Rodena - Be Saarlouis - Be-SLS.de - RODĒNA - Rodene - RODENA Theologisch-Historischer Verein Saarlouis-Roden - rodena.de - www.rodena.de - Infos rund um Saarlouis Roden
bib.rodena.de

 

16. März 2019

Die Perlenfischer kommen nach Saarlouis

Am Donnerstag, 21. März um 20 Uhr ist im Theater am Ring die Oper "Die Perlenfischer" zu sehen. Es spielt ein Live-Orchester. Für die ABO-Veranstaltung gibt es noch Karten im freien Verkauf. "Die Perlenfischer", das erste Opernwerk des 24-jährigen Georges Bizet, zeigt bereits Bizets außerordentliches Talent als Operndramatiker und Melodiker. Das Thema, das Bizet wählte, entstammt dem exotischen Ceylon, der Heimat der Perlenfischer und handelt von der fast tödlich endenden Verstrickung der drei Hauptakteure: Nadir, der ehemalige König der Perlenfischer und Zurga, der neu gewählte König der Perlenfischer, waren einst in die gleiche Frau verliebt. Sie verzichteten ihrer Freundschaft wegen jedoch auf ihre Liebe zur gleichen Frau. Als sich Nadir erneut in diese Frau verliebt, wird die Freundschaft zwischen Zurga und Nadir auf eine harte Probe gestellt. Über Zorn und Eifersucht siegt jedoch die Freundschaft der beiden Männer: Zurga gibt den Liebenden die Möglichkeit zur Flucht, nachdem er den auflodernden Zorn und seine Eifersucht überwunden hat. Das differenziert spielende Orchester der Opera Romana, ausgezeichnete Solisten und sehr gut einstudierte Chorszenen, erwecken eine exotische Welt einer längst vergangenen Zeit zum Leben. Eine unvergessliche Inszenierung und kein Opern-Fan sollte sie sich entgehen lassen. Die Opera Romana ist eine in Rumänien, wie in Europa bekannte Opernbühne. Sie ist ein Verbund aus verschiedenen rumänischen Opernhäusern auf deren Bühne die besten Solisten verschiedener Opernhäuser Rumäniens für die Inszenierung großer italienischer und französischer Opern zusammenkommen. Opernaufführungen auf hohem künstlerischem Niveau, ein internationales Opernrepertoire, herausragende Solisten und das Ballett des Hauses sind das Kennzeichen der Opera Romana. Ihre Tourneen führen sie durch ganz Europa. Tickets gibt es ab 23 Euro, ermäßigt 17 in allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.ticket-regional.de . - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, termine


 


Meditation lernen? Anneliese Christine Herrmann bietet entsprechende Kurse im Geistlichen Zentrum, Püttlingen und im Karmelitenkloster Springiersbach, Bengel, an. Mehr Infos


15. März 2019

Pralientje Roos Dillingen

Rufen Sie uns einfach an: 06831 70 45 84 oder kommen Sie doch mal in unserem gemütlichen Ladengeschäft in Dillingen vorbei! Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10.00 - 13:00 und 14:00- 18.00 Uhr sowie Samstag von 10.00 - 13.00 Uhr - oder nach Absprache sind wir selbstverständlich für Sie da - - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Pralinen, Fachgeschäft, Saarlouis, Dillingen


 

15. März 2019

Komplementär

Komplementär - Künstlergruppe Untere Saar e.V. – Kunst Forum Saarlouis e.V. - Vernissage: Samstag, 23. März 2019 um 17 Uhr. Dauer der Ausstellung: vom 24. März bis 28. April 2019. Zum zweiten Mal präsentieren sich die beiden Künstlergruppen „Künstlergruppe Untere Saar e.V.“ und „Kunst Forum Saarlouis e.V.“ in einer gemeinsamen Ausstellung in der neuen Ludwig Galerie Saarlouis. Die Künstlergruppe Untere Saar e.V. präsentiert ihre 45. und das Kunst Forum seine 30. Jahresausstellung. Gezeigt werden Werke (Malerei, Fotografie, Skulpturen) von Künstlerinnen und Künstler der beiden Saarlouiser Künstlergruppen, die im vergangenen Jahr entstanden sind. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr freuen sich die beiden Vorsitzenden, Gaetano Gross und Ulrike Rupp-Altmeyer, auf die Fortsetzung dieser spannenden Ausstellungskonzeption. Auch gewährt diese Ausstellung überraschende Einblicke und neue Möglichkeiten, das Spektrum der Saarlouiser Kunstszene im gemeinsamen Austausch kennenzulernen. Die ausstellenden Künstlerinnen und Künstler sind: Künstlergruppe Untere Saar e.V.: Werner Bärmann, Peter Becker, Wolfgang Bier, Rita Burgwinkel, Roy Gangi, Gaetano Gross, Dietermüller, René Kayl, Angela Pontius, Alexander Thugutt, Roland Schmitt, Stefanie Weber, Nobert Weber und Cilli Willeke Gast: Eugen Waßmann, Regina Zapp. Kunst Forum Saarlouis e.V. - Mario Andruet, Ingird Brühl, Rita Burgwinkel, Lucyna Izdebska-Liebo, Heidi Junges, Ruth Lünskens, Gerhard Meyer, Maria Montnacher-Becker, Hanne Müller-Scherzinger, Karin Plocher, Heidi Rammo, Marlies Rath, Ulrike Rupp-Altmeyer, Margarete Weiland-Asbach - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 

Portaltipp
donnerbraeu.rodena.de, Brauereikultur im Saarland, einer der Schwerpunkte: die Donnerbraeuerei Saarlouis
  weiter
 


15. März 2019

Neue Keramik-Kurse an der Freien Kunstschule Saarlouis

Die neuen Kurse „keramisches Gestalten mit Ton“ vermitteln den Teilnehmern den technischen, formalen und in die künstlerische Richtung gehenden Umgang mit dem Material Ton. In der sehr gut ausgestatteten Werkstatt der Freien Kunstschule in Saarlouis Picard können die unterschiedlichsten Themen bearbeitet werden. Auch verschiedene Brenntechniken wie Raku und Holzbrand werden angeboten. Die Leitung der Kurse hat die versierte Künstlerin Heidrun Kley-Baltes. Neue Kurse beginnen am Mittwoch, den 8. Mai von 19 Uhr bis 21.30 Uhr und Donnerstag, den 9. Mai von 9.30 Uhr bis 21.30 Uhr. Sie umfassen jeweils 8 Termine. Außerdem wird am 22. bis 24. März ein Wochenendseminar angeboten. Unterrichtszeiten sind am Freitag, 22.3. von 19 bis 22 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils 10 bis 16 Uhr. Die Kurse eignen sich für Anfänger und Fortgeschrittene. Information und Anmeldung bei: Heidrun Kley-Baltes Telefon: 06831 4877717 oder 0176 41426469.E-Mail: kley-baltes@t-online.de. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 

15. März 2019

Termintipp

Interessant und somit klare Empfehlung. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 



Ferienkurse und -vorträge von Vereinen aus Roden mit den Bereichen Heimatkunde, Heimatforschungen, Theologie, Interkulturelle Kooperation; teilweise in Kooperation mit der Stadt Saarlouis, RFN und anderen Vereinen/Organisationen.. mehr

IMMOBILIENANGEBOT SAARLOUIS-RODEN // LORISSTRASSE 70 - 7-Familienwohnhaus Saarlouis- Roden, Lorisstraße 70 (Stand 06/2016) KFW 55 Effizienzhaus (Wohnungen im Untergeschoss, Erdgeschoss, 1. Obergeschoss und Dachgeschoss). Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen die Bau- und Leistungsbeschreibung unseres oben genannten Objektes vor. Sie werden feststellen, dass diese serienmäßig sehr umfangreich ausgestattet sind. Die Wohnungen erfüllen die Anforderungen der ... mehr


14. März 2019

SC Roden 1910

Hart erkämpfte Auswärtspunkte: SSV Pachten II : SC Roden 0:3 ⚽⚽⚽ In einer packenden ersten Halbzeit, in der beide Mannschaften beste Tormöglichkeiten nicht nutzten, hielt unser Team kämpferisch und spielerisch einer gut aufgestellten und hoch motivierten Pachtener Mannschaft entgegen. Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeitpause. Die Zweite Halbzeit begann wie die erste Halbzeit endete.. mit viel Regen und zwei Mannschaften, welche unbedingt drei Punkte einkassieren wollten. Nach und nach nahm unser SCR das Spielgeschehen an den Fuß und kam zu immer besseren Torchancen. So war es in der 61. Spielminute der eingewechselte Joel Arnone mit der viel umjubelten 0:1 Führung ⚽. Und weiter ging es, unsere Blaugelben erhöhten bereits in der 69. Spielminute auf 2:0⚽. Mit dem Willen den Spielausgang endgültig für uns zu entscheiden zeigte unsere Erste tolle Offensivaktionen und belohnte sich in der 81. Minute mit dem verdienten 0:3 durch Edo Kamber⚽. Aufgrund der überlegenen zweiten Halbzeit ein verdienter Auswärtserfolg in Pachten! Damit erspielten sich unsere Rodener den 20. Saisonsieg. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Fußball


 

14. März 2019

BUFDi oder FÖJ oder FSJ Stelle frei!

Kinder- und Jugendfarm Saarlouis-Roden: Hallo ihr Lieben, ab dem 15.04.2019 wird bei uns wieder eine Stelle für einen Bundesfreiwilligendienst frei! Wer Kinder, Tiere und die Natur liebt und gerne baut oder bastelt ist bei uns genau richtig. Bei Interesse gerne unter jbraunshausen@kjf-saarlouis.de melden. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Kinder- und Jugendfarm, Roden, Saarlouis


 

Reisetipp
Schmetterling Tauchbasen bei Giuseppe Schillaci - auch auf fb: GS Reise- und Freizeit
  weiter
 


08. März 2019

Workshop zur Ausstellung „Parcours de Sculptures“

Das Projekt „Parcours de Sculptures“, welches zu derselben Zeit in Metz und Saarlouis stattfand, bot eine neue Möglichkeit, Kunst im öffentlichen Raum kennenzulernen: Der Künstler Robert Schad interagiert durch seine riesigen, aufgestellten Skulpturen aus massiven Vierkantstahl mit dem öffentlichen Stadtraum. Hierdurch verändert sich die alltägliche, urbane Umgebung und erfordert, diese bewusst wahrzunehmen und neu zu reflektieren. Um den Diskurs über die Kunst zu fördern, wurden im Rahmen der Ausstellung mehrere Veranstaltungen angeboten. Das museumspädagogische Programm der Ludwig Galerie Saarlouis bot hierbei sechs Vorschläge für Schulen und andere Institutionen an. So auch den Workshop, welcher am 14. und 21. Februar mit einer 10. Klasse (unter Leitung von Dirk Schröder) am Stadtgarten Gymnasium Saarlouis stattfand. An den zwei Terminen, zu jeweils ein eineinhalb Stunden, wurde die Arbeit von Robert Schad mit dem Thema Graffiti verknüpft. Zum Schluss entstand, al ... ganzen Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Projekt


 

08. März 2019

Schnuppertraining

Mittwoch, 27. März 2019 von 16:30 bis 21:30 - Vereinshaus Fraulautern - Saarbrücker Straße 5, Saarlouis. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin, Karneval


 

Historische Impressionen rund um Roden


07. März 2019

Saisoneröffnung der Kinder- und Jugendfarm Saarlouis e.V.

Sehr geehrte Damen, Herren und Diverse, die Kinder- und Jugendfarm Saarlouis e.V. startet am Sonntag, den 10. März 2019 mit einem Familiensonntag in die neue Saison. Dazu lädt das Team der Kinder- und Jugendfarm Sie recht herzlich ein. Wann: 10.03.19 Zeit: 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Neben dem gemütlichen Beisammensein wird auch das neue Jahresprogramm vorgestellt. An diesem Tag können die Kinder wieder nach Herzenslust auf dem Gelände spielen, toben, Stockbrot backen, sich schminken lassen und die Tiere kennenlernen. Vor allem der Neuzugang Pony „Max“ wird sich über ein paar Streicheleinheiten freuen. Auch in diesem Jahr erwartet die Kinder wieder ein buntes Programm rund um die Themen Natur, Tiere und Umwelt. Ebenso wird die Kinder- und Jugendfarm in diesem Jahr verstärkt den Aspekt der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes in ihre pädagogische Arbeit mit einfließen lassen. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 

07. März 2019

Tobias Beck führt die Kandidatenliste der FDP-Wadgassen für den Gemeinderat an

Der FDP-Gemeindeverband Wadgassen ist im Februar zusammen gekommen, um die Kandidaten zur Kommunalwahl 2019 aufzustellen. Die Mitgliederversammlung konnte neben der Kreisvorsitzenden der FDP-Saarlouis, Patrizia Zimmer, auch den Europakandidaten der Saar-FDP, Roland König, in ihrer Runde begrüßen. Björn Schäfer, der Vorsitzende des FDP-Gemeindeverbandes Wadgassen, konnte für die Gemeinderatswahl Tobias Beck als Spitzenkandidaten vermelden. Auf Platz 2 folgt Norbert Hackert, der als Parteiloser wieder mit seiner Erfahrung für die FDP in den Rat folgen will. Die weiteren Kandidaten sind Florian Zipfel, Ralph Wolf, Björn Schäfer, Peter Wirbel, und Hubert Schmal. Ebenfalls aufgestellt wurde die Kandidatenlisten für den Ortsrat Wadgassen mit Hubert Schmal, Tobias Beck und Florian Zipfel. Für den den Ortsrat Hostenbach wurden Ralph Wolf, Peter Wirbel und Norbert Hackert als Kandidaten gewählt. Der Vorsitzende der FDP Wadgassen, Björn Schäfer, zu den Ergebnissen: „Wir haben nun kompetente und sehr motivierte Teams für die Kommunalwahlen aufgestellt, sodass wir jetzt mit dem Wahlkampf starten und die Wadgasser Bürger von unseren liberalen Ansichten zu den Themen vor Ort überzeugen können“ - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, FDP, Politik


 

Historisches Bild der Stunde
Luftaufnahmen Roden


26. Februar 2019

Saisoneröffnung auf der Vaubaninsel

Saarlouis. Die "7. Saarlouiser Festungstage" werden am Samstag, 9. März um 19 Uhr auf der Vaubaninsel eröffnet. Von März bis Oktober präsentieren das Saarlouiser Kulturamt und der Inselwirt Sascha Gimler ein abwechslungsreiches Kulturprogramm. Die Vaubaninsel im Herzen der Stadt Saarlouis ist zu einem beliebten Treffpunkt geworden für Genießer, die bei einem Gläschen Wein und Flammkuchen Ruhe und Erholung in der freien Natur suchen, aber auch für Musikfreunde verschiedener Genres. Das Programm ist vielfältig und abwechslungsreich. Los geht's am 9. März mit der Saisoneröffnung im Vaubaninselgebäude. Inselwirt Sascha Gimler und sein Team präsentieren in der kommenden Saison verschiedene Neuerungen. Neben einer Gin- und Pastis-Bar mit Spezialitäten der Brennerei Penth, steht ab sofort auch eine große Auswahl an Craft-Beer zur Auswahl. Sommelier Lars Leistenschneider von der Weinscheune Hüttersdorf stellt an diesem Tag verschiedene neue Weine vor, die künftig die Weink ... ganzen Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 

13. Februar 2019

Karnevalsverein „De Picarda Fräsch“lädt ein zur aktiven Teilnahme beim Faasendumzug

Der Karnevalsverein „de Picarda Fräsch" e.V. führt seinen traditionellen Faasendumzug am Samstag, den 02. März 2019 durch. Die Aufstellung erfolgt gegen 14:30 Uhr auf der “Dellt” im Bereich des Sportplatzes. Der Umzugsbeginn ist um 15:00 Uhr und führt durch die Dorfstraße bis zur Mehrzweckhalle. Anschließend findet dort die Preisverleihung für die schönsten Fußgruppen und Wagenformationen statt. Nach der Preisverleihung geht es nahtlos in den Fastnachtsball mit DJ Meng über. Der Faasendumzug braucht jedoch noch aktive Teilnehmer. Interessenten melden sich bitte schriftlich bis zum 16. Februar 2019 bei Frau Kornelia Harig, Sportplatzstraße 15, 66740 Saarlouis, Fax 06831-69006 oder per Email an kh@de-picarda-fraesch.de. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin, Karneval


 

 

  weiter



11. Februar 2019

Der große Krieg ist zu Ende - was dann?

Umbrüche in Politik und Gesellschaft als Folge des Ersten Weltkriegs an der Saar - Schon vor dem Ende der Kampfhandlungen hatten die Entbehrungen und Verluste des Krieges in Deutschland zu wachsender Kriegsmüdigkeit geführt. Mit dem Waffenstillstand am 11. November 1918 blieb die Zukunft weiter ungewiss. Der Sturz des Kaisers und die Revolution mit Arbeiter- und Soldatenräten lösten Verunsicherung, aber auch eine Aufbruchsstimmung aus. An der Saar kam die besondere Situation der französischen Besatzung und der drohenden Abtrennung vom Deutschen Reich hinzu. Der Vortrag zeigt sowohl die politische Problematik als auch die schwierige Bewältigung des Alltags zum und nach dem Kriegsende in der Saarregion auf und beruht zu großen Teilen auf Quellen aus der Saarlouiser Saarzeitung. Eine Veranstaltung des Historischen Vereins für die Saargegend in Kooperation mit dem Städtischen Museum Saarlouis - Mittwoch, 20. Februar 2019, 19:00 Uhr - Studio, Theater am Ring, Saarlouis - Eintritt frei. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 

11. Februar 2019

Filme über die „Faasend“ in Beaumarais

Der Verein für Mundart und Geschichte Beaumarais lädt zu einer Filmvorführung am Rosenmontag den 4. März 2019 um 17 Uhr ins Dorfhaus Beaumarais, Hauptstraße 48, ein. Im Rahmen eines geselligen Beisammenseins werden entsprechend der aktuellen Jahreszeit Filme über die „Faasend“ in Beaumarais gezeigt. Dabei werden alte Filme von Umzügen und Ausschnitte aus Kappensitzungen zu sehen sein. Der Verein für Mundart und Geschichte Beaumarais setzt mit dieser Veranstaltung seine Reihe der Filmnachmittage fort. Die bisherigen Veranstaltungen hatten ein sehr großes Interesse gefunden. Der Verein hofft auch diesmal auf viele Besucherinnen und Besucher. Der Eintritt ist frei. Foto: „Faasend“ in den 1960er Jahren im früheren Beaumaraiser Gasthaus Bonnet (Quelle: Verein für Mundart und Geschichte Beaumarais) - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 

 

  weiter



10. Februar 2019

GKG Fraulautern 1949 e.V.

‼️ 🚧 🏗 ÄNDERUNG ZUM UMZUG🏗🚧‼️ Unser Umzug geht aufgrund der Dauerbaustelle in der Jahnstraße dieses Jahr eine andere Strecke! Die Aufstellung findet in der Lachwaldstraße statt. Von dort aus geht es durch die Kreuzbergstraße weiter in die Jahnstraße. In der Jahnstraße angekommen geht der Umzug seinen gewohnten Weg zum Vereinshaus. Wie im letzten Jahr findet auch dieses Jahr kein Umzugsball im Vereinshaus statt. Um den Hallenboden zu schützen, musste dieser aufwendig abgeklebt werden und am nächsten Tag von einer Fachfirma teuer gereinigt werden bevor wir ihn wieder abbauen konnten. Für die notwendigen Sicherheitskontrollen am Eingang und auch um in der Halle für Sicherheit zu sorgen mussten immer mehr Dienstleister beauftragt werden, die verhindern, dass Drogen und Starkalkohol ins Vereinshaus eingeschleust werden. Dennoch nahmen die Polizeieinsätze in den letzten Jahren leider merklich zu. Selbst vor Vandalismus wurde nicht halt gemacht. Auch die Auflagen bei der Getränkeausgabe wurden in den letzten Jahren merklich verschärft. Ein Beispiel ist das Verbot Flaschen oder Gläser auszugeben. Zusätzlich zogen sich Aufräum- und Reinigungsarbeiten bis tief in die Nacht hinein und so wurde die Veranstaltung mehr und mehr unrentabel für unsere Vereinskasse. Aus diesen Gründen ist es uns nicht mehr möglich den Umzugsball in der Ihnen bekannten Form durchzuführen, sodass auch dieses Jahr nach unserem Umzug das Vereinshaus geschlossen bleibt. Wir dürfen alle Feiertüchtigen auf dem Brunnenplatz vor dem Vereinshaus begrüßen. Für das leibliche Wohl ist auch dort bestens gesorgt! Um unseren schönen Umzug bewundern zu können, kaufen Sie sich ein Umzugsbändchen. Sie werden am Straßenrand während des Umzugs für nur 1€ verkauft! - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin, Karneval


 

08. Februar 2019

Veranstaltung Sicherheit gegen Einbruchsdiebstahl im Kreis Saarlouis

Der FDP-Kreisverband Saarlouis lädt ein zur Veranstaltung "Sicherheit gegen Einbruchsdiebstahl im Kreis Saarlouis". Diese findet statt am am 20.02.2019 um 19:00 Uhr im Gasthaus Gellenberg, Niedaltdorfer Str. 25 in Rehlingen-Siersburg im Ortsteil Hemmersdorf. Anwesend sind an diesem Abend die FDP Kandidaten für die Kreistagswahl 2019: aus Dillingen die Spitzenkandidatin Petra Bock und aus Rehlingen-Siersburg Andreas Hoffmann, der auch das Amt als Vorsitzender der Jungen Liberalen im Kreis Saarlouis inne hat. Zum Thema referieren Vertreter der örtlichen Polizei und Experten für Kriminalitätsprävention aus Saarbrücken sowie Joachim Geiger (FDP-Landesvorstandsmitglied). Er berichtet aus der Sicht der Versicherungsbranche: Wie man sich vor Einbrüchen schützen kann - aber auch, was man beachten muss, wenn eingebrochen wurde. Eine Diskussion ist ausdrücklich erwünscht! - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 



05. Februar 2019

Baumschnittkurs beim Kleingärtnerverein Roden e.V.

Der jährliche, kostenlose und traditionelle Baumschnittkurs beim KGV Roden findet am 02. März 2019 um 9:00 Uhr statt. Treffpunkt ist vor dem Vereinshaus in der Kleingartenanlage. Der erfahrene und bewährte Gärtnermeister Alois Rau ist Kursleiter. Er wird in Theorie und Praxis durch das Programm führen. Den Abschluss des Kurses bildet ein kleiner Imbiss in unserem Vereinsheim. Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Der Vorstand - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden,


 

01. Februar 2019

Karnevalsverein „De Picarda Fräsch“lädt ein zur aktiven Teilnahme beim Faasendumzug

Der Karnevalsverein „de Picarda Fräsch" e.V. führt seinen traditionellen Faasendumzug am Samstag, den 02. März 2019 durch. Die Aufstellung erfolgt gegen 14:30 Uhr auf der “Dellt” im Bereich des Sportplatzes. Der Umzugsbeginn ist um 15:00 Uhr und führt durch die Dorfstraße bis zur Mehrzweckhalle. Anschließend findet dort die Preisverleihung für die schönsten Fußgruppen und Wagenformationen statt. Nach der Preisverleihung geht es nahtlos in den Fastnachtsball mit DJ Meng über. Der Faasendumzug braucht jedoch noch aktive Teilnehmer. Interessenten melden sich bitte schriftlich bis zum 16. Februar 2019 bei Frau Kornelia Harig, Sportplatzstraße 15, 66740 Saarlouis, Fax 06831-69006 oder per Email an kh@de-picarda-fraesch.de. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin, Karneval


 



30. Januar 2019

Galakappensitzung des SKC de Boules

Wie immer ein MUSS! - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin, Karneval


 

30. Januar 2019

Rhythmus, Rap und Reime: Bas Böttcher eröffnete vhs-Semester

Besondere Deutschstunde mit der vhs Saarlouis: Zum Auftakt des neuen Semesters zeigte Slam-Poet Bas Böttcher im ausverkauften Theater-Studio eindrucksvoll, was man mit Sprache und Rhythmus alles anstellen kann. Ein Abend der nachklingt: Bas Böttcher, Poetry-Slam-Urgestein und Experte für unterhaltsame Lyrik mit Tiefgang, eröffnete das neue vhs-Semester mit einem Donnersturm aus Rhythmus und Reimen, der sich seine Aufmerksamkeit förmlich einforderte. In seinem Repertoire: Gedichte und Erzählungen, lyrische Kompositionen, die ins Staunen versetzen. Da erklingt das Gedicht übers Tanzen im Walzertakt und der Erlkönig läuft im Beatbox-Galopp – lautmalerische Vignetten, deren Form den Inhalt übertönt und ihm gerade dadurch eine Bedeutung verleiht, derer Worte alleine nicht mächtig wären. Böttcher fasziniert mit Doppeldeutigem und Widersprüchlichem, mit Wörtern, die er „gegen den Strich bürstet“. Dazwischen ertönt ein Stück in „pseudo-deutsch“, mit zusammengefasst ... ganzen Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, vhs, Termin


 

Rund ums Essen - aus der Antike und dem Mittelalter

Lasset uns die Speisen färben ;-)

(von Susanna)

Die gedrückten Kartoffeln der Lischdorfer Ingedemten werden durch Beigabe von gebratenen Zwiebeln braun, das Färben von Speisen ist jedoch weit älter.

Der Beginn liegt in Antike und Mittelalter - wenn es um das Essen ging war es so unterschiedlich nicht, was Vorlieben anging - zumindest hinsichtlich des Spruches "Das Auge isst mit".

Bsp.: De holeribus - ‚Ut omne holus smaragdinum fiat: omne holus smaragdinum fiat, si cum nitro coquatur.’ - Über Gemüse: Wie alles Gemüse smaragdgrün wird: Alles Gemüse wird smaragd-grün, wenn es mit Natron gekocht wird.

Gefärbte Speisen waren, genau wie Schaugerichte heut(man denke auch an die immer stärker aufkommende Designküche), äußerst beliebt und im Gegensatz zu diesen neuen Varianten äußerst einfach herzustellen. Wappen und Familienfarben, ganze Gemälde wurde auf Kuchen und Torten gemalt, Süßspeisen wie Mandelmilchgelee in verschiedenen Farben getönt, aber auch Hühner, Fisch und Fleisch wurden gefärbt.

Liest man obige Zeilen wird aber irgendwie schon klar, dass diese Verschönerungen eher etwas für die Reichen gewesen sein musste. Der Bauer samt Familie dürfte schon mit etwas Deftigem höchst zufrieden gewesen sein.

 

Grün: Petersilie oder Spinat

Schwarz: geriebener Lebkuchen oder Schwarzbrot

Rot: Obsäfte, Beerensäfte, rote Beete

Gelb: Safran oder Eigelb mit Mehl

Braun: Zwiebelschalen

Schwarz: Nelkenpulver oder schwarzer Kirschsaft

 

Gerne wurde auch vergoldet und versilbert - selbstverständlich nur von Köchen, deren Herren auch die entsprechenden Mittel zur Verfügung stellen konnten. Dass Petersilie in Marzipan zu gewissen geschmacklichen Veränderungen führt war allerdings weniger von Bedeutung - auf das Aussehen kam es an. Geschmachsnote eindeutig: buäh :-)

"In der Natur des Färbens von Speisen lag auch allerdings einiges Kuriose. So wurde eine Festgesellschaft in Florenz durch den erfindungsreichen Färbemeister beinahe vergiftet - nebst Chlor für Weiß wurde auch mit Grünspan für Grün gefärbt" (vgl. Trimolchios).

Die Gabel

Kleine, dreizinkige Gabeln sind in Europa schon aus römischer Zeit wie etwa aus einem Schatzfund von Vienne bekannt. Von Byzanz aus gelangten sie wohl durch Heirat zwischen Fürstenhäusern in das Italien der Spätrenaissance.

Quellen zufolge benutzten die Römer zur Zeit der Antike zum Aufspießen von Fleisch Essstäbchen, fünfzinkige Gabeln dienten nur zum Vorlegen; überwiegend aßen sie mit den Händen.

Von Byzanz, dem ehemaligen Oströmischen Reich gelangte die Gabel im Frühmittelalter zu den Normannen, die intensive Handelsbeziehungen mit den Byzantinern unterhielten. Dies beweisen Funde von zwei- bis dreizinkigen Fleischgabeln aus Haithabu[1] und Birka. Sie wurde jedoch zu dieser Zeit im christlichen Mitteleuropa als Werkzeug des Teufels angesehen und daher nicht verwendet.

Der erste Bericht über Gabeln in Mitteleuropa stammt aus dem 11. Jahrhundert vom Hof des Dogen Orseolo II. in Venedig. Der Kirchenlehrer Petrus Damiani berichtete, dass eine Prinzessin aus Byzanz sie eingeführt habe. Er verurteilt diese neue Mode als „sündhafte Verweichlichung“ (vgl. Gert von Paczensky/Anna Dünnebier, Leere Töpfe, volle Töpfe. Die Kulturgeschichte des Essens und Trinkens, München 1994, S. 318).

Kleine zweizinkige Gabeln benutzte der italienische Adel im Mittelalter zunächst, um sich beim Essen von Obst nicht die Hände zu beschmutzen. Um die Mitte des 14. Jahrhunderts nennt das Haushaltsinventar des Königs von Frankreich zwölf Gabeln, zur selben Zeit besaß Herzog Karl von Savoyen nur eine einzige Gabel. Belegt ist, dass noch König Matthias Corvinus im 15. Jahrhundert mit den Fingern aß, ebenso Anna von Österreich und ihr Sohn Ludwig XIV. von Frankreich. Hier setzte sich die Gabel beim Adel später durch als in Italien. (vgl. Hannsferdinand Döbler, Kochkünste und Tafelfreuden, 1972, S. 155 ff.)

Um 1600 berichtet ein Chronist von einem Mahl in Frankreich: „Während ich einen saftigen Braten verzehrte, bemerkte ich vier Herren, die nicht ein einziges Mal das Fleisch mit den Fingern berührten. Sie führten Gabeln zum Mund und beugten sich tief über ihre Teller. Da ich keine Erfahrung besaß, wage ich nicht, es ihnen nachzutun, und aß nur mit meinem Messer.“ (vgl.Hannsferdinand Döbler, a.a.O. S. 157).

Vierzinkige Gabeln gibt es seit dem 17. Jahrhundert in Frankreich. Zunächst nur in Italien begann die Gabel im 16. Jahrhundert als Essbesteck in Mode zu kommen. Im Mittelalter wurde sie lange Zeit von der katholischen Kirche abgelehnt, da sie als Symbol des Teufels angesehen wurde (vgl. Artikel Gabel im Lexikon des Mittelalters, München 1991). Zudem galt sie allgemein als weibisch und geziert. Luther sagte 1518: „Gott behüte mich vor Gäbelchen.“ Erasmus von Rotterdam präzisierte wenig später: „Was gereicht wird, hat man mit drei Fingern oder mit Brotstücken zu nehmen.“ In italienischen Tischregeln vom Anfang des 17. Jahrhunderts heißt es: „Unsere Mitglieder mögen von ihrem Tisch Gabeln und Löffel verbannen. Hat uns die Natur nicht fünf Finger an jeder Hand geschenkt? Warum wollen wir sie mit jenen dummen Instrumenten beleidigen, die eher dazu geschaffen sind, Heu aufzuladen als das Essen?“

In den Klöstern war die Benutzung von Gabeln lange Zeit ausdrücklich untersagt.

„Die Gabel als Teil des persönlichen Essbestecks setzte sich in Deutschland erst gegen Ende des 17. Jahrhunderts in breiten Schichten durch. Im höfischen Bereich ist sie etwas früher als Vorlegegabel für Fleisch und vereinzelt als Konfekt- oder Käsegabel nachzuweisen.“

 

Nach: Seite „Essbesteck“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 9. Juli 2009, 06:07 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Essbesteck&oldid=62016919 (Abgerufen: 7. August 2009, 10:43 UTC)

alle Beiträge



30. Januar 2019

Fasching auf der Kinder- und Jugendfarm Saarlouis

Faschingsfreizeit, 25.2.-1.3.2019. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin, Karneval


 

27. Januar 2019

Närrisches Wochenende beim KV „de Picarda Fräsch“ e.V.

Am Freitag, den 22. Februar 2019, veranstaltet der Karnevalsverein „de Picarda Fräsch“ seine Galakappensitzung. Die 2. Kappensitzung findet am Samstag, den 23. Februar 2019, statt. Los geht’s an beiden Tagen um 20:11 Uhr in der Mehrzweckhalle in Picard. Geboten wird ein stimmungsvolles Programm mit attraktiven Garde- und Schautänzen, humorvollen Sketchen, mitreißenden Büttenreden und wirbelnden Tanzmariechen. Der Kartenvorverkauf findet am Freitag, den 08.02.2019, von 17:00 – 19:00 Uhr und am Samstag, den 09.02.2019, von 12.00 bis 14.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Picard statt. Weitere Karten können anschließend bei MTG Deutschland, St. Avolder Straße 66 in 66740 Saarlouis nach telefonischer Vereinbarung (Telefon: 06831 – 4004790, Handy: 0152-53488393) erworben werden. Die Eintrittskarten werden zu einem Preis von 10,00 € angeboten. Die angebotenen Sitzplätze sind nummeriert. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Karneval


 


Redaktionszugänge für den neuen Chun²-Channel eingerichtet. Und es darf gepostet werden ;-) #rodena #mult


Neuer und eigener Chun²-Channel für die rodena ePapers #rodena


mehr


Saarland, Trial-and-Error-Feldlabor der RAG


Eine Betrachtung der aktuellen Diskussion: Kindersoldat*innen und die aktuelle Bundeswehrsituation


Ehrenamt von der Politik zwischen sich und Flüchtlinge geschoben – muss das sein?! Wohl kaum.


mehr


mehr



24. Januar 2019

Faschingsspaß auf der Farm!

Vom 25.02.-01.03.2019 findet unsere erlebnispädagogische Faschingsfreizeit statt. Wie immer könnt ihr viele tolle Erfahrungen auf der Farm und im Naturschutzgebiet „Ellbachtal“ sammeln und mit Freunden teilen. Außerdem erwartet Euch ein buntes Kreativ- und Bastelangebot! Alle Infos und Anmeldungen erhaltet Ihr auf Anfrage unter info@kjf-saarlouis.de! Wir freuen uns auf Euch! - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 

23. Januar 2019

Frühjahrsprogramm „Aktiv älter werden...“ startet wieder

Die Infobroschüre „Aktiv älter werden - Kurse und Veranstaltungen auch für zukünftige SeniorInnen“ 1. Halbjahr 2019 wurde gestern im Theater am Ring vorgestellt. Die Broschüre feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum. Die Seniorenmoderatorin der Kreisstadt Saarlouis bietet mit der Vhs der Kreisstadt, der Frauenbeauftragten des Landkreises und der Kath. Familienbildungsstätte Saarlouis e.V. Kurse sowie Veranstaltungen an, die die Bedürfnisse älterer Menschen berücksichtigen. Aber auch Angehörige und interessierte Bürgerinnen und Bürger sind zu diesen Vorträgen herzlich eingeladen. Die Kooperation der beiden Bildungsträgern, der Senioren- und Frauenbeauftragten hat sich in der Vergangenheit bestens bewährt. In den letzten Jahren wurde deutlich, dass die Themen rund ums „Älter werden“ nicht nur ältere Menschen interessieren, sondern auch von jüngeren Menschen und Angehörigen nachgefragt werden. Dies war von Anfang an ein wichtiges Anliegen der Kooperationspartner, denn das Thema „Älter werden“ sollte nicht ausschließlich älteren Menschen angeboten werden. Diese Veranstaltungsreihe war auch angedacht, das Verständnis der Generationen zu fördern. Das Programm weist auf fünfzehn verschiedene Informationsveranstaltungen und Kurse mit medizinischen, ernährungs- und bewegungsorientierten Aspekten hin. Zu finden ist die neue Broschüre „Aktiv älter werden ...“ an der Bürgerinfo des Rathauses und an anderen öffentlichen Stellen. Natürlich kostenlos. Nähere Informationen erteilt die Seniorenmoderatorin der Kreisstadt Saarlouis, Birgit Cramaro, Telefon: 06831/443-383, Telefax: 06831/443-410, Email: cramaro@saarlouis.de (bc) - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Info


 



21. Januar 2019

Närrisches Wochenende beim KV „de Picarda Fräsch“ e.V.

PICARD. Am Freitag, den 22. Februar 2019, veranstaltet der Karnevalsverein „de Picarda Fräsch“ seine Galakappensitzung. Die 2. Kappensitzung findet am Samstag, den 23. Februar 2019, statt. Los geht’s an beiden Tagen um 20:11 Uhr in der Mehrzweckhalle in Picard. Geboten wird ein stimmungsvolles Programm mit attraktiven Garde- und Schautänzen, humorvollen Sketchen, mitreißenden Büttenreden und wirbelnden Tanzmariechen. Der Kartenvorverkauf findet am Freitag, den 08.02.2019, von 17:00 – 19:00 Uhr und am Samstag, den 09.02.2019, von 12.00 bis 14.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Picard statt. Weitere Karten können anschließend bei MTG Deutschland, St. Avolder Straße 66 in 66740 Saarlouis nach telefonischer Vereinbarung (Telefon: 06831 – 4004790, Handy: 0152-53488393) erworben werden. Die Eintrittskarten werden zu einem Preis von 10,00 € angeboten. Die angebotenen Sitzplätze sind nummeriert. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Karneval


 

15. Januar 2019

PetraBock (FDP): Verhandlungen über Zukunft von Ford zügig voranbringen: „Landesregierung und Landrat müssen Strukturwandel gestalten!“

Die Wettbewerbsfähigkeit des Saarlandes hängt stark an der Automobilindustrie, knapp ein Drittel der gesamten Bruttowertschöpfung kommt aus dem produzierenden Gewerbe. Im Saarland und speziell im Kreis Saarlouis haben sich besonders viele Zulieferer auf die Produktion von Verbrennungsmotoren spezialisiert. Die Spitzenkandidatin der FDP Saarlouis für die Kreistagswahl, Petra Bock, warnt vor einem massiven Verlust an Arbeitsplätzen und Wertschöpfung im Kreis und stellt sich daher hinter den Betriebsrat von Ford, der mit Forderungen nach schnellen Verhandlungen über den langfristigen Erhalt des Werkes in die Offensive gegangen ist: „Der langfristige Verbleib des Fordwerkes in Saarlouis ist lebensnotwendig für unseren Kreis. Ford ist der größte Arbeitgeber im Kreis Saarlouis und mit den vielen Zulieferbetrieben der wirtschaftliche Motor der gesamten Region auch über den Kreis hinaus. Ein Ende für Ford würde den wirtschaftlichen Kollaps bedeuten. Das muss dringend verhindert werden. Daher unterstützen wir mit allen Kräften die Initiative des Betriebsrats, schnelle Verhandlungen mit Ford zu führen, um das Werk langfristig zu sichern. Gleichzeitig sind aber auch gerade die Abgeordneten und Minister aus dem Kreis gefordert, sich in Brüssel, Berlin und Saarbrücken für realistische politische Rahmenbedingungen einzusetzen, die einen Fortbestand der Automobilindustrie überhaupt ermöglichen“. Bock fordert Landesregierung und Landrat zudem auf, den bevorstehenden Strukturwandel aktiv zu gestalten: „Es wird in Zukunft auch im Kreis Saarlouis sicher einen Strukturwandel geben müssen. Land und Kreis sind aufgefordert, diesen aktiv abzumildern und zu gestalten. Hierfür müssen die richtigen Rahmenbedingungen gesetzt werden, damit Unternehmen im Kreis bleiben und neue Unternehmen dazukommen. Besonders wichtig ist dabei die Digitalisierung. Wir sollten uns mit allen Kräften bemühen, dass der Kreis Saarlouis zum Zukunftskreis wird“. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Politik, FDP


 



11. Januar 2019

Petra Bock, (FDP), sieht Chancen im neuen Kreishaushalt vertan

Die Freien Demokraten im Landkreis Saarlouis kritisieren den kürzlich beschlossenen Kreishaushalt des Landkreises Saarlouis im Hinblick auf mangelnde Sparbemühungen, einer fortlaufenden Verschuldung und falscher Prioritätensetzung bei Neubeschaffungen. „Den Beschluss des Kreistages, ein Elektrofahrzeug oder ein Fahrzeug mit alternativen Antriebsarten als Dienstfahrzeug für die Bediensteten zu beschaffen, sehe ich kritisch. Die Wertschöpfung muss in unserem Landkreis gehalten werden! Im Rahmen von Beschaffungen müssen die Unternehmen vor Ort unterstützt werden, um Arbeitsplätze sowie Steuereinnahmen hier zu halten“, so Petra Bock, die Spritzenkandidaten der FDP für den Kreistag Saarlouis. Dass der Umlagesatz der Kreisumlage auf 48,8 % gefallen ist, begrüßen die Freien Demokraten grundsätzlich, weisen jedoch darauf hin, dass sowohl im Landkreis Sankt Wendel mit 42 %, als auch dem Landkreis Neunkirchen mit 46 %, dieser immer noch geringer ausfällt. Auch leichte Senkungen können für die Städte und Gemeinden große Spielräume eröffnen. Vor diesem Hintergrund sei es nicht zielführend, stetig neue Ämter und Stabsstellen im Landratsamt zu schaffen. Vielmehr müsse sich auf die Kernverwaltung konzentriert werden sowie eine effiziente und bürgerfreundliche Aufgabenwahrnehmung im Mittelpunkt der Kreisarbeit stehen, kommentieren die Freien Demokraten in Hinsicht auf die Bestrebung von Landrat Lauer, ein neues Amt für Ehrenamtsförderung zu schaffen, die bereits als Aufgabenbereich durch das Amt für Soziale Dienste abgedeckt wird. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, FDP, Politik


 

Startseite   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34   35  

 

Rund um den 27. März
Aktuelles diesen Monat

Heute liegt kein Gedenktag vor
 
 
 
 
 

 

 

 

In eigener Sache: Artikel, die hier veröffentlicht werden sollen, schicken Sie bitte an redaktion(at)rodena.de.

 

Hinweis: Bild- und Textmaterial unterliegen der Academia Wadegotia Documentation Licence.

Partnersites: Gemeinde Wadgassen (private Seite) auf grossgemeinde-wadgassen.de | DIE. Linke Wadgassen | Bruderschaft der Heiligen Apostel Petrus und Paulus | Gemeinde Wadgassen | csw germany

 

Redaktion Rodena.de und Subportale (ausgenommen Bereiche des Heimatkundevereins sowie iursaar.de)
webredaktion@rodena.de

Technische Umsetzung und Ansprechpartner für technische Belange : CSW germany

 

Rodena Suche als Firefox / IE Suchbox hinzufügen

 
Impressum | Datenschutz | Linkvorlagen