten. Der Nachweis muss mit der Anmeldung vorgelegt werden. Rückwirkend ist eine Ermäßigung nicht möglich.

03.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Irrungen und Wirrungen der Liebe

(sB) Am Mittwoch, 11. März um 20 Uhr präsentiert das Holzhausen-Quartett ein „durchtriebenes“ Kammermusical im Vereinshaus Fraulautern. Angelehnt an Shakespeares „Was Ihr wollt“ erwartet die Besucher ein kurzweiliger Abend. Viola ist unsterblich verliebt in den Grafen Orsino, dieser ist verliebt in die Gräfin Olivia, diese aber liebt Cesario, der wiederum liebt den Grafen Orsino, Cesario ist Viola, als Mann verkleidet. Das sind die Irrungen und Wirrungen der Liebe, zusammengefasst in einem Satz. Und darum geht’s in Shakespeares bekannter Komödie „Was Ihr wollt“. Das Holzhausen-Quartett hat sich Shakepeares Stück vorgenommen und ein bisschen daran gefeilt. Sabine Fischmann und Till Krabbe haben die Sprache ein wenig angepasst, pointiert und gekonnt mit Shakespeares Versen verbunden. Sie spielen und singen alle Rollen, für die Markus Neumeyer phantasievolle Songs, Ensembles und Intermezzi komponiert hat. Seine Musik wird kontrastiert durch Lieder namhafter Komponisten von der Shakespeare Zeit bis in die Moderne, gesungen von dem Bariton Berthold Possemeyer. Das Ergebnis ist ein neues Cross-Over-Kammer-Musical voll Tempo, Witz und Poesie. Das Holzhausen-Quartett feierte seine erste gemeinsame Produktion im Wilhelm-Busch-Jahr 2008 in der Frankfurter Bürgerstiftung im Holzhausenschlösschen. Seitdem liefen alle Premieren dort an und so kam es zu dem Namen „Holzhausen-Quartett“, welchen die vier Künstler mit Stolz tragen. „Was Ihr wollt“ ist William Shakespeares (1564-1616) am häufigsten gespielte Komödie, ein Stück Welttheater über die Möglichkeiten und Unmöglichkeiten der Liebe und die immerwährende Suche des Einzelnen nach seinem wahren Selbst. Der Eintritt kostet 20 Euro, ermäßigt 14 Euro. Karten sind erhältlich bei allen Bekannten Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen und unter www.ticket-regional.de

03.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Hotellerie Waldesruh, Oberlimberg

Löwenzahntage

Endlich ist es wieder soweit !!!

Wir können Ihnen frischen grünen Lisdorfer –Löwenzahn anbieten

Homepage
03.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Diese Gemälde machen Lust auf Frühling

(pm) Das große Engagement des Kunstmäzens Claus Zöllner ist aus der kulturellen Landschaft von Stadt und Landkreis Saarlouis nicht mehr wegzudenken. Seit 1989 beglückt der Sammler das Museum Haus Ludwig mit Ausstellungen bedeutender französischer Maler und Bildhauer. Die Vernissagen, oft in Anwesenheit der Künstler, zählen mit zu den bestbesuchten Veranstaltungen in der Festungsstadt. Auch zum Termin am ersten Märzwochenende strömten die Besucher. Zu sehen sind farben- und lebensfrohe Werke von Jean-Pierre Pophillat.

„Wenn Claus Zöllner ruft, dann kommen alle“, ist ein geflügelter Ausdruck in Saarlouis. Und es stimmt. Claus Zöllner konnte dem Künstler, 1937 in Vichy in der Auvergne geboren, gemeinsam mit dem Team des Museums Haus Ludwig eine eindrucksvolle Kulisse zur Präsentation seiner mitreißenden Gemälde mit Blumen und Landschaften bieten. Neben den vielen kunstaffinen Gästen waren viele langjährige Unterstützer des Wallerfanger Elektromeisters erschienen, unter ihnen Oberbürgermeister Roland Henz, Landrat Patrik Lauer, der Präsident des Landessportverbandes Saarland, Klaus Meiser, der französische Generalkonsul im Saarland, Frédéric Joureau, und EVS-Geschäftsführer Georg Jungmann.

Oberbürgermeister Roland Henz, an diesem Sonntag genau 10 Jahre im Amt, begrüßte alle Anwesenden herzlich. Er dankte Claus Zöllner und seinen Sponsoren dafür, dass sie solche Highlights immer wieder möglich machen. „Claus Zöllner bietet uns die Möglichkeit eines Pariser Kunstsalons in Saarlouis“, sagte Landrat Patrik Lauer. Er nannte Zöllner einen „Gärtner der Kunst“, der in langen Jahren die zarte Pflanze der deutsch-französischen Freundschaft gesät habe und deren wunderbare Ernte jetzt alle erleben und genießen dürfen. Generalkonsul Frédéric Joureau, stolzer Besitzer eines Pophillat-Einzelstückes, bezeichnete Zöllner als einen „Vorreiter der Frankreichstrategie des Saarlandes und einen unermüdlichen Förderer der grenzüberschreitenden Beziehungen“. Die Völkerverständigung griff auch Klaus Meiser auf, der betonte, dass freundschaftliche Beziehungen zwischen zwei Völkern, Frieden und Freiheit, angesichts der weltpolitischen Lage leider nicht selbstverständlich seien.

Nach dem offiziellen Teil bot sich bei einem kleinen Umtrunk die Gelegenheit zu einem Rundgang durch die Ausstellung und zu Gesprächen mit dem Künstler.

Zur Person:
Jean-Pierre Pophillat, auch bezeichnet als „der Blumenmaler Frankreichs“, studierte Malerei unter Chaplin Midi im Atelier des Beaux-Arts. Im Alter von 22 Jahren zeigte er gemeinsam mit Yves Brayer im Salon d´automne erstmals seine Werke. Über 300 Einzel- und Gruppenausstellungen weltweit folgten. Jean-Pierre Pophillat wurde unter anderem mit dem Prix Casa Valasquez ausgezeichnet.
Die Ausstellung im Atelier des Museums Haus Ludwig ist noch bis 22. März zu sehen. Der Eintritt ist frei. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr, Samstag, Sonntag, Feiertage von 14 bis 17 Uhr.

03.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Menüplan Dieffler Tor



03.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Rodena THV mit Prelektorat beteiligt

(red) ´In principio et in fine sunt verba. Sola procede, quam terunt pauci, via.´hieß vor einigen Tagen für unser Vorstandsmitglied. 3 Kindle eBooks geben einen recht umfassenden Bild über die in Saarbrücken-Dudweiler beheimatete CV-Verbindung.

"Änderungen zum Buch (HdR: Neumann, Andreas (Hrsg.): KDStV Carolus Magnus zu Saarbrücken im CV, 1953–2013, Zum 60. Stiftungsfest, Historisches zur Verbindung und Fuxenfibel, Norderstedt 2013) umfassen einige inhaltliche Korrekturen, die Behebung einiger Rechtschreibefehler, sowie grundsätzlich die Erweiterung des Bild- und Textmaterials. Damit ist mein Fuxenprojekt jetzt durch ;-) Dass ich durch den Rodena THV so toll unterstützt wurde, dafür kann ich mich nur ganz herzlich bedanken! Die Anregungen, Tipps und auch die positive Kritik waren mehr als nur hilfreich." so das Fazit.

Neumann, Andreas (Hrg.): KDStV Carolus Magnus zu Saarbrücken im CV: 1953-2015 (Cārolus Māgnus) [Kindle Edition], 2015 [1].

amazon - Seite: http://goo.gl/SssZ2W
Format: Kindle Edition, Dateigröße: 4167 KB, Seitenzahl der Print-Ausgabe: 79 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung. Verlag: Astarte Verlag und Rodena THV; Auflage: 1 (21. Februar 2015). Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.. Sprache: Deutsch. ASIN: B00TWBF12U.

Neumann, Andreas (Hrg.): KDStV Carolus Magnus zu Saarbrücken im CV: Fuxenfibel I (Cārolus Māgnus 2) [Kindle Edition], 2015 [1].

amazon - Seite: http://goo.gl/NM4wxJ
Format: Kindle Edition, Dateigröße: 3403 KB, Seitenzahl der Print-Ausgabe: 124 Seiten.
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung. Verlag: Astarte Verlag und Rodena THV; Auflage: 1 (21. Februar 2015). Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.. Sprache: Deutsch. ASIN: B00TWOLRUM.

Neumann, Andreas (Hrg.): KDStV Carolus Magnus zu Saarbrücken im CV: Fuxenfibel II (Cārolus Māgnus 3) [Kindle Edition], 2015 [1].

amazon - Seite: http://goo.gl/HC6Zl1
Format: Kindle Edition, Dateigröße: 3943 KB, Seitenzahl der Print-Ausgabe: 99 Seiten.
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung. Verlag: Astarte Verlag und Rodena THV; Auflage: 1 (22. Februar 2015). Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.. Sprache: Deutsch. ASIN: B00TWR8CGQ.

03.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Rodena ePapers zu Gast in der Hotellerie Waldesruh





(ph) Ob gutes Essen oder ein Geschenk für die Liebsten mit Nährwert - hier wird man auf jeden Fall fündig. Galerie

01.03.2015 - Saarlouis, Saarlouis-Roden, Roden, SLS, Saarlouis News

Anregung und Tipp


"Roden blüht auf" - 365 Tage im Jahr
Gewerbliche Anzeige

 
863 315      
Friends Likes      
         
StickyTeasers64 / 5873 Artikel
Webkatalog bib.rodena.de
 
Rund um den 31. März
Aktuelles diesen Monat

Heute liegt kein Gedenktag vor
 
 
Rodena - Subportale
Rodena.de -ePaper für Saarlouis & Umgebung
Afrika.rodena.de - Hilfsprojekte und Kolonialgeschichte
Donnerbraeu.rodena.de - Brauereikultur
Ferienkurse.rodena.de
Galgen.rodena.de
Heimatkunde.rodena.de
- Saarlouiser-Bahnhof.rodena.de
- Historische-Heimatkunde-Roden.rodena.de
- - Heraldik-Stammtisch.rodena.de
- - Luftlandebrigade 26 (LLBrig 26)
- - Mittelalter.rodena.de
- - Rodeka.rodena.de
- - Saarlautern2.rodena.de
- - Taschenuhr.rodena.de
- - TheoSpeicher.rodena.de
- Rezepte - Antike bis Neuzeit
- Sachkunde
Heimatforschung.rodena.de
politik.rodena.de - interessantes rund um Politk und Recht
Multimedia.rodena.de - hier gibt es Videos
Musik.rodena.de
Rodena THV - Rodena theologisch-historischer Verein
- - siehe auch: Rodena THV Timeline
- - Bibel.rodena.de
- - Koran.rodena.de
Termine.rodena.de - Terminportal
Vereine.rodena.de - Vereine vorgestellt
Wissen.rodena.de - Mathe, Sprachen uvm.
Rodener.de - Business Bereich für Saarlouis-Roden und Umgebung
zoo.rodena.de - Zooerlebnis auf Rodena!
 
Spezialseiten
Fanseite zum Musical Peter Pan - Fliege Deinen Traum
Ausstellungen und Vorträge Rodena THV
Judentum und Arbeitslager
 
Portaltipp
Politisches, Rechtsnotizen, politische Themen, Catte-No-m uvm.
  weiter
 
 
Nächster Termin Rodena ePapers und Rodena Theologisch-Historischer Verein
-
termine.rodena.de
 

 

     

     

     

     

     

 

     

     

     

     

     

  weiter

 
Webcams Saarlouis City
   
 
 
Rodena THV Exkursion: Mithras Grotte Sb
Ferienkurse und -vorträge von Vereinen aus Roden mit den Bereichen Heimatkunde, Heimatforschungen, Theologie, Interkulturelle Kooperation; teilweise in Kooperation mit der Stadt Saarlouis, RFN und anderen Vereinen/Organisationen..
  mehr
 

ÇATALHÖYÜK-SIEDLUNG, Was wollte uns der Steinzeitkünstler sagen? http://www.tinyurl.com/pjl9qvh


Mars 3D, einmal als 3D Visualisierung auf youtube: http://youtu.be/zRdA3HICx2I und einmal als aktueller Beitrag der Bild: http://bit.ly/11jaGLj.


  ChunChun's
 

be-sls.de BlogIt!
SPD zwischen Gutsherrenart und feudaler Postenvergütung

Klares JA für den Erhalt der Vor-und Frühgeschichte an der Universität des Saarlandes

Hand in Hand für den Frieden

  BlogIt! Beiträge
 

!!! LEERGUTANKAUF !!! Sie haben leere Tonerkartuschen, Trommeln oder andere Teile von Ihrem SAMSUNG-Farblaserdrucker, die Sie nicht mehr benötigen? Dann schonen Sie Ihren Geldbeutel und unsere Umwelt: Wir kaufen die nicht mehr benötigten Teile zu fairen Preisen. Und so funktioniert’s: - mehr


Dekoration Minas neuer Partner von Rodena ePapers. http://www.deko-minas.de - Dekomaterial, M - mehr


  Rodener.de
 
Ein neuer Service von rodener.de und wkimmo Saarlouis!
Wk Immobilien Saarlouis
 
Aktuelle Publikationen - Bücher & eBooks
produktionen.rodena.de
 
eBooks und Ausarbeitungen - kostenlose PDF-Downloads

Mythos„Ché Guevara von Andrea Zimmer. Vollständiger Rodena THV Artikel

Maria, die Jungfrau als Übersetzungsproblem und woher kommt das Gott mit uns? - (phelan) Für Teile des Saarlandes, zumindest die preußischen Gebiete, so auch Saarlouis, erlangte „Gott mit uns“ schon recht früh , genau seit dem Frieden von Paris... vollständiger Rodena THV Artikel

Das Lukasevangelium . Ευανγγελιον κατα Λουκαν - Gleichnisse -Παραβολαι - Lukas (andrea)

Mohammed ṣallā ʾllāhu ʿalayhi wa-sallam und das Judentum - Mohammed (phelan)

Festschrift des Rodener Kirchenbasars

Ausarbeitung: „Austritt aus der Kirche“ tatsächlich ein Kirchenaustritt? (PDF)

  rodena thv
 
Lesenswerte Artikel und Subportal News

 

termine.rodena.de5/215

Aktueller Monat | Nächster Monat

 
Saarlouis macht Baustopps radikal einfacher
Wildschweinproblematik in den Stadtteilen Roden, Steinrausch und Fraulautern
Cattenom Non Merci e.V: zur Mahnwache in Perl am 14.03.2015
  iursaar.de
 
Aktuelles von Saarlouis
30.03.2015 Drei Generationen der Städtepartnerschaft Seit 1969 besteht die Städtepartnerschaft zwischen Saarlouis und Saint-Nazaire. Oberbürgermeister Roland Henz konnte jetzt zum ersten Mal Vertreter der dritten Generation der Freundschaft begrüßen....»weiterlesen Neuigkeiten & Aktuelles   1     2     3     Nächste >  
  Aktuelles SLS
 

Fanpage News von:
SdKV Saarlouis | Karo Blau Gold |
Stadt Saarlouis
|

 
Rodena Bücher  
Rodener Kreuze und Rodena Geschichte(n)

Rund um die Donnerbräu Saarlouis

Rund um die Donnerbrauerei Saarlouis - mit Texten von Manfred Wilhelm - mehr Infos auf donnerbraeu.rodena.de

Rodena - Rodener Geschichte(n) 2008, 1. und 2. Auflage: rodena.erlebe-es.de
 
Schmetterling Tauchbasen bei Giuseppe Schillaci - auch auf fb: GS Reise- und Freizeit
  mehr
 

 
Donnerbraeu.rodena.de3 /174

Einzelne Artikel

Bierdeckel Donnerbraeu

Brauerei Werbung 5

  mehr
 
Heimatforschung.rodena.de3 /91

Rodener Schloss?

Französisch triff Saarländisch

Rodener Straßen - Straßen in Roden: Rathstraße

  mehr
 
Ältere redaktionelle Artikel3 /225

20100523 60J

20100411 Kurhilfe

20091227 50 Jahre Maennerquartett

  mehr
 
wissen.rodena.de: In einer multikulturellen Gesellschaft muss lebendige Heimatgeschichte auch Sprachen berücksichtigen. Zusätzlich finden Sie hier Lernprogramme und Konzentrationsübungen.
  mehr
 
Bereich Sachkunde auf heimatkunde.rodena.de: Sie interessieren sich für einheimische Gewächse, Flüsse, Baumbestimmung, aktuelle Kleingärtner - Tips? Dann ist der "klassische" Heimat- und Sachkundebereich etwas für Sie.
  mehr
 


musik.rodena.de: Musik aus Roden, von Rodenern bzw. zumindest in Roden aufgenommen. Im Aufbau.
  mehr
 


Kochrezepte Antike/MA3 /35

Ovas fongia ex lacte

Bettsaichersalad

Gurken, gefüllt

  mehr
 


Rodena ePapers Top Download

Downloadstatistik zu diesem eBook.
 
  Download
 




DU BIST RODEN GENERATOR - KOSTENLOS - UNKOMPLIZIERT
Generatorfenster öffnen und eigenes Zeitschriftenmotiv erstellen
 


Bild der Stunde
   
   
Historische Impressionen rund um Roden  
   
 
Rodena ePapers über Roden: Unsere Luftaufnahmen
 
 
  mehr
 



Gasthaus Neue Welt

Inh. Katja und Jutta Seibel - täglich geöffnet von 10.00 bis 01.00 Uhr!
Nebenraum für bis zu 40 Personen!

Metzer Str. 67, 66740 Saarlouis
Telefon: 06831 2525, Mobil: 0173 6928279
E-Mail: neuewelt(at)online.de




WLW GmbH

Am Bahndamm 13, 66740 Saarlouis
06831/5054280, www.wlw-direkt.de

Immobilien (Vermarktung,
Verwaltung, Optimierung)
Unternehmensberatung
Finanzierungen
Versicherungen aller Art
Patientenverfügungen

Schreibdienst für Jedermann
(ab 10,00 Euro)

Kopien ab 20 Cent
sofort zum Mitnehmen

 


Top: Diesmal Flash-Sequenz des Monats (mindestens^^)

Beide Bilder stammen vom Vatertag im Kleingärtnertreff Roden: Dr. Neumann und Charlotte Lay frei nach dem Motto "Ein bisserl Spaß muss sein" ;-)

 

Als neuen Partner der Rodena ePapers begrüßen wir...


     
     
sakin
ruhig
 
stêr
Schuppen
     
perspergo
besprengen
 
wellbeing
Wohlergehen
     
     
Kostenlose eCards von wildcardsb.de
     
 
     
     
  Saarlouis-Roden
 

 

 

   
 


[ Seite 1 ] [ Seite 2 ] [ Seite 3 ] [ Seite 4 ] [ Seite 5 ] [ Seite 6 ] [ Seite 7 ]

 

 
 
   

 

 

     
   
     
Impressum
 
Linkvorlagen

 

 

In eigener Sache: Artikel, die hier veröffentlicht werden sollen, schicken Sie bitte an redaktion(at)rodena.de.

 

Hinweis: Bild- und Textmaterial unterliegen der Academia Wadegotia Documentation Licence.

Partnersites: societas urielis | academia saravica | all asian society | Gemeinde Wadgassen (private Seite) auf grossgemeinde-wadgassen.de | DIE. Linke Wadgassen | Bruderschaft der Heiligen Apostel Petrus und Paulus | academia wadegotia - freies institut für fort-/weiterbildung & schülerhilfe | Gemeinde Wadgassen | csw germany

 

Redaktion Rodena.de und Subportale (ausgenommen Bereiche des Heimatkundevereins sowie iursaar.de)
webredaktion@rodena.de

Technische Umsetzung und Ansprechpartner für technische Belange : CSW germany